Mithilfe eines Nudelholzes oder einer Flasche, Tuben restlos leeren.

Tuben restlos leeren

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tuben lassen sich mit Hilfe eines Nudelholzes oder einer Flasche restlos leeren.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
13.5.10, 17:34
Nimm doch den Griff eines Messers? ;)
#2 Valentine
13.5.10, 17:42
Noch einfacher geht's mit handelsüblichen Tubenquetschern. Tube gleich beim Anbrechen einspannen und bei Bedarf einfach ein Stückchen weiterdrehen, bis die Tube vollständig entleert und gleichzeitig aufgerollt ist.
#3 robbe78
13.5.10, 17:45
Ich schneide sie immer auf!
#4 Lillifee
13.5.10, 18:33
Wenn keiner zu faul ist, fängt der erste schon an, die Tube aufzurollen und so macht das dann jeder.
Dann braucht man keine Hilfsmittel!
#5
13.5.10, 18:38
Mit den Tubenquetschern ist schon ok, aber trotzdem mal aufschneiden, Ihr werdet erstaunt sein, was noch drin ist...
1
#6 Telis
23.8.10, 16:08
@ursula:

Bei Zahnpasta und sonstigen cremigen Kosmetika (Cremes, Clearasil etc..) hat man nach dem Aufschneiden noch Produkt für 2-4 Tage übrig. Ich bin zwar nicht geizig, aber wenn ich sowas sehe, fühle ich mit vom Hersteller verarscht. Der spekuliert doch drauf, dass die Leute 10% des Produkts einfach wegschmeissen.
#7
23.8.10, 21:30
Was für ein Aufwand.
Die Tuben werden bei uns straff über den Beckenrand, Tischkante, oder ähnliches gezogen. So drückt man alle Reste zum Tubenausgang. Wenn nix mehr geht, dann erst wird ausgeschnitten.
#8
27.8.10, 15:34
Finde auch, dass man sich diese Tubenquetscher sparen kann! Das mit dem Aufschneiden ist die sparsamste Methode, gerade bei jenen Tuben, die sich nicht quetschen lassen bzw. allenfalls mit großem Aufwand. Egal, ob Zahnpasta oder sonstiges.
Genau, @ Telis! Sparsam ist noch nicht geizig, und das mit der Verarschung erlebe ich genau so. Allein das sollte schon Grund genug sein, die Tuben aufzuschneiden.
Gegen das evtl. Austrocknen: ich stecke die aufgeschnittene Tube in eine Butterbrot(plastik)tüte und knote oder klemme die zu.
#9
12.9.10, 17:15
@dahlie:
Warum machst du das so umständlich. Die Tube hat doch einen Deckel, und zwar das Ende der Tube.
Du schneidest die Tube unten auf. Dann nimmst du das untere abgeschnitte Stück und hälst es an den oberen Falz und schneidest in ungefährer Größe des Unterteils den Deckel ab. Aus dem Mittelteil holst du noch den Inhalt raus, gibst diese in das untere Teil, Deckel drauf und fertig ist die Minitube.
#10
1.11.10, 17:11
Es gibt auch son Teil extra darfür ^^

die sind echt gut und lohnen sich ^^

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen