Träger der "Matschhose" noch zu lang: Träger "eindrehen"

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr auch die zu langen Träger bei den Matschhosen eurer Sprößlingen? Ich habe sie einfach "eingedreht" und schon passt die Länge.
Vorteil: Mit jeder Drehung wieder zurück, wächst der Träger mit dem Kind.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
16.1.12, 12:27
Was meinst du mit eingedreht?
hast du die beiden Träger miteinander verzwirbelt?
#2 kreativesMaidle
16.1.12, 14:07
@Eifelgold:
ich hab so verstanden: jeder Trägr wurde seperat verzwirbelt.
#3
16.1.12, 14:54
@kreativesMaidle: Ja, das geht auch.
#4 Muttilein11
16.1.12, 14:55
Ja, Eifelgold, ich habe die beiden Träger miteinander verzwirbelt. Geht wunderbar.
#5
16.1.12, 15:26
@Muttilein11: Kenne ich auch so, daher die Frage. Hat meine Mama bei uns auch so gemacht. Und ich habs übernommen. Zu unserer Zeit hatten die Kids mehr Latzhosen an. War ja auch immer warm ums Bäuchlein.
#6 Muttilein11
16.1.12, 18:00
Ja, auch der Rücken, denn da rutscht das T-Shirt immer raus und die Nieren sind schnell freigelegt ..
3
#7 Mikro
16.1.12, 18:14
Ich glaube, dass ich es immer noch nicht verstehe. Wenn man die Trager verdreht, dann ist das doch unangenehm zu tragen, oder nicht?
#8
16.1.12, 22:32
Ich denke auch gerade darüber nach. Das ist doch sicher sehr unbequem für die Kids. Wenn ich nur daran denke, wie mich das fuchsteufelswild macht, wenn der Schulterriemen der Handtasche verdreht ist...Oder der BH-Träger...
1
#9
17.1.12, 01:28
Wenn man beide Träger miteinander verdreht, dann ist der gedrehte Teil am Rücken, nicht am "tragenden Teil" auf den Schultern. Und somit störts eigentlich nicht, außer man lehnt sich damit lange irgendwo an.

Bei mir wurde das früher auch so gemacht, mich hats nicht gestört. [Und das will was heißen, ich dreh bei obengenannten BH Trägern oder bei "Sockenfalten" immer halb durch!]

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen