Aus einem einfachen Karton und etwas Paketschnur lässt sich ein nettes Körbchen basteln.
4

Upcycling: Korb aus Pappe und Paketschnur flechten

17×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kleine Körbe für Stifte, Badutensilien oder Küchenkräuter sind mit etwas Pappe und Paketschnur schnell selbst gemacht. Das flechten macht auch Kindern Spaß.

Für mein Körbchen habe ich die Verpackung meines Druckerpapiers benutzt. Für größere Körbe muss die Grundfläche des Kartons entsprechend groß sein. Die gewünschte Grundfläche mit Lineal und Bleistift aufzeichnen und dann an den Seiten die gewünschte Korbhöhe einzeichnen. Bei mir ist der Korb 5 cm hoch. Die Flächen für die Höhe aufteilen. Dabei im Abstand von 1 cm mit dem Cuttermesser oder der Schere einschneiden (Bild 2).

Dann wird immer eine 1 Zentimeter breite Lasche ganz abgeschnitten. So entsteht ein Zwischenraum (siehe Bild 3). Dieser Zwischenraum kann auch etwas kleiner gewählt werden und der Steg etwas breiter. Wichtig ist, dass es überhaupt eine Lücke zwischen den Laschen gibt. Ohne diesen Abstand lässt sich das Paketband sonst nicht richtig flechten. Die Pappe würde beim Weben dann zu schnell einreißen.

Die Anzahl der Laschen muss eine ungerade Zahl haben. Dadurch kann die Schnur ohne Absetzen über und unter die Laschen verwebt werden. In meinem Bild sind zwar 28 Laschen abgebildet. Eine habe ich an der Ecke zusätzlich abgeschnitten. Die Laschen werden zuerst nach oben geklappt, so dass die Form des Körbchens erkennbar ist. Dann wird das Paktband wie beim klassischen Weben immer im Wechsel erst vor und dann hinter die Papplaschen geflochten. Bei der zweiten Reihe wird das Band gegenläufig gewebt, d.h. war die Schnur in der ersten Webreihe vor der Lasche ist sie in der zweiten Reihe hinter der Lasche (Bild 4). Durch die ungerade Anzahl der Pappstege ergibt sich dieser Wechsel allerdings von selbst. Man kann einfach im Kreis weiterarbeiten. Das geht sehr schnell und ist auch für Kinder ab 7 Jahren leicht zu handhaben. Am oberen Rand wird mit einer Sticknadel ein Faden um den Rand geschlungen, damit das Gewebte sich nicht lösen kann.

Das wird gebraucht:

  • Pappe (je nach gewünschter Größe des Korbes)
  • Paketschnur
  • Schere oder Cuttermesser
  • Bleistift und Lineal
  • Sticknadel mit großem Nadelöhr

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
20.3.17, 16:38
Eine nette Bastelei von größeren Kindern, eventuell für Mutti oder für die Oma.
Ich könnte mir auch gut vorstellen, das Körbchen mit einen Rest bunten Stoff auszuschlagen.
Schöne Idee 👍
#2
21.3.17, 07:47
Prima Tipp. Werd ich mit den Kindern Osterkörbchen machen. Buntes Geschenkband kann ich mir auch gut vorstellen.
#3
21.3.17, 08:22
Danke für den tolle Tipp. Statt der Paketschnur kann ich mir auch gut bunte Wollreste vorstellen.
#4
21.3.17, 13:44
Das ist eine sehr hübsche Idee!
#5
21.3.17, 17:13
Gefällt mir!!! Auch die Idee mit dem Geschenkband, für Geschenk- oder Osterkörbchen. Ich habe auch noch so buntes Bändchengarn, das dürfte auch hübsch ausehen, wenn man es zwischen die Paketschnur webt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen