Tschechischer Nudelsalat

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diesen Nudelsalat habe ich in Prag gegessen und war begeistert. Habe ihn dann zuhause nachgemacht. Mengenangaben habe ich leider nicht, hab alles frei Schnauze gemacht.

Man nehme: Nudeln, (Sorte egal, ich hab Fusilli genommen) rote und gelbe Paprika, Räucherlachs, (kleine Streifen) ein paar Gewürzgurken (kleine Würfel).

Das vermischt man dann mit gaaaaanz wenig Remoulade, nur so viel damit die Zutaten "aneinander haften".

Den fast fertigen Nudelsalat tut man dann in eine kleine Auflaufform und macht dann dekorative Streifen mit Zaziki.

(Daher auch so wenig Remoulade) Der/Das (?!) Zaziki macht den Nudelsalat grade so lecker.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


4
#1
2.10.13, 08:30
Das Rezept finde ich ganz toll - aber warum in eine Auflaufform?
Ich werde den Salat auf alle Fälle ausprobieren.
4
#2 lupinchen16
2.10.13, 13:17
klingt lecker ... ja die auflaufform macht mich auch ein wenig unsicher...
eine glassalatschüssel tuts doch auch, oder ? jedenfalls wird der sofort ausprobiert !
danke für dein rezept!
5
#3
2.10.13, 15:22
In Prag war der Nudelsalat auch in einer Glasauflaufform.. so hatte man mehr Platz mit dem Zaziki zu dekorieren.. Aber das kann ja jeder machen wie er möchte, wichtig ist ja was drinne ist :)
3
#4 mayan
2.10.13, 15:37
Das mit der Auflaufform leuchtet mir vollkommen ein, wie sonst soll man den Salat und Zaziki in Streifen dekorieren? Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das Rezept lese. Das gibt es heute abend :)
6
#5 Dora
2.10.13, 18:09
@mayan: mir läuft auch schon das Wasser im Mund zusammen und ich habe alles außer Zaziki zu Hause. Da muss ich den wohl selber machen. Ist vielleicht sowieso besser, denn da weiß man, was drin ist.
1
#6
2.10.13, 20:21
Das wäre ein Salat nach mein Geschmack! Nur welche Menge soll ich für eine Person nehmen? Darum wage ich mich oft nicht an sole Rezepte !
4
#7 Dora
2.10.13, 21:34
@altmodisch: wag dich ruhig ran und mach gleich die doppelte Menge, denn der wird bestimmt lecker und schmeckt sicher gut durchgezogen auch noch am nächsten Tag oder mittags und der Rest abends :-)

Ich bin auch so, dass ich bei meinen Rezepten keine genaue Mengenangabe machen kann und immer nach "Gefühl" koche.

Vielleicht kochst du 250 g Nudeln und 2 Paprika (Gemüse kann ja nie zu viel sein) oder erst mal von jeder Farbe eine Hälfte und von dem Päckchen Räucherlachs auch die Hälfte.

Die andere Hälfte des Räucherlachses kannst du immer noch zu einem leckeren Frischkäseaufstrich verwenden oder pur essen :-)
Von den Gurken vielleicht 5 Stück, je nach Größe, kleinschneiden.
2
#8
3.10.13, 02:49
@altmodisch: Beginne doch einfach mit den Nudeln, dann jede Zutat nacheinander rein, dann siehst du ja was noch fehlt, alleine schon vom Aussehen. LG
2
#9 mayan
3.10.13, 12:18
Rückmeldung: es war super-lecker! Obwohl ich auch das Zaziki selbst gemacht habe, nicht viel Arbeit. Dazu ein Walnussbrot und ein Riesling, das perfekte Abendessen.
#10
3.10.13, 12:20
Hat jemand einen Tipp fürden Ersatz der konservierten Remoulade? Ich habe so etwas nie im Haus, nur frische Sachen.
#11 mayan
3.10.13, 12:30
@Kovski: selbst gemachte Mayonnaise?
6
#12 onkelwilli
3.10.13, 14:45
@Kovski: Was ist so falsch an Konservierung? Die heute eingesetzten Konservierungsmittel für Majonäsen, Remouladen und Salatsoßen sind unbedenklich. Früher sind sie vielen "sauer aufgestoßen", als z.B. noch Benzoesäure verwendet wurde.
Geöffnet sollten sie gut gekühlt und "alsbald" verbraucht werden. Also bei kleinem Bedarf keine Riesenflaschen kaufen. Das Selbermachen von Majonäse erfordert Erfahrung und ist nur Halb- und Vollprofis zu empfehlen, meine ich. Vor allem nicht "auf Vorrat", eben wegen der kürzeren Haltbarkeit.
Die heutzutage modischen Bedenken gegen alles und jedes, was aus industrieller Produktion stammt, halte ich nicht für berechtigt.
1
#13
3.10.13, 15:08
@Kovski
ich mag auch keine konservierte Remoulade, die ist aus selbst gemachter Mayonnaise auch schnell gemacht :-D
Mandel-Mayo geht ohne Ei und ist noch einfacher :-))))
8
#14 onkelwilli
3.10.13, 16:03
@Lichtfeder: Majonäse ohne Ei ist wie Schweinshaxe vom Sojabohnenfeld.

Warum muss hier für delikate Lebensmittel, deren Zusammensetzung seit vielen Generationen bekannt ist und sich bewährt hat, ein so unsinniger "Ersatz" angepriesen werden? Wann kommen vegane Ostereier in den Handel? Frag ja nur.

P.S.: Gilt natürlich nicht bei Ersatzprodukten für Allergiker!
6
#15 mayan
3.10.13, 16:55
@onkelwilli: Aber onkelwilli, vegane Ostereier gibt es doch schon ewig - man nennt sie auch Zuckereier ;o) voll vegan aber nicht unbedenklich für Figur und Zähne!
#16
3.10.13, 20:29
Habe jetzt schnell mal so eine Mayonnaise und dann Remoulade selber gemacht. Habe das bisher noch nie probiert, geht ganz easy, allerdings war ich erstaunt, wieviel Öl man für ein Eigelb verwendet. 'War fazinierend zu sehen, dass das Ganze fester wird je mehr Öl am dazu gießt. Ein viertel Liter geht da Locker drauf.

Habe das Ganze dann mit der gleichen Menge Joghurt (Magerstufe) gestreckt, wäre mir sonst zu fett gewesen. Schmeckt aber super.
#17
3.10.13, 21:36
@Kovski
mit Joghurt mache ich es auch, schmeckt light und frisch.
#18
3.10.13, 22:39
@Lichtfeder: wie geht denn Mayo ohne Ei? Da bleibt doch nur noch Öl übrig, in deinem Fall Mandelöl, oder?
#19
4.10.13, 11:07
@Kovski
ich hab das Rezept eingestellt, dauert eine kleine Weile ... LG
2
#20
4.10.13, 19:30
@Dora: Vielen Dank für den Tipp ! Ich werde es Montag versuchen , bis dahin habe ich noch genug vorbereitetes.

Mein Problem ist das ich eigendlich für 2 kochen muß. Aber mein Mann ist Krebskrank der wünscht sich heute z.B. Bohnensuppe, ich koche sie .. nach 2 - 3 - Löffel mag er nicht mehr . Was mache ich mit den Rest ? ein - zwei Mahlzeiten esse ich sie , ein Teil friehre ich ein. So geht es oft mit vielen Gerichten. Da komme ich kaum da zu noch etwas anderes nach auszuprobieren.
1
#21
5.10.13, 10:12
@altmodisch: Ich wünsche dir viel Kraft!
2
#22 Dora
5.10.13, 10:37
@altmodisch: von mir auch alles Gute und viel Kraft!
2
#23
6.10.13, 16:01
Das muss ich probieren , da ich ein Nudelsalatfan bin. Danke. VlG Thomas&Anita
#24
6.10.13, 20:36
@Hellalein: Danke für die lieben Worte.
#25
6.10.13, 20:38
@Dora: Auch Dir Danke ich , das ist nu mal das Leben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen