Verschlissenes und speckig gewordenes Wildleder wieder wie neu.

Verschlissenes Wildleder wieder wie neu

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So wird verschlissenes und speckig gewordenes Wildleder (z. B. an Schuhen) wieder wie neu.

Das Leder muss natürlich erst einmal von grobem Schmutz befreit werden. Dies geht meiner Meinung nach am besten mit warmem Wasser und einer weichen Bürste. Um das Wildleder in einen optisch neuwertigen Zustand zu versetzen, sollte es trocken sein. Man nimmt eine feine Kupfer- oder Messingdrahtbürste (Baumarkt oder Werkzeugfachmarkt) und beginnt das Leder an einer wenig sichtbaren Stelle zu bearbeiten. Dabei sollte man in verschiedenen Richtungen bürsten, um herauszufinden, welches das beste Ergebnis ergibt. Es ist sinnvoll etwas mehr Druck auszuüben, um einerseits den noch vorhandenen Schmutz aus dem Material herauszutranportieren, und zum anderen die glatt und speckig gewordenen Stellen wieder anzurauhen.

Vorher bei Schuhen die Schnürsenkel entfernen, damit sie nicht unnötig geschunden werden, empfindliche Stellen (Absätze o. ä.) evtl. mit Malerkrepp abkleben, um sie vor den Metallborsten zu schützen. Anschließend gut imprägnieren, trocknen lassen - fertig!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
18.10.10, 10:19
Ich glaube das probiere ich mal aus mit meinen alten Lieblingsschuhen, weil eigentlich kann man sich damit nicht mehr auf die Straße trauen. Habe zwar das Gefühl, dass sie egal wie nicht mehr zu retten sind, aber auf einen Versuch kommt es an! Danke auf jeden Fall für den Tipp!
#2
18.10.10, 19:06
Habe gestern selbst meine oft getragenen und wirklich verschlissenen Schuhe auf diese Weise in einen erstaunlich neuwertigen Zustand versetzt. Wichtig nur: möglichst feine Drahtbürste, nicht die grobe Bürste, die zum Rost entfernen bestimmt ist, benutzen.
Viel Erfolg, Gruß Michael
#3
13.7.16, 09:15
Leider kommt dieser Tipp für mich zu spät. Ich habe schon einiges an Wildlederklamotten entsorgt oder in die Altkleidersammlung gegeben weil es entweder nicht mehr passte oder nicht mehr schön aussah.😁 Ich kaufe eigentlich auch sehr wenig Wildleder weil es nach einiger Zeit nicht mehr so gut aussieht. Aber vielleicht werde ich mir doch jetzt wieder das ein oder andere Teil zulegen, denn der Tipp ist klasse. Wird gespeichert.😄
#4
13.7.16, 12:02
Diese Bürsten gab es in den 70er Jahren in jedem Schuhfachgeschäft zu kaufen.Damals waren Wildlederschuhe auch "der große Schrei" , vielleicht deswegen.....
Nur - ich hab die Bürste dann fleißig Zweckentfremdet : Hab sie zum säubern der Zündkerze bei meiner damaligen Mofa benutzt.

Zu der Bürste : sie funktioniert wirklich super gut,der Tipp ist klasse.
Wer Wildledersachen hat,einfach probieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen