Veggie Patty (für Burger)

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein ganz einfaches Veggie Patty Rezept für alle, die Burger gern selbst machen möchten, auf Fleisch aber verzichten wollen. Entstanden ist es im Skiurlaub, als der nächste größere Laden 20 Kilometer entfernt war und wir auf das zurückgreifen mussten, was der Tante-Emma-Laden um die Ecke zu bieten hatte. Das waren:

300 g Tiefkühl-Gemüsemischung (z.B. Erbsen, Mais und Babymöhren)
1 trockenes Brötchen vom Vortag
2 Eier
Gewürze

Das Gemüse wird aufgetaut und ein bisschen weichgekocht (Wasser abgießen), damit es sich besser vermatschen lässt. Das Brötchen zerbröselt man. Zusammen mit den beiden Eiern gibt man alles zusammen in eine Schüssel und knetet ordentlich durch. Danach wird noch gewürzt (Zwiebel macht sich auch gut da drin).

Öl auf mittlerer Stufe in einer Pfanne erhitzen, die Masse in die gewünschte Form und Größe bringen. Hat die Pfanne einen Deckel, immer drauf damit - dann stockt das Ei auch von oben, sodass sich die Patties besser wenden lassen. Je nach Dicke braucht es zum Durchbacken etwa 5 Minuten.

Fertig ist der vegetarische Burgerpatty, der besser schmeckt und mit Sicherheit gesünder ist als alles vom großen M ;)

Von
Eingestellt am
Themen: Burger

6 Kommentare


#1
4.1.13, 19:01
liest sich lecker und einfach :)
-6
#2 Oma_Duck
4.1.13, 19:10
Alles schön und gut, aber was das "besser schmecken als bei MD" angeht:

"Die Botschaft hör ich wohl, allein - mir fehlt der Glaube!"
#3 Oma_Duck
6.1.13, 15:49
@Oma_Duck: Und wenn man mir 100 rote Daumen gibt: Wenn man ernstlich behauptet, ein Burger auf Gemüsebasis schmecke BESSER als einer aus Fleisch, kann ich nur gequält lächeln.
Ich hätte mich bei diesem vegetarischen Tipp auch nicht geäußert, wenn nicht so oft bei eindeutig "fleischlichen" Tipps der "Hinweis" auf vegetarische/vegane Ersatzprodukte käme, meist mit deutlich geschwungener Moralkeule.
#4
8.1.13, 15:34
@Oma_Duck: Es tut mir Leid, wenn Du hinter meinen unschuldigen Formulierungen die Moralkeule vermutest - das "besser als bei Mäcces" war auf deren (zugegebenermaßen arg beschränktes) vegetarisches Angebot bezogen.

Ansonsten soll jeder essen, was er will - ich will bestimmt niemandem zum Vegetarier bekehren.
#5 Oma_Duck
8.1.13, 16:17
@Franzi_: Ach, haben die jetzt auch vegetarische Burger? Das wusste ich nicht. Die "Moralkeule" hast nicht Du geschwungen, sondern Andere. Musst Dich also nicht angesprochen fühlen.
#6
9.1.13, 15:41
@Oma_Duck: Naja, einen haben sie. Geschmackstechnisch unterscheidet er sich hauptsächlich durch übertrieben Würze vom normalen Burger, Konsistenz und Attraktivität sind bei allen weiterhin nicht vorhanden...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen