Versandtaschen für Bücher aus Tapetenresten

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich gelesene Bücher verschicken möchte, packe ich diese in Tapetenreste. Ich wickel die Bücher in die Tapete, verklebe sie mit Klebestreifen und lasse an einer Seite das Papier etwas länger. Zwei mal eingeschlagen und mit 1-2 Klammern verschließen, hat man eine wirklich preiswerte Versandtasche. Am besten die unbedruckte Seite nach außen und man hat noch die Möglichkeit Absender und Adresse drauf zu schreiben.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
5.5.12, 20:31
Das is ne klasse Idee!
#2
6.5.12, 12:19
Tolle Idee, da muss man erst mal drauf kommen. Daumen hoch!
#3
6.5.12, 12:22
Wer keine Tapetenreste hat, Restrollen bekommt man im Handel für einen Appel und 'nen Ei.
Nehme ich auch für Bucheinbände und zum Basteln von TischSets, als Geschenkpapier für größer Objekte. - Schlägt sich wirklich konkurrenzlos.
#4
2.6.13, 11:07
Das muß ich mir unbedingt merken,da ich viel Bücher gebraucht kaufe und nach dem Lesen wieder verkaufe.
Super!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen