Vanillekipferl - mal anders

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Vanillekipferl werden mit Haselnüssen statt mit Mandeln gemacht. Sie sind nicht ganz so zart, aber sehr gut im Geschmack.

Für 2 Bleche brauchst du

  • 250 g Weizenmehl
  • 180 g Butter
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Die Zutaten werden zu einem Knetteig verarbeitet, der zum Ruhen für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt wird.

Anschließend formt man kleine Kipferl, dazu macht man kleine Röllchen, die anschließend gebogen werden.

Diese Kipferl legt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (oder bei dieser Menge auf 2 Bleche) und bäckt sie bei 180 Grad nicht zu dunkel ab. Das dauert so 10-15 Minuten. Sie sollten eine goldgelbe Farbe haben.

Man wartet einige Minuten, löst sie vorsichtig vom Blech und wälzt in in einer Mischung aus

  • 100 g Puderzucker und
  • 2 Päckchen Vanillinzucker

Anschließend lässt man die Kipferl auf einem Gitter auskühlen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
12.11.10, 20:37
Das ist eine ganz tolle Variante.
Ich habe gerade welche gebacken mit Mandeln. Die nächsten werde ich mit Hasennüsse machen.
Habe mir übrigens eine Vanillekipfelbackform gekauft. Damit geht das ganze viel schneller. Man braucht sie nicht mehr per Hand formen.

Danke und schönes WE
#2
12.11.10, 22:07
Das klingt ja genial, ganz easy peasy. Probier ich zu Weihnachten aus!
#3
13.11.10, 23:32
Hallöchen, Ihr fleißigen Bäcker ich habe selber schon mit Haselnüssen gebacken, die
Vanillekipferl werden super.
#4
14.11.10, 10:12
Ich mach sie meistens mit Mandeln und Haselnüssen. Das beste aus beiden Welten. ^^
#5
14.11.10, 19:31
werde es am 1. Backtag gleich ausprobieren
#6
27.11.10, 19:14
hallo rezept klingt gut , aber kommt da im teig kein zucker rein ?
Hilaria
#7
29.11.10, 20:08
Ausprobiert und für saulecker befunden !! Tolles Rezept, vielen Dank!
1
#8
29.11.10, 23:28
Freut mich, dass es dir geschmeckt hat, Jojomama!

@ hilaria: Nein, Zucker kommt nicht rein in den Teig!
#9
30.11.10, 11:53
Ich habe die Kipferl heute morgen wieder gebacken.
Tipp: Durch das sehr kleine Eigelb war der Teig etwas bröckelig, und ich habe ihn mit ein wenig heissem Wasser geschmeidiger gemacht.
#10
4.12.10, 09:13
hört sich gut an !!
#11
22.12.10, 15:40
@Fleur: Hallo! hüstel...
Ich habe Dein Rezept heute mal ausprobiert, staubt etwas beim Reinbeissen... ;-) - kommt aber nicht vom Puderzucker - ist so ne Art Sandgebäck geworden, obwohl ich genau nach deinem Rezept vorgegangen bin. Und die Dinger zerbrechen schon beim Angucken, sorry...
Den Teig ohne Zucker zu bereiten, würde ich auch nicht mehr wollen, ist aber Geschmackssache. Ich habe die Zuckermischung, die nach dem Wälzen noch übrig war, in die Keksdose gekippt zum "gaaaaanz vorsichtig Stippen"

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen