Armbanduhren anhalten und Batterien sparen
2

Uhren-Batterienwechsel hinauszögern

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen Uhren-Tick und jede Menge Prachtstückchen in allen schrägen Formen und Farben. Anfangs habe ich immer mal eine böse Überraschung erlebt, wenn ich eine bestimmte Uhr, die ich länger nicht mehr anhatte, tragen wollte: Batterie leer -> doof.

Nun ziehe ich, wenn ich eine Uhr voraussichtlich längere Zeit nicht tragen werde, den Stift (Aufziehschräubchen) heraus, so dass die Uhr stehen bleibt. Wenn ich sie nach ein paar Wochen oder Monaten wieder mal tragen will, einfach stellen, Stiftchen reindrücken und chic is'... :o)

Von
Eingestellt am
Themen: Batterien

47 Kommentare


#1
12.7.11, 06:21
Super Idee,ich habe nämlich auch solch einen Tick und nun liegen mehrere Uhren mit leeren Batterien herum.Danke!!
1
#2 Pumukel77
12.7.11, 07:27
Und wenn es dann wirklich soweit ist: im 1 € Shop einen Satz kleiner Schraubendreher kaufen, damit bekommt man den Wechsel gut hin und im selben Laden oder beim Discounter gibt es immer wieder Set´s mit den kleinen Knopfzellen auch so für 1-2€. Gerade bei vielen Uhren lohnt sich das richtig, denn eine Batterie im Uhrengeschäft ist schw....teuer.
Für den Tipp gibts nen Daumen nach oben.
#3 wermaus
12.7.11, 08:48
Sehr guter Tipp, ich mache das auch so, hat mir mal eine Verkäuferin beim Juwelier empfohlen, als ich die Batterie habe wechseln lassen. Daumen hoch.
#4 Icki
12.7.11, 09:15
Guter Tipp, mach ich auch so.
#5
12.7.11, 11:00
[Beleidigender Kommentar entfernt]
1
#6
12.7.11, 11:21
Ich finde diesen Tipp gut und mache das schon lange so. Natürlich leert
die Batterie sich auch mit gezogenem Splint, aber sie hält so ein paar
Monate länger. Deckel ab, Batterie wechseln, Deckel drauf. Und was ist
jetzt kaputt Knuddel8488 ?
Daumen hoch für den Tipp
1
#7 Cally
12.7.11, 12:19
An die NICHT Durchgedrehten: der Tipp trifft definitiv genau so zu, wie ich ihn geschrieben habe. Das Herausziehen des Stifts zögert die Entleerung der Batterie und den damit verbundenen Batteriewechsel weit hinaus.
Es gibt hier den einen oder anderen Troll der behauptet(auffälligerweise oft in meinen, aber auch anderer Leute Tipps), dass "das Wasser den Berg nicht hinunter, sondern hinauf fließt, und damit basta!"...

Wer's braucht...
#8
12.7.11, 12:56
Finde den tipp auch sehr gut und werde es sofort anwenden.auch von mir 5 Sterne
3
#9 Herr_Wernersen
12.7.11, 12:57
Sicher hält die Batterie eine gewisse Zeit länger, da die Zeiger nicht bewegt werden müssen, mit dem Ziehen der Krone entkoppelt man quasi das Uhrwerk von der Mechanik. Womit Knuddel8488 nicht ganz Unrecht hat, ist die Tatsache, dass wir alle, die keine Uhrmacher sind, zwar die Batterie wechseln können, aber danach zum Beispiel nicht mehr für die Feuchtigkeitsdichte garantieren können. Das kann dann bei teureren Uhren schnell mal ein Schuss nach hinten sein.
Bei dem Tip scheint es sich ja wohl mehr um Uhren im Sinne von Modeschmuck zu handeln. Da ist es dann sicher egal, ob bei der Zwiebel für 20 Euro mal das Glas beschlägt.
Mit zeitlosen Grüssen
#10 Icki
12.7.11, 13:44
@Knuddel8488:
1.) Dann gibt es einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Uhr- und anderen Batterien? Denn ich kann mit Sicherheit sagen: Wenn ich meinen Mp3-Player zwischendurch ausschalte, kann ich auch am nächsten Tag nochmal Musik hören, sonst ist die Batterie nach einigen Stunden leer, das gleiche gilt für Taschenlampen etc... aber nicht für Uhrbatterien?
2.) Wie man eine solche Meinung sachlich rüberbringt, ohne gleich alle Threadleser zu beleidigen, kannst du bei Herrn Wernersen lernen, #12.

Meine Uhr hat 15€ gekostet - Wir beide treffen uns sicher nicht beim Juweilier!
#11 Chriju
12.7.11, 16:50
Danke, für den Tipp. Ich werde ihn anwenden. Und mit meiner "guten" Uhr gehe ich zum Juwelier, da gehen wir lieber nicht selber bei. Aber ich habe sogenannte Krankenhausuhren und schon ein paar Mal gedacht, dass es irgendwann so sein wird, dass die Batterie sich zu einem unpassenden Moment entleert haben wird..... Denn bislang "lief sie zwischen den Aufenthalten immer so vor sich hin" Unde wenn ich sie so ein wenig schonen kann, ist das doch gut.
1
#12 erselbst
12.7.11, 17:20
@knuddel8488------gaaaanz langsam---gaaanz ruhig werden!--ja, so ist es gut--nur keine aufregung!! wird schon wieder! " warum denn gleich in die luft gehen?- greife lieber zur HB"--kennst du das doch sicher!
und weißt du--wenn einem irgendein tip NICHT gefällt--dann soll er ihn halt in seinen geistigen mülleimer werfen--und sich seine bösen kommentar sparen. ich denke nämlich, jeder der sich die mühe macht einen tip einzustellen will damit nur etwas gutes tun!!
1
#13
12.7.11, 17:44
Bei mir liegen auch 3 Uhren mit angezogener Handbremse ... äh Stift in meinem Schmuckkästchen :) Tipp: Top!
1
#14 eintoepfer
12.7.11, 18:06
@ Cally:

Ich armer Tropf "kann" ja eigentlich nur Digitaluhr... ;0)

Deshalb eine rein technische Verständnisfrage:
Ist das jetzt wirklich ein Aufzieh- oder eher ein Stellschräubchen?
Sprich: Würden die Zeiger ohne Aufziehen nicht eh stehenbleiben?
#15 Cally
12.7.11, 18:11
@eintoepfer: Natürlich hast du Recht und es ist ein Stellschräubchen/Stift. Mir fiel das eigentlich richtige Wort dazu nicht ein... ;o)
Wäre es ein Aufzieh-Dingens *lach*, hätte es wohl gar keine Batterie...

Und: ICH hab' doch von Batterien selbst wechseln gar nichts geschrieben - ich lasse meine tatsächlich beim Juwelier wechseln, dafür sind mir meine Uhren wertvoll (im Sinne von: ich hänge dran und will nix kaputt machen)genug.
1
#16 Herr_Wernersen
12.7.11, 18:20
@Cally und eintoepfer: Das Teil heist tatsächlich Krone und ist bei elektrischen Quarzuhrwerken zum Einstellen der Zeit ( und Stoppen der Zeigerbewegung ), bei mechanischen Uhren wird mit der nur halb herausgezogenen Krone die Uhr aufgezogen, ganz herausgezogen stellt man die Zeiger.
Man sollte übrigens die Lagerzeit der Uhren mit "angezogener Handbremse" im Auge behalten. Auch die kleinen Knopfzellen können auslaufen, wenn sie zu alt sind.
#17 Cally
12.7.11, 18:24
@Herr_Wernersen: Ich habe zwei Uhren, bei denen bleibt beim Aufziehen die Krone :o) ganz drin, rausgezogen werden die Zeiger gestellt. Das mit "halb raus" kannte ich so nicht.
Die haben natürlich auch keine Batterien...
1
#18
12.7.11, 18:54
@Knuddel8488:

1.
Tipp ist genial! Also RUHE!

2.
Mit Uhren, die maximal 20 Euro gekostet haben geh ich sicher NICHT zum Juwelier.

3.
Mit einem Uhrmacher-Werkzeug (sehr kleine Schraubenzieher) kann ich die billige Uhr selbst öffnen und die Batterie wechseln. Bisher hab ich noch nix an einer Uhr kaputt gemacht. Sie ticken danach einfach fröhlich weiter.

4.
Bezahle ich beim Juwelier mehr, als ich für Uhrmacherwerkzeug UND Batterie benötigt habe.
Mich hat letztens der Tausch einer Batterie in eine Uhr (teureres Modell, nicht so einfacher Batteriewechsel) sage und schreibe 12 Euro gekostet.
xD soviel kostet eine Uhr. Man zahlt im Juwelier einfach zu viel.
Mein Uhrmacherwerkzeug und die Batterie haben mich 6,50 gekostet.

5.
Habe ich mit meinem Uhrmacherwerkzeug sicher schon über 20 Batterien (eigene Uhren, Uhren von Familienangehörigen) gewechselt und die Uhren funktionieren alle einwandfrei.
Und wenn man ein bisschen auf das Gummiringlein achtet, ist sie nach dem verschließen auch wieder wasserdicht!

6.
Wer das Geld für ne Rolex hat, kann das auch vom Juwelier machen lasse. MIR ist es zu teuer und bis auf zwei oder drei wertvollere Uhren wechsel ich IMMER selbst.

7.
Wie wäre es mit einem Anti-Aggressions-Kurs für dich?
Wegen nem Tipp so aufregen - da mach ich mir ehrlich gesagt Sorgen.
#19 eintoepfer
12.7.11, 19:31
@ Cally und Herr Wernersen:

Alles klar!
Hat mich jetzt nur im ersten Moment ein wenig durchgepuzzelt.
Danke für die Info!

Nicht, weil ich Euch jetzt nicht klar geglaubt hätte.
Aber irgendswo hat da was gehakt, und ich kam schlicht nicht recht drauf, was...

;0)
#20
12.7.11, 19:45
@Melimutti87: ich schließe mich voll deiner Meinung an.,
Von mir gibt es auch volle Punktzahl für Cally
#21
12.7.11, 20:05
Ob die Uhr geht oder auch nicht,mit der Zeit wird die Batterie leer,und übrigens wozu brauch man so viele Uhren?
1
#22
12.7.11, 21:09
@Amalia200: Jaaaa... wozu braucht man wohl so
viele Uhren ???
Bei mir zum Beispiel muß die Uhr farblich zur Garderobe
passen. Das die Batterie, auch mit gezogener Krone,
irgendwann leer wird wurde schon erwähnt.
#23
12.7.11, 21:51
@Amalia200: das sei ja wohl jedem selbst überlassen. Die einen haben zig Uhren und die anderen hunderte von Schuhen und Handtaschen, wo ist also dein Problem ?.

Ich kannte den Tipp noch nicht, werde ihn aber auf alle Fälle anwenden. Kann mir schon vorstellen das es funktioniert.
#24
12.7.11, 23:32
Wer's möchte, der beherzigt den Tip, wer's nicht möchte lässt es bleiben. Ich seh' das ganze hier einfach als "Ideen-Schmiede". Und WER bin ICH, dass ich hergehe und andere Leute hier so herunterputze und beleidige. Das steht mir nicht zu.
In diesem Sinne... allen viel Spass beim 'Ideen schmieden' :-)
#25 wermaus
13.7.11, 09:03
@Melimutti87: Ich kauf mir gleich so ein Werkzeug! Sehr überzeugende Darstellung, und ich hab zwar nur 8 Euro für die letzte Batterie bezahlt, aber das ist immer noch zu viel.
-1
#26
13.7.11, 16:24
@Amalia200:
Kauft euch eine Automatik oder mechanischer Aufzug wie bei Oma und Opa und ihr spart Geld und schont die Umwelt ,was meint ihr dazu?
#27
13.7.11, 16:26
denk garnicht das es soooo einfach ist ein Werkzeug und Boden öffnen hab ich auch alles probiert und 50% sind nur gelungen ,vielleicht bin ich zu doooof dafür aber ich bin ja erst 72 Jahre und da fehlt ebend die "Erfahrung".
#28
13.7.11, 17:35
@Aida:
eigentlich nicht schlecht, nur bei einer Funkuhr geht das nicht, oder hast du da auch etwas?
-1
#29
13.7.11, 17:44
@Aida: Genau so ist es mir auch ergangen. Wenn es wieder eine neue Uhr sein muss, dann nur Solar oder Automatik.
#30
13.7.11, 17:49
Das mache ich auch schon sehr lange so. Ab und zu gebe ich meinen Mitmenschen auch diesen Tipp.
#31
13.7.11, 18:12
@Eddwin: recht hast Du - ich hatte beim Öffnen des Deckels auch schon mal den abgerutschten Mini-Schraubendreher im Finger! Da der ziemlich scharf ist, hats saumäßig geblutet...
#32
13.7.11, 18:24
herzhaften Dank.habe eine hier in der Schublade, welche ich als Modeschmuck zu 5 Gelegenheiten im Jahr mal umschnalle ... 95% sage ich mal liegt sie hier drin :)
#33
13.7.11, 18:48
klappte bei mir leider nicht.....
1
#34
13.7.11, 18:57
@Knuddel8488:
Erstens ist der Tipp nicht dumm, sondern nackte Tatsache. Beim Ziehen des Stellknopfes wird die Stromzufuhr zum elektronischem Uhrwerk unterbrochen und die Batterie ist völlig lastfrei.
Zweitens ist es völliger Quatsch, dass eine Uhrenbatterie (Knopfzelle) aktiviert wird. Sie liefert Strom, wenn ich ihn brauche und wenn kein Stromkreis geschlossen ist wird auch die Batterie nicht entleert. Wo soll denn die Aktivierungsvorrichtung sein?
Drittens kann ich behaupten, dass ich als Elektroniker auch in der Lage bin bei einer Digitaluhr die Batterie zu wechseln, wenn ich auch Flatpacks und ähnliches unterm Mikroskop oder mit Hilfe einer Lupe wechseln kann.
Offensichtlich haben sie noch nie beim Wechseln einer Uhrenbatterie zugeschaut, sonst könnten Sie nicht so einen Schwachsinn von sich geben.
Zu Ihren 1�-Uhren ist so viel zu sagen: meine Frau besitzt etwa 30 Digitaluhren und wenn sie eine benützen will, wo sie vergessen hat den Knopf zu ziehen, dann setze ich halt schnell eine neue Knopzelle ein.
Voraussetzung ist natürlich das richtige Uhrmacherwerkzeug das ich zuhause haben muss und ein wenig handwerkliches Geschick um den Deckel zu öffnen.
Das Entfernen der Knopfzelle sollte mit der richtigen Anwendung der Hebelgesetze kein Problem sein.
Das Wiedereinsetzen der Zelle erfordert natürlich auch ein bisschen Geschick, das ich einem z.B. Grobschmied nicht unbedingt unterstellen möchte.
#35
13.7.11, 19:53
stimmt, ich bin vom Fach
#36
13.7.11, 21:38
Diese Idee ist super. Habe auch einige zu liegen. Ich ärgere mich auch immer wieder, daß die Uhr, die ich gerade mal wieder einsetzen will, leer ist.
1
#37
14.7.11, 08:16
mein Sohn und ich sind Uhren Fan! ich habe ca.30St. er 7Markenuhren,ich wechsle selbst und er geht natürlich ins Uhrengeschäft.bei teuren Uhren darf natürlich niemals selbst geöffnet werden,dann bei der kleinsten Beschädigung ist es mit der Garantie/Kulanz vorbei.Ps.wer sich teure Uhren leisten kann der wirt sich wohl auch eine Batterie um €10.- kaufen können.
#38
14.7.11, 08:22
@wong:

Wenn du deine Funkuhr "abstellst", stellt sie sich beim Aktivieren von selbst auf die aktuelle Zeit ein, sagte mir mal jemand vom Fach.

Da würde ich gerne mal zuschauen, wenn die Zeiger wie von Zauberhand loslegen.
#39
14.7.11, 09:03
hallo Eddwin, mir geht es wie Dir. Habe ein paar nicht allzu teuere Uhren, da geht aber nichts mit Schraubenzieher, da ist ein Deckel drauf, den man nur mit Spezialwerkzeug öffnen kann, also Uhrmacher.
Daher ist für mich der Tipp top!! Ausgezeichnete Idee
#40
14.7.11, 09:56
@ wattebällchen,

aber wie soll ich die abstellen, da müsste ich ja jedes mal den Deckel abschrauben und die Batterie raus nehmen, ich habe keine Rad wo ich raus ziehen kann.
#41
14.7.11, 15:39
Calli,super Tipp,ich habe auch ein paar Modeuhren die billig waren aber gut ausschauen.
Da ist das rausziehen der Krone eine gute Idee.
Mit meiner Markenuhr gehe ich weiter zum Uhrmacher.
Wenn man eine Modeuhr kauft, ist bei der Krone meistens ein kleines Plättchen beigelegt, damit die Uhr steht,sie wird aktiviert wenn man es rauszieht.
#42
22.7.11, 11:37
Darauf bin ich nie gekommen und habe mich immer schwarz geärgert. Danke für den tollen Tipp. :-)
#43
22.7.11, 18:44
@wong: Wenn die Uhr keinen Stellknopf hat, dann handelt es sich um eine Funkuhr, die sich automatisch über den DCF-Sender von Mainflingen bei Frankfurt am Main stellt. Diese Uhren haben nur Stellknöpfe und oft handelt es sich um Solaruhren, die keine Batterien haben, sondern einen Kondensator, der durch die Solarzellen geladen wird und der die Ladespannung dann an das elektronische Laufwerk abgibt.
#44
23.7.11, 17:46
@kalib,
danke für deine Mail, aber meine Armband - Funkuhr hat keine Solarzellen.
Ich habe die damls bei Tchibo gekauft und die Betterie hat ca. 6 Jahre gehalten.
Ich habe abn der Uhr zwei kleine Knöpfe, mit dem einen kann ich auf Sekunden/Datum wechseln, und der andere weis ich nicht wofür der ist, glaube das der für das Funksignal ist sollte die Uhr nicht selber das Signal finden.

Kann man halt nichts machen, ist halt so.
#45 MiO
23.3.12, 22:20
In der Bucht gibt's Uhrmacherwerkzeug-Sets, das preiswerte Set aus China ( Versandkostenfrei -wie immer die das machen...) reicht für den HHausgebrauch.
Ob Gliederbänder kürzen/verlängern oder eben Deckel heben mit Spezialmesser oder schrauben ( verstellbares Handwerkzeug ist dabei ) mit Pinzette für vorsichtiges entnehmen/ einsetzen der Batterie. Bitte unbedingt vermeiden die Pole der neuen Batterie gleichzeitig zu berühren - immer seitlich fassen !
Wer nun noch preiswert gute Uhren-Batterien haben mag wird in der Bucht ebenfalls fündig - jede Größe bekommt man : heute bestellt- morgen da :-) ---müsste schauen wie mein Händler heißt.


Achtung !
Einige Uhren haben Druckdeckel - die sind trikki ... Abheben geht ja - das Aufsetzen wird schwierig bis unmöglich per Hand weil gleichmäßiger Druck auf den gesamten Deckel muss.
In einem Uhrenforum gabs auch dafür eine Lösung - die ich aber ungern weitergeben mag obgleich sie bei mir funktionierte.

Ja - ich bin Uhrenfreak und bis auf eine Uhr die spezielles Werkzeug braucht geht keine meiner Uhren wegen Batteriewechsel zum Uhrmacher. Ich seh ihn dennoch oft genug ...


Ansonsten wird nicht nur die Batterie geschont, sondern auch das Werk, denn mechanische Bewegung nutzt ab ;-)
Aber nicht zuuu lange - sonst wird da Schmiermittel fest. Das gilt für alle Uhren und im Besonderen für ältere Handaufzuguhren ! die alten Fette können sogar verharzen, was bei den neueren Fetten eher unwahrscheinlich ist.
Bei Automatik das Gleiche - permanente Bewegung ist Quatsch, aufziehen ( 10-20 Dreher reichen )nach dem Liegen um der Feder Start-Spannung zu geben und das Schätzchen läuft weiter und weiter und weiter mit jeder Bewegung.
1
#46 Cally
24.3.12, 09:31
Was um Himmels Willen ist denn "die Bucht"?

Vielleicht Ebay? Das DARF man schreiben.

Ich frag mich immer wieder auf's Neue, wer das in die Welt gesetzt hat, Markennamen nicht nennen zu dürfen. Zumindest dort, wo es für den Tipp/Kommentar notwendig ist, ist das absolut zulässig.
#47
28.10.13, 02:16
@kalib:
Jede Batterie entleert sich mit der Zeit von alleine. Deshalb haben diese ein Verfallsdatum.
Ich trage nur Uhren mit Federwerk. Kosten nur einmal Geld. Hab meine 2 schon über 30 Jahre

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen