Tolle Muster malen mit Kugeln vom Deoroller

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tolle Muster kann man mit Kugeln vom Deoroller malen... dazu braucht man ein paar Kugeln aus einem leerem Deoroller, einen Schuhkarton ohne Deckel, am besten Plaka Farbe (also nicht zu dünne Farbe) und ein Blatt weißes Papier, welches in den Schuhkarton passt. Man legt das Blatt in den Schuhkarton und dann die Kugeln darauf. Auf jede Kugel gibt man einen kleinen Klecks Farbe, einmal rot, gelb, blau, grün oder andere. Auch schwarze Farbe sieht gut dazu aus. Dann wird der Schuhkarton hin und her bewegt und die Kugeln malen ein Muster aus Linien. Das macht nicht nur Kindern Spaß. Da Plaka Farbe wasserfest ist, hält diese Farbe sehr gut auf den Kugeln und die Kinder haben gleich wunderschöne farbige Murmeln, die sie sogar noch selbst gemacht haben. Also: Kugeln vom Deoroller aufbewahren und falls man keine Kinder hat, kann man sie im Kindergärten abgeben. Die Kinder dort freuen sich auch darüber.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 fReady
19.6.12, 17:45
Schöne Idee.
1
#2
4.7.12, 13:58
Wie bekommst du die Kugeln raus? Schade dass man den Deoroller nicht mit Farbe auffüllen kann, dass wäre bestimmt auch lustig....
#3
7.7.12, 10:58
Ja das wüsste ich auch, wie du die Kugeln rausbekommst?!
#4
7.7.12, 14:57
Das Plastikteil mit einem Messer "abschubsen". Klar kann man das versuchen zu füllen. Ich habe es allerdings noch nicht gemacht. Berichtet mal, wenn ihr das gemacht habt, ob man mit dem Deoroller auch malen kann. Die Kugel geht aber auch so raus. Mit einem spitzem Messer unter pieksen.
#5
11.7.12, 19:08
okay dann werd ich das mal probieren!!
2
#6
21.8.12, 13:40
Einfach nur super !!!
Da ich zur Zeit meinen 3 Jahre alten Enkel bei mir habe konnte ich den Spasseffekt sofort nachvollziehen. Die Kugeln sammle ich schon seit Längerem für unseren Kater als immer wieder gern genutztes Spielzeug.
#7
21.8.12, 23:25
freut mich :)
9
#8
30.8.12, 11:45
Prima Idee - zum Glück werfe ich leere Deo-Roller ohnehin nie weg. Und sie haben mir schon gute Dienste geleistet.

Man kann sie ganz leicht zum Auswaschen und Wiederbefüllen öffnen (zumindest die Typen, die ich bisher benutzt habe):
Mit einem mittleren Schraubenzieher (Richtig: Eigentlich SchraubenDREHER!) vorsichtig unter den Rand der Kugelhalterung fahren und diese mit Gefühl abhebeln. Ein Messer würde ich dafür unter keinen Umständen benutzen - zu groß die Verletzungsgefahr beim Abrutschen! Das Rausdrücken der Kugel von innen nach außen dürfte kein Problem sein, notfalls die Halterung etwas anritzen oder aufschneiden.

Ich benutze ausgediente Deoroller zum feindosierten Auftragen von Flüssigwaschmittel auf Hemdkragen oder Fettflecken, solche mit Glaskörper (z.B. Hidro*fugal) habe ich auch schon mit milder Bleiche gefüllt, um sie gezielter auftragen zu können. Sogar selbstgemachten Papierkleber kann man mit den Deorollern gut verteilen.

Die Glaskörper solo sind vom Design her keine unhübschen Väschen für den Schreibtisch. Wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre, pflücke ich nämlich öfter mal, was da am Wegesrand so wächst: Die ersten Schneeglöckchen, später im Jahr ein paar Stängel Kornblumen, Mohn oder was da sonst noch an unbekanntem blüht.

Daheim habe ich drei solcher Glaskörper in ein passendes, selbstgetöpfertes Gefäß gestellt und darin auf dem Küchenfenster ständig irgendwelche Senker zum Bewurzeln. In dem einen steht meist auch so ein Blütenstengel vom Wegesrand und schon ist eine kostenlose Deko für meinen geliebten Fenster-Frühstücksplatz geschaffen.
#9
30.12.13, 09:46
Bin begeistert von euren Ideen.
Ab jetzt wird kein Deoroller mehr
weggeschmissen.
#10
17.8.16, 18:18
Warum habe ich diesen Tipp nicht schon viel eher entdeckt? Einfach genial eure ganzen Ideen. Ich bin jetzt erst durch einen anderen Tipp, der auch mit Deorollern zu tun hat auf diesen Tipp gestossen. Ab sofort wird kein einzigster Deoroller mehr weggeschmissen.😄

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen