Vegetarische Bulettchen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kein Fleich essen darf oder meiden sollte aber auf Gebratennes nicht verzichten, möchte hier ein lecker Rezept.

Zutaten

  • Vier gekochte Kartoffeln "zermatschen" mit 2 kleinen geraspelten Möhren
  • geraspelter Sellerie
  • 2 EL kleingeschnittene getrocknete Tomaten
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Haferflocken
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver

Zubereitung:

  1. Aller zusammen verkneten.
  2. Die Masse zu Bulettchen formen, in der Pfanne etwas plattdrücken und mit Öl oder Pflanzenfett ausbraten.
  3. Wenn alle Anderen ihre Fleischbuletten zum Mittag genießen mit Soße und Gemüse schmecken die genauso gut dazu.
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
18.5.10, 16:45
Hammer lecker.. ich kenn das Rezept schon.. kann ich nur empfehlen
2
#2 monalisa
18.5.10, 17:26
Oder: wer kein Fleisch essen will ... Rezept klingt auf jeden Fall sehr lecker!
1
#3
18.5.10, 18:01
Mjam... vielleicht versuch ich mal "Gäste-veräppeln"... welche Frika ist jetzt mit Fleisch und welche ohne ;-)!

Klingt gut, wird angetestet.
1
#4
18.5.10, 18:19
Super Idee mit den Kartoffeln. Das kann man ja auch wieder endlos variieren, wie mit Fleischfrikas auch- z.B. Schafskäse reinmengen,Paprika usw.
#5
18.5.10, 18:43
Klingt wirklich lecker, das werde ich versuchen
Auch die Idee mit dem Schafskäse will ausprobiert werden....
#6
27.2.12, 09:11
Hab alles da. Koche ich heute Mittag.
#7 Gaikana
27.2.12, 09:47
Klasse, die Freundin meine Juniors ist Vegetarierin, da bin ich immer dankbar, wen es Rezepte gibt, die uns allen taugen, das probier ich heute gleich aus. Kartoffeln sind schon im Topf
1
#8
27.2.12, 10:00
Tofu passt da auch klasse dazu. Kmoblauchpul"v"er allerdings ist richtig eklig, da sollte frischer Knobi dran
#9
27.2.12, 10:00
Hört sich sehr lecker an, kann man sicher auch mit übriggebliebenem KaPü machen...
1
#10
27.2.12, 11:09
Das liest sich aber lecker. Werde ich Morgen machen, allerdings ohne Sellerie. Freue mich schon drauf.
2
#11 erselbst
27.2.12, 11:31
da hat hier einer aber wieder kräftig rote daumen verteilt--unverständlich. aber wahrscheinlich hat er /sie angst davor dass die vegetarierer den viechern die nahrung wegfressen??
#12
27.2.12, 11:58
@erselbst Sehe ich genauso und hab' sie weggemacht.

@sachsenessig: Für wieviel Portionen ist das Rezept?

Das Rezept liest sich gut.
Schade nur, daß ich weder Kartoffeln noch Tomaten essen sollte :(
2
#13
27.2.12, 12:36
@Teddy: es gehen auch andere Zutaten als Kartoffeln, z.B. kannst du Reis ganz weich kochen, der Rundkornreis z.b. pappt prima und an Gemüse probierst du einfach das aus welches du essen darfst, mit langer garzeit vorher blanchieren.z.b. und dann hinzufügen. Ich mag keinen Knofi (allergisch) deswegen ist das Rezept doch aber keine schlechte Empfehlung !
#14
27.2.12, 12:44
Das Rezept ist eine tolle Idee, da ich Knofi leider nicht mehr vertrage, aber sehr oft mit Gewürzen experimentiere, wird es mit Bohnenkraut oder Thymian, Salbei, Ingwer u.a. ganz bestimmt auch lecker schmecken.
Für alle die keine Kartoffeln nehmen wollen/können, man kann auch Reis (Rundkorn) oder eine Griesmasse nehmen als Grundlage. Es machen die Zutaten, dass am Ende eine leckere Boulette entsteht. Aber das haben ja alle schon irgendwie mit ihrer Zustimmung ausgedrückt. Einfach weglassen was man nicht haben will/darf und ergänzen, mit dem was man da hat bzw essen darf/verträgt.
#15
27.2.12, 14:29
Klingt richtig lecker und muss ich unbedingt ausprobieren, habe aber noch eine Frage, denn da steht :

"Wenn alle Anderen ihre Fleischbuletten zum Mittag genießen mit Soße und Gemüse schmecken die genauso gut dazu."

Wie mache ich dazu eine Soße ?
#16
27.2.12, 19:12
@DI0TIMA Danke
#17
27.2.12, 21:36
dankeschön für dieses rezept, werde ich gerne ausprobieren.............
1
#18
27.2.12, 21:42
@Ann_Allfabeet: nimm eine zwiebel, schön anbraten, frische pilze wenn du mags auch anbraten, dann mit gewürzen und mit sahne aufkochen lassen, schmeckt voll lecker auch zu nudeln oder reis. Das ganze kann man auch mit curry oder manchmal mache ich das auch mit einen halben glas rotem pesto, machen. Probier deine geschmacksrichtung aus, wichtig ist eben die sahne !!!!
#19
28.2.12, 13:51
... das ist ein toller Tipp , ich habe schon lange nach solchen Tipps ausschau gehalten, vielen Dank werde es auch direkt ausprobieren!
#20
28.2.12, 13:52
@erselbst: lach, lach
#21 Gaikana
28.2.12, 14:18
hab's gestern ausprobiert und nachdem die ersten zu weich waren und angebrannt sind habe ich noch einen Löffel Mehl und einen Löffel Haferflocken dazugetan und dann hat's geklappt hat uns allen gut geschmeckt und kommt in die Rezeptsammlung. Ich hatte sehr große Kartoffeln und die Meng reicht für 3 gute Esser oder 4 normale. Ich habe Sour Creme dazu gereicht und Bohnensalat. Danke Für das Rezept
#22
28.2.12, 16:25
gerne...............und wie gesagt, einfach die sahne egal mit was auch immer, als basis nehmen.........
#23
27.3.12, 06:03
Da hatte ich nur die Hälfte des Rezeptes gelesen ....Kartoffeln und Sellerie hab ich nicht gelesen. Habe mich gewundert warum es so flüssig war. Aber geschmeckt hats trotzdem. Echt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen