Untersetzer aus Bügelperlen
2

Untersetzer aus Bügelperlen

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr noch von früher solche Bügelperlen? Ich habe mir da echte Unikate für mein Wohnzimmer gemacht, weil meine Alten mir nicht mehr gefielen.

Geht super schell und einfach:

  1. Muster/ Bild stecken
  2. Backpapier drüber legen und auf hoher Stufe bügeln, bis die Farben der Perlen schön durch das Backpapier durchscheinen
  3. Optional: Nochmals von der anderen Seite bügeln

Macht vielen Kindern auch Spaß, wenn sie da mit machen können.

Eignet sich auch gut für Mobile, Fenster- oder Schlüsselanhänger.

Ein bisschen Geduld sollte man allerdings mitbringen ;-)

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


2
#1
15.8.14, 12:39
Das ergibt wirklich hübsche Untersetzer! Man sollte aber nichts Heißes darauf stellen, denn dann können sie schmelzen.
2
#2
15.8.14, 13:11
da kommen Kindheitserinnerungen wieder hoch! :-)
9
#3
15.8.14, 15:53
Deine Alten gefielen dir nicht mehr?
Hoffentlich haben sie deinen Tipp nicht gelesen ;) !
#4 mmmh
15.8.14, 17:39
Wo ist der Tipp? Diese Perlen sind doch dazu da.
Oder haben sie sonst eine andere Funktion?
1
#5
15.8.14, 20:34
@mmmh: Ursprünglich waren die Perlen zum fädeln gedacht.
Haben wir als kleine Kinder z.B. auf Röllchengummi gefädelt und es wurden Armbändchen
oder Ketten daraus. Später wurde die Technik ausgefeilter und es wurden Untersetzer oder
breitere Armbänder gefädelt.
2
#6
15.8.14, 20:49
@anemone: Diesmal bin ich es nicht, die einen Rechtschreibfehler breittritt! Ich habe es mir extra verkniffen, das mit den "Alten" aufzugreifen, aber nun kommst Du doch damit. Es ist ja auch wirklich lustig. SmuSheep, bitte nicht persönlich nehmen! Wir können hier nun mal nicht anders!
2
#7
15.8.14, 23:10
Aha, SmuSheeep ist Mariocart-Fan! Die Alten anscheinend nicht. Das wäre eine Erklärung. ;-)
3
#8
15.8.14, 23:46
@Maeusel:

Du hast Recht, dass ich hier indirekt auf einen Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht habe, aber "breitgetreten" würde ich das nicht nennen; das war eher zwinkernd gemeint. Manchmal kommt bei der Verwechslung von Groß- und Kleinschreibung halt etwas Lustiges raus.

Was die Bügelperlen betrifft, so haben meine Kinder daraus kleine Anhänger (Blumen, Sterne, Schmetterlinge etc.) hergestellt - ohne einen Hintergrund wie z.B. die grauen Perlen auf dem Tipp-Foto - einen Faden daran befestigt und aufgehängt oder der Oma geschenkt.
2
#9
16.8.14, 13:32
@anemone und maeusel bzgl. ?Alten?: Durch das Weglassen des Substantivs (in diesem Fall ?Untersetzer?) wird das Adjektiv selbst zum Substantiv und somit groß geschrieben. So hab ich das mal in der Schule gelernt ;-)

@mmmh: Früher haben wir keine Untersetzer daraus gemacht, sondern nur Schlüsselanhänger onder einfach Deko.

Meine alten waren einfach gehäkelte Vierecke, wollte solche Muster häkeln, wär aber bissl aufwendig gewesen. :-P
1
#10
16.8.14, 13:39
SmuSheeep: @anemone und maeusel bzgl. ?Alten?: Durch das Weglassen des Substantivs (in diesem Fall ?Untersetzer?) wird das Adjektiv selbst zum Substantiv und somit groß geschrieben. So hab ich das mal in der Schule gelernt ;-)

Das werde ich nie kapieren ,in Deutsch sagt man die zahlen falsch rum ,und jetzt das noch ;-))))
manchmal ein c vor dem K, ist schon schwierig.
2
#11
16.8.14, 16:52
@frenchi:

Im Prinzip hast du Recht: Laut Duden werden als Substantiv gebrauchte Adjektive/Partizipien in der Regel großgeschrieben.
Beispiele: das Gute/ wir haben Folgendes geplant/ Altes und Neues

Aber: Laut Duden werden Adjektive/Partizipien mit Artikel kleingeschrieben, wenn sie Beifügung (Attribut) zu einem a) vorangehenden oder b) folgenden Substantiv sind.

Beispiele: zu a) Mir gefallen alle Tücher gut. Besonders mag ich die bunten und die gestreiften.

Gemeint sind die bereits erwähnten Tücher, im Tipp von SmuSheeep die neuen Untersetzer, weil ihr die alten (Untersetzer) nicht mehr gefielen.

zu b) Das gepunktete ist mein Tuch. Dies ist das hübscheste aller Tücher.

Ich denke, diese Regel kann man sich gut merken.
1
#12
16.8.14, 17:03
anemone: Bahnhof !!!!Das muss man in der Schule gelernt habe, um zum versteht.
Bei uns schreibt man nach ein Punkt oder Satz anfang gross , Namen, mehr nicht.
Aber das ist OT sorry :-)))))
2
#13 jb70
16.8.14, 17:23
anemone:
Leuchtet ein und super erklärt !!
Ich muss gestehen,dass mir diesbezüglich sehr oft Fehler unterlaufen :-((...
Früher dachte ich,ich wäre der deutschen Sprache halbwegs mächtig,mittlerweile bin ich oftmals nicht mehr sicher, wie was geschrieben wird - furchtbar ;-)))).
Ich hoffe,das wird nicht mit zunehmendem Alter noch schlimmer !?! ;-)))
1
#14
16.8.14, 17:24
@frenchi:

Das stimmt! Die deutsche Rechtschreibung ist kompliziert, vor allem, was die Klein- und Großschreibung sowie die Getrennt- und Zusammenschreibung betrifft.

Wie mir eine französische Lehrerin mal sagte, haben aber auch Schüler in Frankreich große Probleme mit der Rechtschreibung - auch ohne Groß-und Kleinschreibung!
"O là là", seufzte sie.

P.S. Was ist OT?
1
#15
16.8.14, 17:35
@jb70:
Danke!
Ich muss auch oft nachschlagen und finde trotzdem nicht immer die Lösung.
2
#16
16.8.14, 17:56
anemone: OT Off topic= ohne Bezug zum Thema. Voila :-)))
1
#17
16.8.14, 18:10
@frenchi:

Danke, wieder was gelernt :) !

Das geschieht hier öfter, dass man im Laufe der Diskussion vom Hahn auf den Esel kommt.
Finde ich aber oft ganz interessant oder auch lustig.
3
#18
16.8.14, 18:45
@anemone: #11: Gut erklärt! Ich bin leider nicht früher zum Lesen der Kommentare gekommen. Noch ein Beispiel, das vielleicht auch gut helfen könnte: Ich babe zwei Jacken, eine rote und eine blaue. Aber die deutsche Rechtschreibung ist wirklich nicht ganz leicht, und durch das Kuddelmuddel mit alter und neuer ist es nicht besser geworden.
1
#19
16.8.14, 18:47
@SmuSheeep: Wenn jemand von seinen "Alten" spricht, meint er oft seine Eltern (das hört sich aber wirklich nicht gut an!) Und die hattest Du ja bestimmt nicht gemeint!
1
#20
16.8.14, 19:01
@Maeusel:

Genau!
Du hast 4 Adjektive genannt, die kleingeschrieben werden müssen:
...eine rote und eine blaue (da man kann in Gedanken "Jacke" ergänzen kann) und
...mit alter und neuer ist es....(da man kann in Gedanken "Rechtschreibung" ergänzen kann)
3
#21
16.8.14, 19:01
@anemone#8: Nein, "breitgetreten" war tatsächlich nicht der passende Ausdruck - Entschuldigung! Ich war etwas unter Zeitdruck und habe nicht lange genug nach dem richtigen Wort gesucht. An sich finde ich es auch nicht schlimm, wenn jemand auf Rechtschreib- oder Grammatikfehler hinweist. Ich habe nur schon einmal gemerkt, daß ich einige damit sehr verunsichert habe, zum Beispiel auch frenchi. Und das möchte ich auf keinen Fall! Denn wir wollen uns hier doch friedlich unterhalten und niemanden verletzen oder ausgrenzen, nur weil er die deutsche Sprache inklusive ihrer komplizierten Rechtschreibung nicht so gut beherrscht!
Solche Themen machen mir immer wieder Spaß, aber sind eben nicht für jeden angenehm.
2
#22
16.8.14, 19:56
@Maeusel: Ist schon OK :-)))) Ich lese es gerne und versuche es verstehen.Das habe ich verstanden,man lernt nie aus.
ich hätte Jacken gross geschrieben.ich schreibe auch schon immer zwei SS das ß kenne ich nicht und wüsste auch nicht wie und wann einsetzen.
3
#23
16.8.14, 20:25
@frenchi: Das "ß" ist auch ein typisch deutscher Buchstabe, und die Benutzung ist auch längst nicht allen Deutschen klar! Aber das ist ein neues Thema, das würde jetzt zu weit führen. Ich könnte es Dir aber gerne mal erklären, wenn Du möchtest.
Jetzt erstmal gute Nacht! In dem Zimmer, in dem mein PC steht, schlafen gleich zwei Enkelkinder, und dann gehe ich wohl nicht mehr zu FM.
2
#24 jb70
16.8.14, 20:34
Und ich bin zu blöd, das "scharfe s" auf meiner Handy Tastatur zu finden ( meine Kinder amüsiert das köstlich) und schreibe daher alles was nötig,mit "ss" ;-)).Dafür habe ich eine Leidenschaft für Beistriche - ob sie angebracht sind oder nicht ;-)))). Hahaha
Naja,solange wir uns gegenseitig inhaltlich noch verstehen,ist's ja nicht weiter tragisch ;-D .
2
#25 jb70
16.8.14, 21:03
frenchi;
Mal ganz abgesehen vom "Richtig oder Falsch" hat Deine Art zu schreiben einfach Charme :-).
1
#26 xldeluxe
16.8.14, 21:48
Also ich sag mal:

Deutsch ist nicht leicht, aber Französisch steht dem in nichts nach.......ich hatte damit auch so meine Probleme!
#27
17.8.14, 14:28
@xldeluxe: Welche dieser beiden Sprachen schwerer zu lernen ist, kann ich nicht beurteilen, denn Deutsch habe ich von Anfang an gehört. Aber mit Französisch habe ich auch manchmal Probleme. Ich liebe diese Sprache aber und besuche deshalb auch einen Französischkurs. Da geht es allerdings nicht so streng zu, wir dürfen auch mal deutsch sprechen, wenn etwas auf Französisch partout nicht klappen will.
#28
17.8.14, 14:30
@anemone: Bist Du auch Deutschlehrerin?
#29
19.8.14, 16:06
@Maeusel:

Du auch?
Ich war vor langer Zeit mal einige Jahre in der "Branche" tätig.
1
#30
19.8.14, 16:50
@anemone: Ja, ich habe aber mit dem Schuldienst aufgehört, als unser erstes Kind geboren wurde. Mir war es dann wichtiger, bei unseren eigenen Kindern zu Hause zu sein. Ich glaube, das hat sich auch gelohnt.
#31
19.8.14, 18:37
@Maeusel:

Genauso war es auch bei mir!
-1
#32
19.8.14, 18:48
@anemone: Und wie viele Kinder hast Du?
1
#33
19.8.14, 18:54
@Maeusel:

Aller guten Dinge sind drei.
#34
19.8.14, 19:13
@anemone: So haben wir es auch gesehen!
Und wieso habe ich für diese Frage einen roten Daumen gekriegt? Heute haben mich ein paar rote Daumen-Verteiler auf dem Kieker! Sollen sie!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen