Tomatensauce - surprise

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jedes Jahr im August herrscht Tomatenschwemme und man bekommt selbige äußerst preiswert. Also, jede Menge Tomaten kaufen und für "teure Zeiten" vorbereiten.

Hier mal eine sehr einfache und doch außergewöhnliche Art einer Tomatensauce:

ca. 3 kg
Tomaten
1 L Coca Cola
Salz, Pfeffer, etwas Cayenne, etwas Zucker (oder Honig!) ca. 1/2 Tasse Aceto Balsamico

Tomaten waschen, vierteln (wer mag kann sie schälen, ich mache das nicht!). Im Mixer kurz pürieren (darf ruhig noch etwas stückig sein!), in einen großen Topf geben, Gewürze dazu, mit Coca Cola aufgießen und bei kleiner Temperatur ca. 1/2 Stunde köcheln lassen. Abschmecken, eventl. etwas nachwürzen nach eigenem Gusto.

Abkühlen lassen, in Gefrierbeutel oder Dosen abfüllen und einfrieren. So hat man auch im tiefen Winter immer eine frische Tomatensauce bereit! Übrigens, wir nehmen zum einfrieren meist Pet Flaschen von Granini, die lassen sich gut schlichten und sind sehr handlich in der Küche.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1
22.8.11, 20:11
Tomatensoße mit Coca Cola? Aber gut, wir probieren es aus. Bei den vielen Tomaten muss man sich ja schließlich was einfallen lassen. Und der Winter ist nachher wieder sehr lang.
Danke für den Tipp.
#2
22.8.11, 21:09
Ich bin immer für Soßentipps dankbar weil wir Pasta lieben, dazu soll ja auch möglichst eine leckere Soße gereicht werden. Wird die Soße mit Cola plus Zucker nicht arg süß?
#3 Ribbit
22.8.11, 21:10
Was heißt "die Flaschen lassen sich gut schlichten"?
Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit soviel Cola gut schmeckt.... ok, Zucker an die Tomatensoße, das mach ich auch.

Aber schmeckt das hier nicht nach Cola?
#4
22.8.11, 21:25
Dieser Tipp gefällt mir persönlich nicht.
Mit Coca Cola mache ich meine Abflüsse frei, die kommt mir
nicht an meine Tomaten.
#5
22.8.11, 23:29
@Ribbit: erselbst meint sicher "schließen" :)
#6 erselbst
23.8.11, 00:01
nein, er meint nicht "schließen" sondern schlichten--so wie man weinflaschen in einer weinkiste schlichtet!
#7
23.8.11, 00:22
@erselbst: Ich kann Weinflaschen in einer Weinkiste allenfalls schichten, im Sinne von stapeln. Deswegen gibt es keinen Streit, den könnte man schlichten :) Oder habe ich einen Denkfehler?
LG Backoefele
#8 erselbst
23.8.11, 00:27
bei uns heißt es halt "schlichten"--genau wie wir holz " schlichten". aber das spielt ja auch keine rolle
1
#9 erselbst
23.8.11, 06:09
@ribbit und mamamutti: erst ausprobieren--dann reklamieren. es muß ja nicht jedem schmecken. meine gäste mögen es jedenfalls. ausserdem: früher wurde mit natron geputzt--heute verwendet man es als backmittel und als lauge für brezen!!!!!
#10 wermaus
23.8.11, 11:47
Klingt ungewöhnlich, aber ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Auch wenn ich weiß, dass es nicht sooo gesund ist, mag ich Cola sehr gerne und denke, es gibt schlimmere Laster.
#11
23.8.11, 14:20
@erselbst: Kurz noch Off-topic: danke für die Erklärung, ich mag auch Redensarten aus anderen Regionen zu hören, zumal es interessant ist, daß dann ein einzelnes Wort zweierlei Bedeutungen haben kann :)
1
#12 Pitz
26.8.11, 22:29
Ein Liter Cola an die guten frischen Tomaten? Ich bin verleckert. Erkläre mir, warum das so gut schmeckt.
Mich persönlich würde es sträuben, ein überzuckertes künstliches Aroma-Phosphorsäure-Gemisch an frisches Gemüse zu schütten.
#13 Ribbit
26.8.11, 22:43
Aha, schlichten in dem Sinne kannte ich noch nicht. Wieder was gelernt :-D
Aber den Tipp werd ich trotzdem nicht ausprobieren, hab Angst, dass mir das echt nicht schmeckt. Ich hab auch nicht reklamiert, sondern nachgefragt.
4
#14 erselbst
27.8.11, 00:17
@pitz: die geschmäcker sind halt verschieden." katze frißt die mäuse roh--ich mag sie nicht einmal gekocht!"

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen