Tortenring anders verwenden
2

Tortenring mal anders verwenden

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit einigen Jahren mache ich Joghurt selber, indem ich die etwa 200 ml fassenden, zu dem Gerät gehörenden Gläschen verwendete. Da mir schon einige Gläser "verlustig" gegangen sind (zerstört oder auch nur verschwunden), habe ich die kleineren Gläser aufgehoben, die im Haushalt manchmal anfallen.

Ich wollte aber auch mal größere Gläser (z.B. von Marmeladen, Oliven, ...) verwenden.

Neulich habe ich dann einen Tortenring gekauft und die Griffe mit einer Zange entfernt. So passt der Ring zwischen Deckel und Heizgerät des Joghurtbereiters und es passen größere Gläser hinein. Ich habe darin auch schon mal ein 1-Liter-Einmachglas und noch zwei kleine Gläschen gestellt.

Zudem kann ich (ist allerdings etwas mühselig) den Ring nutzen, um den Dampfgaraufsatz meiner Küchenmaschine zu vergrößern (der ist oval).

Von
Eingestellt am
Themen: Torten, Torte

23 Kommentare


#1
11.11.14, 00:01
Wenn man einen Joghurtbereiter hat kann man den Ring ohne weiteres so anwenden. Ich besitze den Joghurtbereiter allerdings nicht und ich brauche ihn auch nicht.
8
#2 jb70
11.11.14, 08:39
Man muß sich nur zu helfen wissen -
gute Idee, finde ich !
4
#3
11.11.14, 15:00
@NFischedick: nun er (der Tipp)ist nicht nur für dich, somit hättest du ja nix schreiben müssen

cooler Tipp, habe zwar auch kein Jbereiter, doch wenn sich jemand zu helfen weiß, finde ich es immer toll
5
#4
11.11.14, 19:13
Ich habe zwar auch keine Joghurtmaschine. Deine Idee finde ich aber toll.

Super wie kreativ du dein Problem angegangen bist :-)
2
#5
12.11.14, 18:20
Das ist eine gute Idee. Ich habe den gleichen Joghurtbereiter und auch so einen Tortenring.
Das mache ich mal mit größeren Gläschen.
#6
12.11.14, 19:57
Super Idee, da ich aber einen rechteckigen J.bereiter besitze, ist der Tipp auch leider nix für mich.

Habe da aber mal eine andere Frage. Wie stellst du deinen Joghurt her? Meiner wird nicht fest, woran kann das liegen?
Ich nehme einen Joghurt, 1 Ltr. lauwarme Milch und stelle ihn in den Bereiter. Er ist mir einfach zu flüssig, was kann man da machen? Machst du auch Fruchtjoghurt?
Leider steht meiner jetzt nur unbenutzt in der Ecke, mit deinem Tipp wäre ich wieder dabei.
1
#7
12.11.14, 21:52
Früher ist mir das auch so gegangen - war nicht schön. Vor kurzem hab ich eine neue Maschine gekauft, laktosefreie Milch genommen und nur 3 Eßl. Joghurt dazugetan - er muss mit rechtsdrehenden Milchsäuren sein, ist nicht leicht zu finden, heutzutage steht bei einigen wenigen drauf: "vorwiegend rechtsdrehende Milchsäuren", den hab ich genommen.
Nach 10 h und ohne jegliche Erschütterung war er schön stichfest - oh Wunder, hatte erwartet, dass erst der 3. oder 4. Ansatz so klappen würde. So war es jedenfalls vor 25 Jahren ...
Viel Glück!
#8
12.11.14, 22:05
@Alvelear:
Ich danke dir, werde ich morgen besorgen und einfach mal wieder ausprobieren.
Meinst du, dass es an der laktosefreien Milch liegt? Na man kann ja alles testen. Könnte mir vorstellen, dass es an der rechtsdrehenden Milchsäure liegt, Darauf habe ich nicht geachtet. :-(
1
#9
12.11.14, 22:07
@Omamo: Hallo, stichfesten Joghurt bekommst Du, wenn Du der Masse ca. 2 Eßl. Milchpulver zufügst. Milchpulver gibt es beim Vollsortimenter, also nicht beim Discounter. Es steht bei den Nährmitteln.
2
#10
12.11.14, 22:09
@Omamo:

es gibt auch eckige Torten"ringe", sogar in der Größe variabel.

Wäre doch Deine Lösung !?
#11
12.11.14, 22:51
@labarossa:
Schon notiert, vielen Dank für den Tipp. Da kommt bei mir doch schon wieder Lust auf, wenn es bei Euch so gut klappt. Die Milch aber auch etwas erwärmen?
#12
12.11.14, 22:55
@Birgit-Martha:
Ja aber der, den ich habe, ist zu groß. Kleinere eckige "Ringe" hab ich noch nie gesehen. Aber ich versuche es lieber erst einmal mit den kleinen Gläsern, die zum Gerät passen. Dann kommen die großen Einweckgläser ran :-))
Trotzdem Danke für deinen Tipp.
#13
12.11.14, 23:12
@Omamo: Alles so zubereiten wie Du es immer machst und dann 2 Eßl. Milchpulver gut unterrühren
1
#14
13.11.14, 01:13
@Omamo et all: Das mit dem Milchpulver hatte ich auch schon öfter gehört, aber nie gebraucht. Ich habe das gleiche Gerät (Severin) wie in der Abbildung. Hatte in einer Anleitung gelesen, man solle zum Starten ein Naturjoghurt mit dem gleichen Fettgehalt wie die Milch nehmen. Aus Bequemlichkeit nehme ich H-Milch, damit spare ich mir das Erhitzen und wieder Abkühlen der Milch zur Sterilisation. Ich verwende ein Natur-Bio-Joghurt mit 3,8 % Fettgehalt und eine H-Milch mit 3,8% Fettgehalt; gebe in jedes Gläschen (ja die sind klein) einen Teelöffel voll Joghurt, fülle die Gläschen etwa halb voll mit der H-Milch; quirle die mit dem Schneebesen (Küchenmixer) unter; fülle die Gläschen voll, verschließe sie. Deckel drauf, über das Gerät gebe ich nochmal ein Tuch (Wärmeisolation und Lichtschutz) und lasse das etwa 10 bis 12 Stunden angeschaltet (Zeitschaltuhr). Danach lasse ich die Gläser im Gerät auf Raumtemperatur abkühlen und habe damit einen festen Joghurt. Früchte gebe ich je nach Lust und Saison kurz vorm Verzehr dazu. Lecker finde ich auch Weizenkeime darin, schmeckt nussig. Das Joghurt eignet sich auch prima um damit Joghurt-Eis herzustellen.
#15
13.11.14, 09:10
Ich find die Idee genial - wobei ich inzwischen meinen Joghurtbereiter auf dem Dachboden verstaut habe und Joghurt herstelle (hauptsächlich zur Herstellung von abgetropftem Joghurt als Frischkäseersatz), indem ich vorgewärmte Milch (kurz im Topf auf den Ofen, bis es auf 42 Grad ist) und drei bis vier EL Joghurt oder Starterkultur mische und dann in Edelstahlthermosflaschen 7-8 h stehen lasse. Braucht nur einmal ganz kurz Strom beim Erhitzen, ein paar Sekunden auf dem Induktionsfeld, man kann problemlos zwei, drei Liter Joghurt auf einmal herstellen wenn man genug Thermosbehälter hat ;) und wenn mans in Gläschen haben will, kann man's hinterher immer noch umfüllen.

Nichtsdestotrotz - der Tipp ist super, wenn ich das früher gesehen hätte wäre ich vielleicht nicht auf die Thermosflaschenidee gekommen ;)
Nur eine Frage - den Part mit "mit der Zange die Griffe wegmachen" hab ich nicht verstanden. Äh. Wie?
1
#16
13.11.14, 18:19
@KeTing: Ich habe den Ring meinem Mann gegeben und ihn damit beauftragt, diese "Griffe" abzumachen, weil der Ring mit den Griffen nicht in den Joghurtbereiter passt. Er hat die Laschen/Griffe dann mit einer Zange abgerissen nd es passt ;)

Ich experimentiere gerade mit frischer Milch direkt vom Bauernhof. Ich berichte später mal darüber, da ich gleich weg muss.
1
#17
13.11.14, 21:57
@NFischedick: , wenn du ein Joghurt Gerät hast, und nicht brauchst, kannst du Ihn vielleicht einer Mutti spenden.
Ich habe meinen gespendet, da ich Ihn nicht mehr brauchte, da wir Milch Erzeugnisse vom Hof kaufen können.
Vielleicht kannst du damit eine Freude bereiten.
Gruss Giesa
#18
14.11.14, 07:51
@beleve: Ah ok. Klingt nach Arbeit für die Männer, jawohl. ;)
#19
14.11.14, 09:35
@KeTing: Guten Morgen, nein Arbeit ist es nicht, es ist nur die Einstellung für das tägliche Essen.
Mach dir doch einmal die Mühe, nehme eine kleine Lupe mit damit du das klein gedruckte lesen kannst. Kannst du es nicht verstehen, dann frage oder lege es ins Regal zurück.
Am ende deines Einkaufs sehe deinen Einkaufswagen durch ob du das alles essen willst.
Gruss Giesa
#20
14.11.14, 10:52
@labarossa:
Danke für deinen Tipp! Ich war gestern in einem Edeka-Laden, habe dort nach Milchpulver gefragt, da wollte mir die Verkäuferin Kaffeeweißer verkaufen. Hab es vorsichtshalber noch nicht genommen, meinst du so etwas?
Oder wo bekommt man Milchpulver sonst?
#21
14.11.14, 20:44
Meine Joghurterfahrung mit Milch vom Bauernhof:
Einmal aufkochen, dann auf etwa 40 Grad abkühlen lassen (zwischendurch umrühren, damit keine Haut entsteht). Ich habe dafür den Topf in kaltes Wasser gestellt.
Dann habe ich einen Becher Joghurt, der von der letzten "Fertigung" war, hinein gerührt.
Die Mischung dann anschließend in Gläser verteilt. Dabei mal wieder ein größeres Glas für Frischkäse. Das ganze steht dann etwa 8 Stunden in den Joghurtbereiter und reift dann mindestens 12 Stunden im Kühlschrank nach.
Das große Glas rühre ich dann einmal durch und schütte den Inhalt in ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Sieb. Das stelle ich dann wieder für einige Stunden in den Kühlschrank. Je länger das dann steht, desto mehr Molke fließt ab. Die Molke fange ich in einer Schüssel auf, die unter dem Sieb steht. Die verwende ich dann noch zum Brot backen oder packe sie in einen Smoothie.
Der Frischkäse wird dann noch einmal durch gerührt und kann dann weiter verwendet werden. Ich habe auch schon mal den Joghurt gewürzt und dann "ausgehängt" , dass war dann fertiger Krauter- Frischkäse.
#22
15.11.14, 10:53
@Omamo: Guten Morgen Omamo, Milchpulver bekommst du im Reformhaus, oder ewtl. in der Abteilung für Kinder Nahrung.

Milchpulver habe ich bis lang nur im Reformhaus erhalten, und nur Magermilchpulver, aber das ist genau so gut, und es klappt.
Gruss Giesa
#23
15.11.14, 16:00
Ich brauche dafür kein Milchpulver, der Joghurt wird auch so fest. Dann muss er halt etwas länger warm stehen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen