Ohrclips drücken, klammern zu fest am Ohr und es fühlt sich unangenehm an? Das muss nicht sein!
3

Tragekomfort von preiswerten Ohrclips erhöhen

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ohrclips machen aus einem Outfit schnell einen coolen Auftritt, wenn sie gut zu der Klamotte passen. Ich habe eigentlich nur Ohrclips, die mir einfach zu fest schließen. Neben der Tatsache, dass sie sich zu fest ums Ohrläppchen klammern, sind sie aus einem kühlen metallischen Material, das ich nicht so schätze.

Nicht für teure Ohrclips gedacht:

Mein Tipp gilt aber nur für weniger wertige Clips, da ich vorschlage, sie im Haltebereich an unsichtbarer Stelle mit einem Lederrest"chen" zu verkleben, dessen Entfernung man dann wieder umarrangieren müsste. Der Tipp gilt zum Beispiel für Statement Clip Schmuck, der teurer aussieht, als er ist.

Wertige Ohrclips weicher tragen:

Wer teure Edelmetall Clips hat, sei auf so kleine Schutzpads verwiesen, die man aufstecken kann. Mir sind sie zu verlustanfällig. Elegante und filigranere Varianten verfügen meist sowieso über einen angenehmeren Tragekomfort. 

Wie funktioniert's?

Man

  • nehme einen winzigen Lederrest
  • schneide ihn auf beide Clipinnenseiten zu und
  • klebe das Pad mit einem Tropfen Kleber jeweils auf der rauen Seite fest

Sofort spürt man, wie angenehm das Lederpatch den Druck mildert und auch der Kontakt zum Metall ist unterbrochen. Viel Mühe, den Materialmix optisch verträglich zu machen, habe ich mir nicht gegeben. Die Optik fällt rustikal aus, aber die Patches verschwinden optisch ganz auf der Clipinnenseite.

Dass Allergiker mit Nickel- oder Metallallergien damit die allergische Reaktion stoppen können, glaube ich nicht, da durch die Körperwärme das Metall vermutlich trotzdem reagiert.

Sinn und Zweck ist es, den Tragekomfort von Billigclips zu erhöhen und tolle Clips wieder tragen können, die günstig waren, optisch schön, aber vom Tragekomfort her Ausschussware.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

20 Kommentare

3
#1
21.1.20, 16:49
Ich kann diese Clips nicht tragen, ist mir zu unangenehm. Aus diesem Grund hab ich mir vor vielen Jahren Löcher in die Ohren gebohrt und nutze nur Ohrstecker. Davon habe ich aber reichlich in allen Farben und Grössen.
3
#2
21.1.20, 22:24
Ich kann auch nur noch Ohrklips tragen, da auf der li Seite das Ohrloch gerissen ist. 
 
 Damit die Ohrklips nicht drücken, umklebe ich einfach den Klip mit einem schmalen Streifen sensitiven Pflaster von der Rolle, mir reicht es ohne die Wundauflage, wer mehr gepolstert haben möchte schneidet einfach ein kleines Plaster mit Wundauflage zu als schmalen Streifen. 
Bei Bedarf klebe ich auch ein passend zugeschnittenes Stück auf die Rückseite des eigentlichen Klips, da manchmal die Rückseiten sehr glatt sind und vor allem große Klips rutschen können. 
 So ein kleiner Pflasterstreifen ist selbstklebend und daher auch schnell erneuert, wenn er durch den Hautkontakt verschmutzt ist. 

 Aber je dicker man umklebt, desto enger werden auch die Klips. 
Meist sind es die manchmal scharfen Kanten, die das Tragen unangenehm machen, dann nehme ich eine Feile oder feines Schmirgelpapier um Kannten abzurunden und zu glätten.  

 Ich habe aber auch sogenannte Ohrring-Pads aus Silikon, die einfach über die Klips oder durch die Löcher gesteckt werden. Nur bei manchen Ohrklips ist mir das Silikon zu dick, sie drücken dann erst recht, weil sie zu stramm sitzen. 
Es gibt Sortimente mit 4 verschiedenen Formen für verschiedene Klipformen.   
Für 100 Stück Ohrring-Pads (Clip Ohrring Kissen Silikon Ohrring Verschluss für Ohrclips 4 Formen Klar), habe ich 7€ bezahlt.  
Ich fand, dass kann man auch bei normalem Modeschmuck investieren. 
3
#3
21.1.20, 22:26
Ich hatte immer Angst davor, mir Löcher in die Ohren stechen zu lassen.
Aber ich möchte auch keine Ohrclips tragen, die zu eng sind. Warum nicht gleich passende kaufen?
5
#4
21.1.20, 23:34
@Maeusel: Meist merkt man erst nach einiger Zeit, ob sie drücken. Im ersten Moment ist es angenehm, aber nach einem ganzen Abend kann es doch schon mal unangenehm werden. 
Darum wendet man Tricks an um sie weiterhin zu tragen. 
Ist schon schwierig genug, welche zu finden die nicht billig aussehen und wenn man dann hübsche Ohrklips gefunden hat möchte man sie auch tragen, und wenn die dann doch drücken versucht man sie zu polstern.
1
#5
23.1.20, 08:08
@Abrakadabra: Eingerissene Ohrlöcher kann man ganz leicht reparieren. Informier dich mal beim Hautarzt oder Chirurgen.
1
#6
23.1.20, 10:32
@ehw.elisabethE: Das weiß ich, wird als PP abgerechnet und ist nicht ganz preiswert.
 Reine Schönheits-OP, da zahlt keine KK. Und das ist es mir nicht wert, komme ja mit Ohrklips zurecht. 
#7
24.1.20, 10:49
@Abrakadabra: Das stimmt schon, aber was will man mit 100 Silikonohrstöpseln. Vor allem unterm Aspekt der Nachhaltigkeit ist ja auch ein Versand zusätzlicherAufwand. Die Dinger gibts in den Perlenläden stückweise habe ich herausgefunden. Nur, falls die jemand braucht, kann man da mal nachfragen. 
#8
24.1.20, 12:33
Zum 10-jährigen Jubiläum des Tipps Pumps mit Ohrclips: 

https://www.frag-mutti.de/ohrclips-an-schwarze-pumps-clipsen-fertig-ist-der-abendschuh-a23099/

habe ich mich heute entschlossen, der Fotoknappheit dieses Tipps ein Ende zu setzen und bitte um wohlwollende Betrachtung meiner Bildbeispiele ;)
1
#9
24.1.20, 14:14
@Grün1000: 100 Stck ist für 50 Paar Ohrklips, dazu 4 verschiedene Formen, weil es auch verschiedene Klips gibt. 
Du kennst meine Sammlung nicht und wenn ich  andere Klips trage, möchte ich nicht jedesmal die Pads wechseln müssen. Außerdem geht auch mal so'n Pad verloren und einige habe ich auch verschenkt an eine Freundin, die auch Ohrklips trägt, weil sie keine Ohrlöcher  hat.  
Somit ist mein Bestand garnicht so groß.

Ja, im Perlenladen gibt's die auch, aber ungleich teurer. Ich habe nachgefragt und weiß daher, dass die sie mir erst bestellen mussten und ich sollte einen Stückpreis von 15 Cent zahlen, online  kosten sie nur 7 Cent/Stck. und sind versandkostenfrei!  
Ich kaufe gerne im Einzelhandel vor Ort, weil ich die Ware sehe und anfassen kann, bin auch bereit für den Beratungsservice mehr zu bezahlen, aber hier war keine Beratung erfolgt sondern nur ein :"Haben wir nicht vorrätig, können wir ihnen auf Wunsch bestellen, Stück 15 Cent!" Im weiteren Verlauf des Gesprächs kam dann noch heraus: "Wir können die nur in größerer Stückzahl bestellen und die werden nicht so oft verlangt, der Rest ist dann für uns reine Lagerware!"  ? Hab dann darauf verzichtet.?
Wahrscheinlich bestellen die auch da, wo ich bestellt habe. ???
Also auch nicht nachhaltig: Extrabestellung und Einzellieferung. 
Ganz zu schweigen von meinen Extrakosten für die zusätzliche Busfahrt (5€) in die Stadt und den Zeitaufwand den ich gehabt hätte. 
2
#10
24.1.20, 22:10
Man kann den Clip auch mit viiel Gefühl etwas nach hinten biegen, dann sitzt er nicht mehr so stramm.
2
#11
28.1.20, 04:53
Bitte keine Clips mehr. Nach 2-3 Stunden werden die Ohrläppchen glühend heiß und man bekommt richtig Kopfschmerzen. Hab mir ganz schnell Ohrlöcher stechen lassen. 
2
#12
28.1.20, 09:31
Clips sind die Hölle. Nach sehr schmerzhaften Erfahrungen habe ich mir auch Ohrlöcher stechen lassen.
#13
3.2.20, 08:55
@Abrakadabra: Hi A., ich bin immer noch dran, diese Dinger einzeln aus dem Perlenladen zu kriegen - lokal und regional, aber es funzt noch nicht. Und ich bin in einer sehr großen Stadt. So werde ich vielleicht wieder was einkleben. Ich experimentiere jetzt mal mit Schaumstoff.vG
#14
3.2.20, 10:06
@Grün1000: und genau weil ich nicht herum experimentieren will, habe ich mir die Ohrclips-Pads gekauft. 
Eine saubere und einfache Lösung für verschiedene Ohrclip-Modelle. 

Leider sind meine schon alle in Gebrauch oder verschenkt, manche, so die Freundin von der Freundin und deren Tochter, also niemand aus meinem direkten Freundeskreis,  wollten sie auch unbedingt bezahlen und je nach Menge hab ich das auch angenommen, sonst würde ich Dir gerne welche schicken. 
Aber ich überlege sie nachzubestellen , weil ich auch schon mehrmals danach gefragt wurde und dann würde ich Dir gerne welche abgeben. Melde mich gerne dann bei Dir. LG 
2
#15
6.2.20, 19:50
@Abrakadabra: Beim Hautarzt kannst Du Dir das Ohrläppchen mit dem ausgrissenem Ohrloch, mit einer kleinen Operation, ganz einfach wieder reparieren lassen . Nach dem Abheilen einfach neue Löcher stechen lassen. Dann brauchst Du Dich nicht mehr mit zwickenden Ohrclips herumärgern.
Funktioniert prima sagt meine Freundin die beiseitig betroffen war.
#16
6.2.20, 20:50
@maroni1963: siehe auch oben meinen Kommentar #6
 
Das ist keine Kassenleistung, wird als Privatpatient abgerechnet, also eine reine Schönheits-OP. 
 Auch eine ziemliche Feinarbeit für den Operateur und dementsprechend nicht ganz preiswert. 

Hätte ich evtl. vor ein paar Jahren, als das Ohrloch durchriss, noch investiert, aber da habe ich es immer wieder raus geschoben und heute ist es mir nicht mehr so wichtig.
 Zu Hause trage ich keinen Schmuck, sondern nur wenn ich rausgehe, und jetzt komme ich so gut zurecht. 
#17
8.2.20, 06:26
@Abrakadabra: Nicht ganz Preiswert? Kann mir jetzt wirklich nicht vorstellen das ,das mehr als ein paar Hundert Euro kostet,meine Fettabsaugung,Reiterhosen und Knie hat 1800 Euro gekostet.
#18
8.2.20, 14:42
@wolfsfrau45: 'preiswert' und 'teuer' sind ja eher auch wohl relative Begriffe und richten sich sicher auch nach dem Einkommen und wie wichtig einem etwas ist.
Wenn ich ein paar Hundert € in meine Gesundheit investiere ist das für mich gut und richtig, aber in so eine, für mich recht überflüssige, Schönheits-OP muss ich nicht mehr haben.
 Mir ist das heute nicht mehr so wichtig,  die Prioritäten ändern sich im Leben.  

Und zu OP-Kosten sei gesagt, das Ohrläppchen-OPs ganz individuell berechnet werden können vom Operateur, dazu gibts keinen standardisierten Kostenkatalog wie bei Fettsbsaugungen, Nasen-Korrekturen, Brust-OPs ect.... , weil diese OPs seltener durchgeführt werden. So in etwa liegt der Preis bei ca. 600,-€ aufwärts bei einem guten Operateur. Hatte mich dazu schon vor langer Zeit mal erkundigt, und ich finde das recht viel Geld.
#19
10.2.20, 18:38
@Abrakadabra: Nicht sehr nett zu unterstellen das,es da um ÜBERFLÜSSIGE Schönheits OP handelte ich leide unter einem schmerzhaften Lymphödem und Lipödemen.
#20
10.2.20, 19:57
@wolfsfrau45: Da hast du was gewaltig falsch verstanden und falsch interpretiert ! ! !
Mein Kommentar bezog sich auf die Ohrläppchen-OP auf die Du mich hingewiesen hast, die ich für mich als überflüssig erachte und die eine reine Schönheits-OP ist, für die ich kein Geld mehr ausgebe ! 

Für eine Ohrläppchen-OP gibt's keine medizinische Indikation, im Gegensatz zu Lymph- und Lipödem, die Erkrankungen darstellen, von der leider nur die konservative Behandlung (Lymphdrainage, Kompression ect) von der KK übernommen wird, während die Kosten der Liposuktion eine Eigenleistung ist und nur sehr sehr selten von der KK übernommen wird.

Wenn so eine Liposuktion- OP bei mir notwendig wäre, wäre ich auch bereit, dafür Geld auszugeben, denn es wäre für meine Gesundheit und für höhere Lebensqualität.  
Aber das eingerissene Ohrläppchen beeinträchtigt mich in keinster Weise (Gesundheit, Lebensqualität) , darum ist die Ohrläppchen-OP eben eine reine Schönheits-OP und für mich überflüssig, die ich in meinem Alter auch nicht mehr brauche.
Jetzt alles richtig verstanden? 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen