Tomatensuppe mit Frischkäse

Tomatensuppe aus der Provence mit Frischkäse - cremig & aromatisch

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Aus unserem letzten Urlaub in der Provence habe ich ein oberleckeres Rezept für Tomatensuppe mitgebracht. Diese Suppe ist ganz einfach zu kochen, aber geschmacklich ein Traum. Das Rezept ist ausreichend für vier Personen. Da jetzt im Winter frische Tomaten sauteuer sind und geschmacklich nahe am Nullpunkt sind, nehme ich passierte Tomaten aus dem Tetra-Pack. Die werden gleich nach der Ernte verarbeitet, garantieren also die ganzen Vitamine und den vollen Geschmack.

Und so gehts:

Zwei Zwiebeln hacken, in Öl andünsten und zwei Knoblauchzehen (gerne auch mehr) dazupressen. Ein Bund Supppengrün (oder zwei Päckchen TK-Suppengrün), ein bis zwei entkernte Chilies und zwei EL Tomatenmark mit anschwitzen. Wer möchte, kann mit etwas Pastis (oder Ouzo oder zur Not auch Metaxa, wer es ein bisschen sanfter mag, nimmt Weißwein) und einer Packung passierten Tomaten ablöschen. Kurz köcheln lassen, dann mit eineinhalb Litern Brühe aufgießen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen und anschließend ganz fein pürieren. Dabei mit dem Pürierstab ein halbes bis ganzes Päckchen Frischkäse (200 g, Doppelrahmstufe) unterrühren.

Den zurück auf den Herd stellen und nochmals erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und - ganz wichtig - Zucker. Dazu kommen natürlich noch reichlich Kräuter: Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Liebstöckel und Oregano. Wer es sich einfach machen will, nimmt Kräuter der Provence.

Um etwaigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen (ich weiß, es gibt Leute, die sich auf dieses Thema förmlich stürzen!): Wenn Kinder mitessen, lasse ich den Alkohol in der Suppe selbstverständlich weg. Dafür bekommt jeder Erwachsene einen Klecks Sahne oder Sauerrahm mit Ouzo oder Pastis (ich hoffe, ich schreibs richtig!) auf die Suppe. Und die Kids auch - alkoholfrei, Sahne oder Sauerrahm ohne Alkoholzusatz!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

16 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter