Verschmutzte Ohrstöpsel reinigen

Verschmutzte Ohrstöpsel (von In-Ear-Kopfhörern) reinigen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht? Super stylishe und coole In-Ear-Kopfhörer klingen nicht nur toll, sondern sehen auch großartig aus!

Zumindest am Anfang. Doch nach einiger Zeit setzen sich an den Ohrstöpseln (egal ob schwarz, weiß oder jede andere Farbe) zunehmend Schmutz, Ohrenschmalz und Bakterien ab. Das sieht dann nicht mehr appetitlich aus, sondern ist zudem auch extrem unhygienisch.

Ich war lange auf der Suche nach einer geeigneten Reinigungsmethode, die nicht nur den Schmutz löst, sondern auch die Bakterien vernichtet und vor allem die gelblichen Verfärbungen (auf meinen weißen Stöpseln) gründlich entfernt. Leider bin ich im Internet nicht fündig geworden, doch dann kam mir eine Idee:

Ich lege die von den Kopfhörern abgetrennten Ohrstöpsel über Nacht in ein Glas mit lauwarmem Wasser und einer Tablette Zahnspangen-Reiniger (in jedem Drogeriemarkt oder in der Drogerieabteilung im Supermarkt erhältlich). Am nächsten Morgen spüle ich die Ohrstöpsel dann gründlich ab und trockne sie gut, bevor ich sie wieder an die zuvor mit einem feuchten Tuch gereinigten Kopfhörer montiere.

Das mache ich regelmäßig, so etwa alle 4 Wochen und meine Kopfhörer sehen nun inkl. Ohrstöpsel nach 2 Jahren noch top aus und sind zudem noch hygienisch sauber, wie neue Kopfhörer.

Bei besonders starker Verschmutzung kann man die Ohrhörer auch über Nacht in ein Glas mit einem Spülmaschinen Tab legen. Das ist zwar etwas aggressiver, aber auch das überleben gute Ohrstöpsel und sind danach wie neu.

Von
Eingestellt am
Themen: Kopfhörer

8 Kommentare


#1
18.8.15, 20:09
warum so umständlich???
3
#2
18.8.15, 20:19
Das ist doch nicht umständlich, warum?
3
#3
18.8.15, 22:00
Ich vermute, um nicht selber waschen zu müssen.
Gebissreiniger - okay.
Aber Spültabs - nee - das ist ja eine Atombombe gegen Mäuse.

Ich bin exzessiver Hörbuch-Hörer, aber mehr wie ein bissi Handwaschseife hab ich noch nicht gebraucht :-) . Aber mach nur, das geht auch.
2
#4
18.8.15, 22:29
Ich würde die Stöpsel einfach mit einer alten Zahnbürste wo ich ein Tropfen Spüli draufgebe und mit lauwarmem Wasser reinigen.
2
#5
19.8.15, 13:37
Kann man die Stöpsel nicht einfach mit etwas Geschirrspülmittel zwischen den Fingern säubern? Das müßte meiner Meinung nach genügen.
3
#6
19.8.15, 15:14
Super Tipp!Danke!Mein Großer trägt sie fast ausschließlich beim Sport,da reicht eine Spülireinigung nicht...er hat sie schon eingeweicht,und wartet nun voller Spannung!
2
#7
19.8.15, 18:49
Spülmittel und lauwarmes Wasser reichen eben nicht aus, die Verfärbungen und Bakterien zu entfernen
#8 michelleh
27.8.15, 15:32
@andy.muc: Da hast du recht! Vllt. wäre auch Vanish Oxy Action (für die Wäsche) gut. Denn da ist Sauerstoff drin.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen