Tzatziki selbst gemacht plus leckeres Getränk für heiße Tage

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Zaziki mache, salze ich die geraspelte Gurke vorher ein und lasse sie eine halbe Stunde ziehen. Es kommt ziemlich viel Wasser aus der Gurke. Ich schütte die Gurke dann in ein Sieb und drücke sie gut aus. Das Wasser fange ich auf und stelle es in den Kühlschrank. Gut gekühlt ist das ein köstliches Getränk, vor allem bei Hitze, da es Salz enthält und es erfrischt wunderbar.

Die Gurkenraspel vermische ich dann mit Quark und Joghurt und gebe zwei geriebene Knoblauchzehen dazu. Mehr würzen muss man nicht, wenn man genügend Salz genommen hat.

Von
Eingestellt am
Themen: Tzatziki

7 Kommentare


#1
23.6.11, 23:15
Hört sich ganz gut an.
Beim nächsten mal grillen werd ich das mal ausprobieren.
Hoffen wir doch mal, das das Wetter bald mal besser wird..
meine Ferien sind nämlich bald vorbei, das regt mich ganz schön auf ..

Lg Lisa
#2
24.6.11, 00:31
Das reine Gurkenwasser mit Salz kann ich mir nicht gut als Getränk vorstellen, aber gemischt mit Buttermilch oder Kefir und evtl. einer Prise Knofi... mmmmmmhhhh!
#3
24.6.11, 03:52
Gurkensaft ist der Hammer! Denke also es wuerde gut schmecken. Wobei das mit BUttermilch oder Kefir noch besser klingt :)
#4
24.6.11, 20:08
Danke für den Tipp!!
#5
26.6.11, 00:54
Schmeckt das Gurkenwasser nicht etwas salzig??
#6 wermaus
26.6.11, 18:07
Nein, mir war das Gurkenwasser immer gerade recht gesalzen! Falls es mal wirklich zu arg ist, kann man immer noch Joghurt einrühren. Mir schmeckt es aber besser 'pur'.
#7
26.6.11, 18:20
Habs jetzt mal versucht, leider brachte meine Gurke wenig Wasser hervor.
Hat sich leider nicht wirklich gelohnt.

Immerhin habe ich es versucht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen