Hilfreich, wenn auch rabiat, ist folgende Methode: Einen altmodischen Wecker zum Aufziehen auf einen Porzellanteller stellen.

Trick um Schlafmützen vor dem Verschlafen zu retten

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt Menschen, die weckt so schnell nichts auf. Über sanfte Lichtwecker oder Vogelgezwitscher können sie nur mild lächeln.

Sie träumen, sie lägen auf einer schönen Waldlichtung und schlummern weiter.

Hilfreich, wenn auch rabiat, ist folgende Methode

Einen altmodischen Wecker zum Aufziehen auf einen Porzellanteller stellen. Das Scheppern ist schlimm - und weckt.

Am besten ist es, wenn der Weckwillige den Wecker selber auf den Teller stellt und aufzieht - dann kann er auch den Teller nicht nach dem Partner werfen. - Oder vielleicht doch?!

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


#1
8.3.12, 06:13
Ich bin so Froh immer vor dem Wecker aufzuwachen, denn der Tipp wäre pure Folter - aber immernoch besser wie ein Eimer eiskaltes Wasser :P
#2
8.3.12, 07:17
Guten Morgen SmurfyNose - das hätte ich als nächstes vorgeschlagen, kicher.
Gruß Ellaberta
#3
8.3.12, 07:20
Der Trick ist gut.
Auch ich werde - Gott sei Dank - fast immer vor dem Wecker wach.
Aber für die Schlafmütze neben mir ist es mal einen Versuch wert.
Hoffentlich folgt keine Retourkutsche (das berühmte kalte Wasser) :)
1
#4
8.3.12, 07:54
Meine Tochter steht morgens auch immer sehr schwer auf. Sie hört zwar den Wecker aber es passiert ihr manchmal dass sie nach dem Ausschalten des Weckers nochmal wegdöst. Daher hab ich ihr geraten den Wecker soweit wegzustellen, dass sie zum Ausschalten aufstehen muss. Wenn sie sich dann danach natürlich wieder zurück ins Bett legt bringt das leider auch nix ;-)
11
#5
8.3.12, 08:27
Super Tipp, Ellaberta! Und er klappt! Ich bin aber noch ein bisschen rabiater:
Mein Sohnemann hört einen "normalen" Wecker mit Pieppiep-Pieppiep einfach nicht. Er dreht sich seelenruhig um und pennt weiter. Und ich hatte den ewigen Stress am morgen mit aufsteh.unwilligen Teenagern satt. Daraufhin habe ich einen altmodischen Aufziehwecker mit wirklich extrem lautem Klingeln gekauft, den Wecker auf einen Blechteller gestellt, der wiederum auf einem Porzellanteller steht und das Ganze noch mit einer handvoll Glasmurmeln dekoriert. Dieses Arrangement habe ich auf die Kommode neben der Tür, am weitesten vom Bett entfernt, gestellt. Wenn dieser Lärm los geht, steht mein Sohn senkrecht im Bett und spurtet in Bestzeit zur Kommode, um den Krach abzustellen! (Den Krawall hört man noch in der Küche, ein Stockwerk weiter unten in einem sehr solide gebauten altem Haus.) Positiver Nebeneffekt: seine Zwillingsschwester im Zimmer gegenüber wacht natürlich auch von dem Krach auf und kommt seitdem ebenfalls pünktlich zur Schule.
Mein Sohn hat sich zwar über diese Brachial-Methode beschwert, aber seitdem nie mehr verschlafen! Und ich muss mich seitdem morgens nicht mehr so ärgern!
#6
8.3.12, 08:31
bei uns kamen dann immer noch ein knappes Dutzend Teelöffel rund um den Wecker verteilt auf den Telle. Hat super gescheppert - das alles ist aber nix gegen die Weckanlage eines Bekannten, wo das Gerassel noch mit einer elektrischen Heizsonne UND einem Radio plus Verstärker komplettiert wurde, fehlte nur noch der automatische Deckenlupfer :)))))
#7 Icki
8.3.12, 09:52
Bin grad sehr froh, dass ich etwas leichter aus dem Bett komme;-)
Vor allem, weil ich bei altmodischen Weckern gar nicht einschlafen könnte... bin da sehr empfindlich, alles was tickt, wird abends aus dem Schlafzimmer verbannt.
3
#8
8.3.12, 10:03
wir, also mein sohn, mein partner und ich gehören auch zu der sorte menschen, die den wecker schlichtweg überhören! seit der schwangerschaft höre ich nichts mehr,wenn ich schlafe,ausser meinen sohn!

Unser Trick:

ein Radiowecker mit dem eingestellten Lieblinssender
für meinen Partner und mich passend eingestellte Handywecker, die ca 2 stundenlang im 5 minuten takt klingeln. Aber nicht irgendein klingeln! es muss schon der song Horizont von In Extremo sein, der schallt so richtig schön durchs ganze haus. bei meinem handy gibt es noch eine puzzle option zum ausschalten des weckers. ich muss 4 zahlen aufsteigend nacheinander antippen....da muss man zwangsläufig die augen öffnen und spätestens nach dem dritten mal ist man definitiv WACH!!! xD
2
#9 jojoxy
8.3.12, 10:37
buah, wie garstig.
ich bin auch so jemand, den normales weckerklingeln nicht besonders stört, das wird einfach in den traum eingebaut, sei es licht, musik oder geschepper.
aber anstatt mich wachzufoltern, knuddelt mich mein süßer, bis ich die augen aufschlage.
okay, wir sind erst 5 jahre zusammen, kann sich auch noch ändern.........
1
#10 Josi-Julius
8.3.12, 10:45
Ich mag diese Folter am Morgen nicht, mittlerweile bin ich alt und "klug" genug das ich lieber früh schlafen gehe. Weil so ein Start mir den Tag versauen würde.
#11 erselbst
8.3.12, 11:57
der "tip" ist älter als der böhmerwald!
#12
8.3.12, 12:04
@erselbst: Aber seeehr wirksam! :-)
15
#13 Oma_Duck
8.3.12, 12:24
Die altmodischen Aufziehwecker in Ehren - aber ich habe lieber meinen modernen Funkwecker (stellt sogar die Sommerzeit selbst um). Die Frequenz ist so durchdringend und unangenehm, dass man gern aufsteht.
Ich stelle aber grundsätzlich eine halbe Stunde vor der Zeit ein, damit ich noch öfter auf die "Snooze"-Taste hauen weiterschlummern kann.
Am wirksamstsen wäre für mich ein Radiowecker, eingestellt auf einen dieser Schlagermusik-Sender. Wenn dann z.B. Hansi Hinterseer an zu knödeln fängt - so schnell kann ich gar nicht abschalten, wie ich möchte.
#14
8.3.12, 12:52
Ich frage mich, ob diese "Folter" am Morgen so gesund ist: man kämpft so lange gegen den Wecker, bis der schliesslich doch gewinnt. OK, leicht gesagt für einen Nicht-MorgenMuffel, aber für mich ist der Wecker (oder die Katze..) ein Signal, daß ich aufstehen muss - dann mache ich das auch. Die ersten 3 Tassen Kaffee helfen mir dann weiter...
3
#15
8.3.12, 14:33
och ich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht!
ich habe solche Wecker zur genüge durchgeschlafen...........
ja ich war noch jung!
also sehr lauter Wecker, die ersten tage habe ich einen Satz aus dem Bett gemacht und stand stramm daneben.(auch neben mir)
doch dann kam der Tag, wo ich ihn ausdrückte.
dann kam der Teller und einige Löffel dazu.
siehe oben.
auch das hatte mich nach geraumer Zeit nicht mehr interessiert.
ich habe weitergeschlafen, was meinen Eltern nicht so gepasst hatte, denn sie kamen ja vor wenigen stunden erst von der Arbeit, spät nachts.
also ja für eine gewisse Zeit, aber man hat dann schlechte Laune.
doch irgendwann wird ein guter Schläfer, schlicht weiter schlafen :-))
3
#16
8.3.12, 16:49
Für alle ganz harten Fälle gibts jetzt auch verschiedene Wecker-Modelle, die lospiepen und dann im Zickzack davonkugeln oder sich per Propeller auf den Schrank verkrümeln und dabei weiterpiepsen. DAS ist mal echt gemein. Denn dann muss man ja auf jeden Fall aus dem Bett.
#17
8.3.12, 16:56
@Inke2211: Nee, echt? Das ist ja mal eine großartige Idee! Wenn ich sowas finde, schende ich es Sohn und Tochter zum Geburtstag (oder zur Abi-Feier, das wäre noch fieser!) *lach*
2
#18 fReady
8.3.12, 17:38
Bei einem Aufziehwecker könnte ich wegen der Tickerei gar nicht erst einschlafen.
2
#19
8.3.12, 19:41
Falls auch das nicht hilft ein Tip für Bastler. Einen Lautsprecher eines Radios ins Schlafzimmer stellen. Im Nebenraum oder noch weiter weg *kicher* das dazugehörige Radio auf einen Sender stellen, der Musik bringt, die vom zu Weckenden nicht gar nicht geliebt wird.
Radio mit einer Weckuhr verbinden die man auf die entsprechende Zeit stellt. Schööön laut stellen, wenn dann am Morgen Heino oder ähnlich Schlimmes das Schlafzimmer beschallt, sollte die Schlafmütze senkrecht im Bett sitzen und sich eilen das Ungemach auszuschalten.
Ist er oder sie erst mal auf den Beinen ist an Weiterschlaf nicht mehr zu denken.
Ps vielleicht die erste Stunde einen gebührenden Abstand halten, wegen der schlechten Laune. *grins*
2
#20
8.3.12, 19:52
@Oma_Duck:
ja so einen Wecker habe ich auch,der ist grauenhaft,aber hilft...und Musik ginge auch,wenn es denn mit dieser Wurf-Antenne klappen würde..Hansi Hinterseer,da ist man gleich hellwach!!!Keiner liebt ihn,warum nur? ;-)
Dabei bemüht er sich so,schön zu singen,hi,hi
2
#21
9.3.12, 15:46
@jojoxy: mein Schatz hört auch keinen Wecker, dafür höre ich den sofort. Er wird liebevoll von mir geweckt, das hört er sofort. Als Dank dafür legt er abends die Klamotten ins Badezimmer. so dass er nur ganz kurz Licht machen muss und ich so schön weiterschlafen kann.
1
#22
10.3.12, 23:16
ohh das ist gemein ;)
würde mich so jemand wecken, fänd ich das allerdings voll nicht lustig,bin schon mein leben lang ein morgenmuffel.
bei meinem sanften wecker drücke ich 3 mal die snooze taste (je10min)und quäle mich dann aus dem bett. bevor ich alle kinder zur schule fahren muß stehe ich dann doch lieber freiwillig auf ;)
3
#23
11.3.12, 07:03
Egal, ob der Tipp alt oder nigelnagelneu ist! Es gibt doch immer welche, die das noch nicht kannten. Ich jedenfalls musste lächeln und habe mich prompt an meine Jugend erinnern müssen, wo auch nur ein großer Wecker mit zwei Glocken samt Untertasse und Löffel half.
Mit den Jahren gewöhnt man sich aber an das frühe Aufstehen. Trotzdem gehe ich auch heute noch auf "Nummer Sicher" und stelle mir den Funkwecker schön weit weg, um ihn nicht quasi im Schlaf auszuschalten und nochmal tief einzuschlafen. Dann wird´s auch heutzutage schonmal gefährlich spät ...
#24 quitti
11.3.12, 07:59
Was für tgeniale ideen, habt ihr auch so tips für schlafstöhrungen?????
1
#25
11.3.12, 09:20
Das Problem ist nur - diese altmodischen Wecker zum aufziehen ticken sooo laut, daß ich erst gar nicht einschlafen kann. Der Teller könnte das dann auch noch verstärken.
3
#26
11.3.12, 11:16
@erselbst: Ist der Tip deshalb etwa schlecht????? Es gibt Menschen, die wissen eben einfach alles!!!! Und es gibt Menschen, die haben sich hier angemeldet weil sie eben nicht alles wisssen.
Zu welcher Fraktion gehörst Du, obwohl Du hier angemeldet bist?
#27
11.3.12, 11:17
das ist ja richtig gemein, aber genial !
#28 quitti
11.3.12, 11:28
eben zu denen die nicht alles wissen!
4
#29
11.3.12, 11:48
Ich glaube, demnächst schleiche ich mich mal mitten in der Nacht gaaaaanz leise von hinten an den Wecker ran und BRÜLLE: "Naaaaa, wie fühlt sich das an????"
1
#30
11.3.12, 12:16
@Tamagucci:
na,der wird sich aber erschrecken,der klingelt nie wieder :-))
#31
11.3.12, 12:35
Das hilft wirklich und wennn nicht, dann hat der Siebenschläfer deb Wecker einfach abgestellt. In diesem Falle hilft nur eins: Wecker aus der Reichweite sodass man gezwungen wird aufzustehen. Nützt das nicht, und der die Schlafmütze steigt noch einmal ins Bett, den Wecker in eine kleine Schachtel schliessen und zukleben. Bis man auf ist und die Schachtel geöffnet hat, ist man bestimmt wach. Hat alles schon Jemand erlebt. Ich hoffe, Ihr müsst nicht so viel Umstände machen.
1
#32
11.3.12, 12:40
@mops: Ist ja gemein aber hauptsache es nützt.
#33
11.3.12, 13:08
# 5 mops :)))
#34
11.3.12, 14:11
Zum Glück kann ich als Rentnerin am Morgen ausschlafen!!!!

Der Tipp ist aber gut !!!!

Wenn mein Enkel bei mir schläft und zur Schule muss, habe ich auch so meine Probleme ihn aus dem Bett zu bekommen.

Da ich keinen Aufziehwecker besitze, lege ich immer einen kalten, nassen Waschhandschuh auf sein Gesicht.
Am Abend wir es immer schon gewarnt.Manchmal klappt es dann auch schon mal, dass er gleich nach dem Klingeln des Weckers
aufsteht.

In der "Not" des Aufstehens sind alle "Gemeinheiten" erlaubt.
Wirkt schnell
#35
11.3.12, 14:15
Und wenn du denn noch einen Löffel auf den Teller legst steht das halbe Haus im Bett.lach
#36 Knorkebrot
11.3.12, 14:49
Ihr seid ja alle rabiat :)
Ich war früher auch immer einer von denen, die nicht aus den Federn kommen, aber das hat sich ganz schnell geändert, als ich mir so einen 'intelligenten Wecker' gekauft habe. Der funktioniert folgendermaßen:
Man stellt ein, wann man *spätestens* wach sein will und legt ihm mit zu sich ins Bett. Während man schläft zeichnet der Wecker die Schlafphasen auf indem er Laute und Bewegung der Matratze registiert, denn im REM-Schlaf bewegt man sich mehr. Dann klingelt der Wecker zur nächsten Leichtschlafphase und man wacht ganz einfach auf.
Nach einigen Monaten hatte sich mein Körper daran gewöhnt und ich konnte auch ohne den intelligenten Wecker ganz sanft aufwachen.
Das macht sich gerade heutzutage mit den ganzen iPhones und Androids klasse, die haben ja alle auch Bewegungssensoren. Den hier fürs iPhone kann ich sehr gut empfehlen:
http://itunes.apple.com/de/app/kluger-wecker-schlafzyklen/id359431485?mt=8
Aber dabei muss man beachten, dass der Akku halbwegs voll ist und man das iPhone nicht Sperrt - daher auch der Kommentar von dem User unten, der hat nur die Anweisungen ignoriert, Fehlbenutzung.

Von mir auf jeden Fall eine absolute Empfehlung zum ruhigen Wecken :)
#37 Bayao
13.3.12, 12:23
lol, musste lachen als ich den "Trick" las :D, aber ich mach hier auch nur so lange den Dicken, wo ich nicht selber davon betroffen bin, da würde ich senkrecht im Bett stehen, wenn so n Teil scheppert :-(, aber sehr humorvoll geschrieben...hatte mal einen Bekannten, da hätte auch das nicht geholfen, dem seine damalige Freundin goß dem immer kalte Milch ins Ohr (kein Witz!), dann machte der mal so langsam die Äuglein auf...
-2
#38
18.3.12, 18:38
@Oma_Duck: . . . oder Helene Fischer!!!
#39
15.5.12, 09:52
@mops: wo bekomme ich so einen Wecker, mein Sohn hat exakt das gleiche Problem. Er überschläft problemlos jeden noch so lärmigen Alarmton...
#40
10.3.14, 19:29
An sich ein guter Gedanke aber der Wecker weckt uns eigentlich nicht, lediglich durch den Lärm sendet der Körper ein Gefahr-/Angstsignal (Das ist nicht gesund für den Körper)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen