Vanille-Napfkuchen mit Erdbeeren

Vanille-Napfkuchen mit Erdbeeren

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 125 g Apfelmus
  • 1 EL Abrieb von einer Biozitrone
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 400 g Mehl
  • 2 Vanillepuddingpulver
  • 1 Backpulver
  • 3 EL Milch

Zubereitung

  1. Weiche Butter und Zucker gut verrühren, dann das Apfelmus, den Zitronenabrieb und das Vanillearoma unterrühren.
  2. Die Eier nacheinander kräftig einrühren, bis der Teig schön cremig ist.
  3. Das Mehl, das Puddingpulver und Backpulver vermischen und mit der Milch ebenfalls unterrühren.
  4. Es muss ein geschmeidiger Teig entstanden sein.
  5. 400 g Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.
  6. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  7. Eine Napfkuchenform gut einfetten und eventuell mit Mehl ausstäuben.
  8. Die Erdbeerstückchen unter den Teig heben und diesen dann in die Form füllen und auf der unteren Schiene im Backofen ca. 45 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
  9. Ich habe den Kuchen etwa 30 Minuten in der Form kühlen lassen und danach aus der Form gestürzt.
  10. Nach dem Erkalten wird der Kuchen mit Puderzucker besiebt.

Zu diesem Napfkuchen passt sehr gut halbgeschlagene Sahne mit einem Vanillezucker gesüßt.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


2
#1
26.6.14, 22:01
Der Kuchen ist ja schon über zweieinhalb Jahre alt ;-)
Nein, alles gut! klingt lecker, mich verwundert allerdings der Apfelmus ... ? gehts um die saftigkeit oder um den Geschmack?
3
#2
26.6.14, 22:07
@Schwester_Uschi: jetzt dachte ich schon warum soll der Kuchen so alt sein, was meint sie damit? haha :D hatte ich erst gar nicht gesehen ;)
naja wenn das der gleiche Kuchen ist, warum nicht, das Rezept bleibt ja gleich haha
1
#3
26.6.14, 22:41
Egal, wie alt Kuchen Bild oder Rezept, sieht jedenfalls sehr lecker aus! würde trotzdem gern wissen was es mit dem Apfelmus auf sich hat ^^
#4
26.6.14, 23:23
Ich vermute mal, dss mit dem Apfelmus die Hälfte der Butter ersetzt wurde.
#5
27.6.14, 10:38
Hallo ihr Lieben,
zuerst zu dem Apfelmus, das ersetzt die Buttermenge von 125 g. Ich hatte das irgendwo einmal gelesen und wollte es ausprobieren.
Wegen dem Datum der Bilder beschwerd euch bitte bei meinem Mann, den ich schon lange bettele, das Datum richtig einzustellen.
Jetzt sitzt er daran, da ich ihm die Komentare gezeigt habe.
Die Bilder sind "ehrlich" nicht alt, denn vor fast 2 Jahren habe ich noch keine Rezepte bei Frag Mutti eingestellt und auch keine Kuchen fotografiert, denn da hat mich ein Fotoapparat überhaupt nicht interessiert. LG
#6
27.6.14, 13:43
ach bea, das sollte doch ein Späßchen sein :-) Selbst wenn die Bilder oder Rezepte älter sind, stört doch nicht!
also das mit dem Apfelmus werd ich dann mal ausprobieren, noch gibts ja Erdbeeren, also steht dem backen nix mehr im Wege. LG!
#7
27.6.14, 21:54
man kann bei einem Rührkuchen tatsächlich einen Teil Butter (also Fett) einsparen, indem man stattdessen Apfelmus verwendet ... ohne dass der Kuchen später stark nach Apfel schmeckt ... ein super Trick also
#8
28.6.14, 17:19
ich habe den kuchen heute gebacken.sieht gut aus und schmeckt auch sehr lecker.danke für das rezept.
#9
28.6.14, 21:08
Danke für das schöne Rezept - ist schon gespeichert und wird auch demnächst mal ausprobiert! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen