Vor dem Bezahlen der Tomaten die Stengel entfernen.

Tomateneinkauf

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beim Kauf von Tomaten löse ich diese immer von den Stengeln, bevor ich sie in meine Tüte packe. So muss ich das Gewicht der Stengel nicht mitzahlen und ein Stengel kann nicht das Fleisch der anderen Tomate verletzen, dadurch halten sie länger.

Bloß bitte vorsichtig die Stengel lösen, nicht reißen.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1 Skyflake
21.5.10, 16:10
Die Bananen kann man auch vor dem Kauf schälen. Besser ist jedoch, sie noch vor der Kasse zu verzehren. Auch von Erdbeeren ist immer der Stiel abzudrehen.
#2
21.5.10, 17:25
Hmh also ich mach das Grünzeug immer ab, hatte des öfteren Tomaten, wo dann der Stiel anfing zu schimmeln, obwohl die Tomaten noch gut waren.
Allerdings glaube ich kaum, daß der Stiel soviel Gewicht ausmacht.

;) Jeder wie er mag...

@Skyflake Die Tomatenrispen dürfen abgemacht werden, wie auch Möhrenkraut... Bananenschalen müssen dranbleiben, kannst ja mal beim Verkäufer deines Vertrauens nachfragen
#3
21.5.10, 17:59
Also dieser Tipp ist mir echt zu blöd. Ich glaube die Stiele sind nicht schwerer wie die der Äpfel. Ich habe sogar schon Leute gesehen, die von den Kirschen die Stiele entfernt haben. Naja jeder wie er mag.

TROTZDEM SCHÖNE PFINGSTEN
#4
21.5.10, 18:22
die tomaten halten an den stielen länger frisch weil in den stielen noch feuchtigkeit ist die die tomaten noch rausziehen
#5
21.5.10, 18:28
Man muss sparen wo man sparen kann.

Aber das Kotelett das kaufst du mit Knochen?
#6 Christina
21.5.10, 19:16
Ich arbeite im Verkauf...und ihr glaubt es nicht, es gibt Kunden, die holen sogar dass Kerngehäuse von den Paprikas raus...oder sie wiegen jeden Sack Kartoffeln ab.
Eigentlich gibt es Kunden, die wiegen wirklich einfach alles ab und regen sich dann auf wenn mal 20g fehlen...aber wenn 50g zuviel drin sind, wird nichts gesagt, sondern sich heimlich gefreut und schnell eingepackt....Tztz...(Das mit den Stengeln von den Tomaten find ich okay, mache ich auch..aber nicht wegen dem Gewicht, sondern einfach aus Gewohnheit...)
#7 leyla
21.5.10, 20:40
Ich arbeite in einem Obstladen und bei uns ist es Verboten die Tomaten von den Rispen zu reißen. Ich finde diesen Tipp unmöglich und dreist. Der Händler muß doch auch für die Rispen/Stängel bezahlen !!! Sehr egoistisch. Was glaubst du wieviel er an einer Kiste Tomaten verdient ? Und wenn er dann den Preis erhöht, weil du ja die Stängel nicht bezahlen willst, muss ich sie vielleicht mitbezahlen. Für mich ist das Diebstahl, denn die Rispen gehören zu den Tomaten es sei denn, sie fallen von alleine ab.
#8 jeannie
21.5.10, 20:45
Wie ist das denn, wenn die Tomaten ausdrücklich als Strauch- oder Rispentomaten angeboten werden? Ich denke, da gehört dann doch das "Gerippe" mit zum Angebot und muss mitgewogen werden? Hab ich jedenfalls immer so gemacht.

Abgesehen davon finde ich, dass Tomaten mit ordentlich Grünzeugs dran wenigstens noch nach Tomaten riechen und schmecken. Da kaufe ich die Sensorik halt mit, was bei den üblichen "Wassertomaten" leider nicht gelingt.
#9 silberboylo
21.5.10, 20:47
Der herrliche Duft, das feine Aroma steckt in den Blättern und Stielen der Tomaten und dies alles nehme ich mir garantiert mit nach Hause, um vor dem Verzehr nochmals daran zu riechen--hmmm.
#10
21.5.10, 20:57
nun, wenn ich aber nur 2 Tomaten brauche, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als sie von den anderen zu trennen und dann muss ich sie doch von den Rispen reißen, also kann es nicht verboten sein. Ich muss doch nicht den ganzen Strauch kaufen, wenn an einer Rispe 6 Tomaten hängen...
#11 Hogevecht
21.5.10, 21:41
Was ist denn so verkehrt am Sparen? Wer es nicht nötig hat oder einfach nur zu stolz ist, soll froh sein.........
#12 markaha
22.5.10, 06:10
@ Christine

wie holen denn Kunden das Kerngehäuse von Paprika raus - bringen die ein Messer mit und fangen im Laden an zu schnippeln?

Ich finde es auch gut zu sparen, aber wenn ich sowas lese, schüttele ich mein Haupt.

Ich kauf auch lieber Rispentomaten als "normale", weil die eben ein besseres Aroma haben. Klar, wenn da am Stengel sechse dranhängen, ich nur drei brauche, dann mach ich eben drei ab. Ist doch kein Problem.

Wenn dann aber am Stengel sechse hängen, nehm ich sie mit dem Stengel.
#13 velten
22.5.10, 10:54
Meine Güte, was für eine Aufregung. Wenn ich eine Roulade essen möchte, kaufe ich auch keine ganze Kuh.
Ich möchte mal wissen, was Ihr macht, wenn an einer Rispe 6 Tomaten hängen, Ihr braucht bloß 3 aber 4 sind faul ?
Na .?
Außerdem ging es vor Allem um das Verletzen der anderen Tomaten.
Mache es doch jeder, wie er möchte .
Trotzdem allen alles Gute.
#14
22.5.10, 16:26
@ #1 sehr geil!
#15
22.5.10, 16:26
*schulterzuck* Wer für die ungefähr drei Cent, die ein fast gewichtsloser Stengel ausmacht so ein Fass aufmacht und es auch noch als Tipp einstellt... Bei mir habe ich einfach die Erfahrung gemacht, daß sie am Stengel länger halten. Wenn ich nur drei brauch, brech ich den Stengel durch oder nehme einen Stengel, den wohlmeinende Mitmenschen schon "abgeerntet" haben.
#16 knuffelzacht
22.5.10, 17:41
@markaha: Wenn du den Stiel leicht eindrückst, kannst du Stiel samt größtem Teil vom Innenleben herausziehen.

Das weiß ich nicht, weil ich es im Laden so mache, sondern weil ich Paprika so verarbeite. Wäre mir ein wenig lächerlich, das im Laden so zu machen. Tomaten mache ich aber auch oft vom STrauch ab. Ganz einfach, weil den Strunk nicht brauche.
#17
21.10.10, 21:35
Also ich finde den Tipp gar nicht so lächerlich...ich mache das auch immer so! Auch wenn es nur ein paar Cents sind...aber wie sagt man so schön!? "Kleinvieh macht auch Mist"! ;) Und so hat man zuhause auch noch weniger Abfall..ist doch gut!
Aber das Innenleben einer Paprika würde ich auch nicht entfernen! ;)
#18
22.6.16, 14:57
Typische Meinungen bei denen sich nicht vorher informiert wurde.



Nur 2 Post-Beispiele dazu:

#8: Wie ist das denn, wenn die Tomaten ausdrücklich als Strauch- oder Rispentomaten angeboten werden? Ich denke, da gehört dann doch das "Gerippe" mit zum Angebot und muss mitgewogen werden?


#4: die tomaten halten an den stielen länger frisch weil in den stielen noch feuchtigkeit ist die die tomaten noch rausziehen



1. Zuerst gab es die "normalen" Tomaten. Ja die waren wässrig und boten sehr wenig Geschmack. Um für den Verkauf die besseren geschmackvolleren Tomaten auch besser und teurer verkaufen zu können, nannte musste eine andere Bezeichnung her (Strauch-/Rispen-Tomaten). So etwas nennt man Marketing. Aber das war auch für die Produktion/Ernte wichtig, denn so musste nicht jede einzelne Tomate gepflückt werden, sondern nur noch ein Strauch und somit wurde die Ernte schneller und günstiger.


2. Auch wenn diese geschmackvollere Tomatensorte als Strauch-Rispen-Tomaten verkauft werden, bezieht sich die Bezeichnung auf die Tomate und nicht auf irgend etwas anderes was noch dranhängt. Demgemäß braucht der Strauch auch nicht bezahlt werden und kann vorher entfernt werden. Falls die Tomaten in einer Verpackung sind und der Preis bereits feststeht, wäre das mMn OK, trotzdem ist es ratsam die Stengel möglichst frühzeitig zu entfernen.


3. Die Stengel sind toxisch, d.h. giftig. Bei reifen (roten) Tomaten ist der toxische Wert zu gering um Schaden anzurichten. Bei grünen Tomaten enthalten nicht nur die Stengel eine giftige Substanz, sondern auch die grünen Tomaten. Legt man die grünen Tomaten ein, sollte man nur ab+zu ein paar wenige genießen, da der toxische Wert deutlich höher in den Tomaten ist. Gleiches gilt für die Stengel, falls jmd diese mit einlegen sollte.


4. Manche meinen die Tomaten würden noch Saft aus den Stengeln erhalten. Dem ist nicht so, sondern genau andersherum. Dieser Effekt ist prinzipiell bei allem Gemüse so.
Deshalb bei Tomaten, Mohrrüben, Radischen usw. immer umgehend (spätestens wenn der Einkauf zu Hause eingeräumt wird) alles was dranhängt entfernen, damit das Gemüse länger frisch bleibt.

Jeder kann das selbst testen mit z.B. Radieschen die zur Saison recht günstig sind.
2 Radieschen-Bündel dürften dazu reichen.
Teilt die Radieschen in 3 Teile auf.

Beim 1. Teil lasst das grün-Zeug an den Radieschen dran.

Beim 2. Teil entfernt ihr das Grün-Zeug.

Beim 3. Teil entfernt ihr das Grün-Zeug und füllt die Radieschen in ein Behältnis mit Wasser ein, so das alle Radieschen mit Wasser bedeckt sind.
Die ersten 2 Teile kommen nicht in den Kühlschrank, da an der Luft der Unterschied der längeren Haltbarkeit deutlicher wird. Im Kühlschrank zieht das Grün-Zeug nicht soviel Feuchtigkeit aus den Radieschen.


Übrigens halten  Radieschen-Teile ohne Grün-Zeug im Wasser und im Kühlschrank aufbewahrt länger und bleiben auch 'knackfrisch', selbst wenn man Teil 2 auch mal im Kühlschrank ausprobiert und das vergleicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen