Topf- und Pfannendeckel streifenfrei reinigen

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mich immer wieder geärgert, dass die Glasdeckel von Töpfen und Pfannen, die nicht in die Spülmaschine dürfen, Streifen und Schlieren nach dem Spülen per Hand hatten. Jetzt nehme ich wenig Spülmittel und etwas Essig. Danach und jetzt kommts: fülle ich den Deckel mit warmem Wasser und löse im Deckel ein halbe Tablette Gebissreiniger auf. Dann wische damit den Deckel aus und reibe den Deckel mit Papier von einer Küchenrolle trocken. Die Deckel glänzen wie neu.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
13.3.12, 21:48
Das versteh ich nicht!! Was hast Du für Töpfe, deren Deckel nicht in den Geschirrspüler dürfen?Wie kochst Du, daß die Deckel nur mit Gebissreiniger zu säubern sind??
Meine Töpfe haben auch Glasdeckel. Ich brauch diese Deckel nicht einmal in den Geschirrspüler geben, sondern reinige sie nur mit warmem Wasser und einem Mikrofasertuch.
11
#2
13.3.12, 23:23
Ehrlich, Deine Sorgen möchte ich haben!

Und dann noch die Verschwendung: pro Deckel eine Halbe ...-Tablette. Und Küchenpapier. Ex und hopp.

Tut mir leid, ich habe so einen Kommentar noch nie geschrieben, aber hier fehlt mir jegliches Verständnis.

Beste Grüße natürlich trotzdem
3
#3
14.3.12, 08:03
Mama mia, was es doch für komische Glasdeckel gibt.
Ganz ehrlich und unverblümt: Kein guter Tipp. Sorry.

Nix für ungut. :)
4
#4
14.3.12, 09:04
Meine Glasdeckel können alle mit in die Spüma, doch wenn ich sie mal mit der Hand abwasche, werden sie auch nicht streifig. Nach dem Spülen werden sie mit klarem Wasser kurz nachgespült. Wenn sie sehr dreckig sind, weiche ich sie mal kurz im Spülwasser ein.
Trotzdem schöne Grüße
#5
14.3.12, 11:56
Ich tu meine Deckel, ob Glas oder Edelstahl immer in die Spümi, wenn überhaupt. Meist gehts auch ohne großartig abwaschen. Ich habe immer eine Sprühflasche in der Küche, in der etwas Spülmittel und Essig aufgefüllt mit Wasser ist. Damit sprühe ich alles ein. Vom Teller, der angetrocknet aus dem Zimmer meines Sohnes kommt, bis zur Bratpfanne und die ganze Küchenzeile. Das ne prima Sache, alles mit einem Mal blitzeblank.
4
#6 Oma_Duck
14.3.12, 12:40
Die Edelstahl- oder Emailledeckel haben die gleichen Streifen, aber man sieht sie nicht. Typischer Fall von überpenibel, sorry.
#7
14.3.12, 16:26
also ich spüle meine töpfe inkl. deckel auch meist direkt schnell nach dem kochen ab, so habe ich mehr platz in der spüma für andere dinge :) aber sollte ich meine deckel mit reingeben, dann werden die tipitopi sauber.

ich hatte vor meinen jetzigen kochtöpfen welche, bei denen der deckel so gruselige wassersammelstellen im griff hatte.. muhaaa.. da musste man aber einfach nur mit einem messer oder schraubendreher den griff abmachen und einmal gut drüberwischen und wieder zusammenschrauben und gut war es.. aber direkt mit gebissreiniger behandeln..neeee
#8
5.3.14, 07:42
Ob ihrs glaubt oder nicht, es gibt auch Leute, die ohne Spülmaschine auskommen müssen! Kommentare wie "ich packe alles in die Maschine, dann wirds sauber" helfen also nur bedingt...

Das mit dem Essig werde ich probieren, denn ich habe auch immer Flecken auf den Deckeln, die nicht weggehen. Keine Essensreste! Ich vermute Kalk, obwohl wir sehr weiches Wasser haben.
Die Gebissreiniger sind vielleicht etwas zuviel des Guten, denn meine Deckel müssen nicht blitzblank, aber zumindest ansehentlich sein. Aber vielleicht werde ich trotzdem mal einen Versuch machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen