Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
In der Handtasche, im Reisegepäck, überall hat man die vorher zusammengestellten Portionen an Vitaminen und Mineralstoffen schnell zur Hand.
2

Vitamine für unterwegs zum Mitnehmen in kleinen Rationen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Packungen vieler Vitamine/Nährstoffe sind einfach zu groß für unterwegs. Wie kann man sie in kleinen Rationen mitnehmen? Das ist kein Problem mit den kleinen platzsparenden Filmdosen.

Die kann man sich beim Fotografen kostenlos holen, und sind immer wieder verwendbar!​ 

In der Handtasche, im Reisegepäck, überall hat man dann die vorher zusammengestellten Portionen schnell zur Hand.

Das lässt sich auch sehr gut kennzeichnen: Für Morgens macht man mit farbigem Nagellack einen Punkt auf den Deckel, und für Abends nimmt man das ohne Punkt!

amazon.deJetzt kaufen
Shintop Tablettendose mit 6 fächer, Klein Pillendose Leicht zu Tragen Wasserdicht für Sport, Reisen …
Shintop Tablettendose mit 6 fächer, Klein Pillendose Leicht zu Tragen Wasserdicht für Sport, Reisen …
7,89 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

23 Kommentare


1
#1
15.11.18, 14:38
Guter Tipp! Solch kleinen Döschen sind auch für zu Hause ganz praktisch. Ich gebe den Vorrat von einer ganzen Tablettenpackung hinein und stelle es in das Körbchen das diverse Utensilien für den Esstisch beinhaltet. Ich mag es nicht, wenn Tablettenpackungen herumliegen
3
#2
15.11.18, 20:04
Sind die Filmdöschen* denn lebensmittelecht?
Ich möchte keine Plastikausdünstungen an meinen Vitaminen/Medikamenten haben.

* So man sie im Digitalzeitalter überhaupt noch bekommt...
3
#3
15.11.18, 20:21
Filmdosen sind nicht lebensmittelecht. Wuerde ich nicht machen.
2
#4
15.11.18, 20:27
Ich hab' noch eine kleine Filmdose zu Hause - aus Aluminium. Würde ich nicht als Behälter für Medis benutzen. Dafür gibt es Pillendöschen. :)
2
#5
15.11.18, 20:37
das OPC oben auf dem Bild, kann ich sehr empfehlen 👍🏼
2
#6
15.11.18, 21:20
Döschen in diversen Größen gibt es ja genug:
Von Kaugummi, Tick Tack, Pfefferminzdrops zum Beispiel. Ich packe meine 3 Lebensmittelergänzungsprodukte (Lachsöl, Vitamin D Komplex und Zink) immer mit in meine Tablettendosetten und nehme alles zusammen ein. Wer aber nur Ergänzungsprodukte einnimmt, kann sich auch mit diesen Dosetten behefen. Im Billigladen kostet eine Vierwochen-Dosette 1 Euro.
#7
15.11.18, 22:03
@Jeannie: Der Tipp ist für eine stundenweise Aufbewahrung gedacht!
Dann dürfte man auch keine Tabletten mehr aus Blisterpackung, wo oben Plastik und unten Aluminium ist, nehmen. In jedem Coffe to Go Becher sind wohl mehr Gifte.
Wenn man aber ganz ohne Kunststoffe leben will, kann man das ja auch ganz konsequent überall tun.
  
13
#8
15.11.18, 22:05
Auf die Gefahr hin, mich mal wieder unbeliebt zu machen: Ist eins von den oben abgebildeten Fläschchen bzw. deren Inhalt rezeptpflichtig? Nehmt ihr diese Dinge ein, weil eine ärztliche Analyse einen entsprechenden Mangel festgestellt hat? Sind Euch diese Präparate ärztlich verschrieben worden? Ist eines der Produkte eine offizielle Arznei? Und: Seid bei der Beantwortung dieser Fragen vor allem ehrlich zu Euch selbst. Mich interessieren die Antworten nicht wirklich.
Im allgemeinen laufen solche Produkte unter "Nahrungsergänzung", was über ihre Wirksamkeit absolut nichts sagt. Im Gegenteil. Bei vielen dieser Produkte ist eine schädliche Überdosierung bspw. von Vitaminen vorprogrammiert. Die Wirksamkeit von isolierten Vitaminen ist nicht nachgewiesen (bzw. ihre Nichtwirksamkeit ist nachgewiesen). Wer sich halbwegs vielfältig mit frischen Produkten ernährt, hat keinen Vitaminmangel, zweimal die Woche in aller Ruhe (10+x Minuten, bei Tageslicht) den Müll rausbringen, reicht für Vitamin D, kaltgepresstes Rapsöl im Salat für Omega 3 und 6 ...
Wer aus medizinischen Gründen nach Analyse sowas nehmen muss: das ist was anderes, da gibts aber auch andere, speziell zusammengestellte Produkte als im Supermarkt.
#9
15.11.18, 22:06
@viertelvorsieben:  Behältnisse aus Aluminium würde ich konsequent meiden!
Der Tipp ist für eine stundenweise Aufbewahrung in der Kunststoffdose gedacht!
2
#10
15.11.18, 22:18
@DirkNB: 
Nährstoffe und Vitamine sind nicht rezeptpflichtig!
Ärzte verschreiben im Allgemeinen keine Vitamine.
Nährstoffe sind keine Arzneien, sondern lebensnotwendige Stoffe, die der Körper braucht, um gesund zu bleiben!
Wer „so etwas“ nehmen muss, oder freiwillig nimmt, sollte es keinesfalls im Supermarkt kaufen, sondern nur bioverfügbare Produkte erwerben.
Über die Wirksamkeit von Nährstoffen gibt es unterschiedliche Meinungen, je nach dem, wer für die „Aussagen“ bezahlt wird. Die Orthomolekularmedizin und auch die Natur sagen da was anderes.Wie gut, dass wir das hier nicht ausdiskutieren müssen!
4
#11
15.11.18, 22:24
@Stoneangel#7: Meine Betonung lag nicht auf Plastik allgemein, sondern auf lebensmittelecht.
Und das sind die Filmdosen sicher nicht.
5
#12
16.11.18, 18:34
@DirkNB: Du hast meine volle Zustimmung.

 Wer sich abwechslungsreich und mit möglichst frischen Produkten sowie viel Obst und Gemüse ernährt, braucht diese ganzen mehr oder weniger wirksamen Mittelchen nicht. Somit fällt auch die Diskussion über lebensmittelverträgliche Mini-Plastikbehältnisse untern Tisch, weil nicht notwendig.😊
#13
17.11.18, 21:13
Ich bin nicht generell gegen Nahrungsmittelergänzungsprodukte:
Wer z.B. wenig oder gar keinen Fisch isst, ist mit Omega3 Vitaminen gut bedient.
Wer oft erkältet ist, anfällig für Entzündungen: Dem fehlt vielleicht Zink.
Mein Mann z.B. mag kein Obst, isst widerwillig Gemüse und Salat und ich denke, da gleichen diverse Vitamintabletten einen Mangel aus.
Mein Körper z.B. produziert kein Vitamin B 12 und ich muss es spritzen (nicht verschreibungspflichtig) - ganz so Verallgemeinern würde ich daher die Antipathie gegen frei verkäufliche Produkte nicht.
3
#14
18.11.18, 09:30
Die Döschen sind ganz niedlich und praktisch.
Wer gesund ist, kommt mit ganz normaler  Mischkost (kein dauerhaftes Fastfood) klar. Die meisten Nahrungsmittelergänzungsprodukte helfen sowieso dem Apotheker. Meine Eltern haben jeden Monat ca.80 € in der Apotheke gelassen. Auf dem Frühstücksteller lag morgens schon die Tagesration + notwendiger Medikamente parat. Das eingestellte Bild erinnert mich stark an das Sortiment in ihrem "Medikamentenkörbchen".   Es fehlen nur noch  Hefekapseln, Vitamin E, Knoblauch, Orthomol für  Augen und Weißdorn. 
Die Werbung dafür macht uns auch alle bekloppt. Das einzige was ich mir während der Erkältungsmonate gönne, ist ab und zu mal eine Vitanin C-Brausetablette mit Zink und Selen aus dem Supermarkt. 

 
  
2
#15
18.11.18, 20:30
Wie wärs einfach Mal mit gesunder Ernâhrung. Dann braucht man all diese "Nahrungsergänzungsmittel" nicht und muß sich auch um deren Aufbewahrung keinen Kopf zu machen.
#16
18.11.18, 20:37
Man kann es nicht immer grundsätzlich verallgemeinern und mit "gesunder Ernährung" abtun. Es gibt schon auch Gründe für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln.
1
#17
19.11.18, 18:27
ganz zu schweigen von den Filmdosen , bei einer ausgewogenen Ernährung benötigt man keine zusätzlichen Vitamine
#18
19.11.18, 20:31
Es gibt Pillendosen.
#19
19.11.18, 20:31
@AndiS: So ist es.👍
1
#20
19.11.18, 20:59
@xldeluxe_reloaded: Mein Körper produziert auch kein Vitamin B12, kein Körper kann das. Vitamin B12 muss über die Nahrung aufgenommen werden. Enthalten ist es hauptsächlich in Fleisch, Fisch und tierischen Produkten. Deshalb wird besonders Veganern empfohlen, auf eine ausreichende B12-Versorgung zu achten.
#21
19.11.18, 21:05
@DWL: 
Das kann gut so sein, muss aber nicht. In meinem Fall ist es eben nicht so, dass es über die Nahrung aufgenommen werden kann. Ich weiß schon recht genau, was ich so schreibe.
2
#22
19.11.18, 21:12
Nuja. .. In #13 schreibst du, dass dein Körper kein B12 produzieren kann .... klingt nicht ganz nach "ich weiss, was ich schreibe " ...
#23
19.11.18, 21:14
@Binefant: 
Ganz im Gegenteil. Wie kommst Du darauf?

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?