Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.
Ketchup selber machen ist ganz einfach möglich. Das Ergebnis ist nicht nur lecker, sondern auch viel gesünder!

Tomatenketchup selbstgemacht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zutaten

  • 1 kg sehr reife, geschmackvolle Tomaten (im Winter kann man die Dosenware nehmen mit den ganzen Tomaten im eigenen Saft! Holländische Wasserbomber eignen sich nicht, weder im Sommer noch im Winter!)
  • 300 g Paprika rot
  • 300 g Zwiebeln
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Pimentkörner
  • 4 Sternanis
  • 4 EL Tomatenmark
  • 150 ml Weißweinessig
  • 100 ml Rotweinessig
  • 100 g Zucker braun
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Ingwer gemahlen oder ein frisches Stück Ingwer (fingerdick, ca. 2 cm, geschält)
  • 1 TL Gewürznelken
  • 4-6 Lorbeerblätter

Zubereitung

  1. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten, vierteln, entkernen, klein hacken.
  2. Paprika halbieren, Kerne und alle weißen Bereiche rausschneiden und mit der Schnittstelle nach unten auf einem Blech auf oberer Schiene unter den im Backofen legen. Die Haut dunkelbraun werden lassen bis sie Blasen wirft, dann läßt sich die Paprika ganz easy schälen und das Fruchtfleisch gart ein wenig vor, in kleine Würfel schneiden.
  3. Zwiebeln schälen und klein würfeln.
  4. Tomatenstücke, Paprikastücke und Zwiebelwürfel in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze leicht köcheln lassen, mit dem Pürierstab schon mal vorpürieren.
  5. Die festen Gewürze in ein Tee-Ei geben und mitköcheln lassen (Pimentkörner, Sternanis, Gewürznelken, Lorbeerblätter, Ingwerstück) und die pulverförmigen Gewürze (Paprikapulver, Salz) unterrühren.
  6. Ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  7. Das Tee-Ei entfernen und die Masse durch ein Sieb pürieren. Anschließend den Zucker, den Essig und das Tomatenmark hinzugeben.
  8. 10 Minuten weiterköcheln lassen auf mittlerer Hitze. Abschmecken und ggf. nach Gusto nachwürzen, einmal kräftig aufkochen lassen und dann sofort in vorbereitete, sterilisierte(ausgekochte) Flaschen mit Schraubdeckeln füllen (z.B. leere Ketchupflaschen), fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

So ist der Ketchup ca. 3-6 Monate haltbar, deswegen lieber nur kleine Mengen kochen (je nach Verbrauch und Kopfanzahl).

Man kann das Rezept auch variieren, z.B. Curry zugeben für Curryketchup oder es mit Chilischoten feurig gestalten. Auch kann man den Rotweinessig z.B. mit Himbeeressig ersetzen und dem Ketchup eine andere Note verleihen. Einfach mal rumprobieren mit Gewürzen wie Thymian, Oregano, Liebstöckel. Oder 1-2 EL Senf hinzugeben.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Ähnliche Tipps

Wassersprudler im Test und Vergleich

Wassersprudler im Test und Vergleich

14 80
Tomatenketchup selbst gemacht

Tomatenketchup selbst gemacht

35 21
Karottenketchup

Karottenketchup

10 5
Tomatenketchup selbstgemacht - schnell und gesund

Tomatenketchup selbstgemacht - schnell und gesund

12 13
Der letzte Rest vom Ketchup

Der letzte Rest vom Ketchup

15 21
Hartbodenreiniger im Test und Vergleich

Hartbodenreiniger im Test und Vergleich

11 10
Balsamico-Hähnchenfilets

Balsamico-Hähnchenfilets

7 17
Ketchup - selbstgemacht und gesund

Ketchup - selbstgemacht und gesund

9 7

Kostenloser Newsletter