Vitello Tonnato mit Hähnchenbrustfilet

Vitello Tonnato mit Hähnchenbrustfilet

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier mal eine Vorspeise, die man gut vorbereiten kann. Im Original wird Kalbfleisch verwenden, ich mache es lieber mit Hähnchenbrustfilet: Vitello Tonnato mit Hähnchenbrustfilet.

Zutaten

  • 2 große Hähnchenbrustfilets (ca. 300 g)
  • 1 Stange Porree
  • Staudensellerie
  • 1-2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knofi
  • Jeweils ein paar Pfefferkörner, Piment, Koriander und 2 Lorbeerblätter
  • evtl. 1 EL Hühnerbrühe
  • Spritzer Zitrone in die fertige Brühe
  • Majoran

Zubereitung

Gemüse grob in Würfel schneiden und mit den Gewürzen in Brühe zum Kochen bringen. Die gewürzten Hähnchenbrustfilets im Schnellkochtopf ca. 4 Minuten garen oder ca. 15 Minuten im Topf leicht ziehen lassen (nicht kochen). Majoran dazu und in der Brühe bedeckt über Nacht stehen und abkühlen lassen.

Für die Soße:

  • Ca. 250 g Miracel light oder Ähnliches (ist aber viel!)
  • 200 g Thunfisch ohne Öl
  • 2 TL Kapern
  • 2 Sardellenfilets (abgespült)
  • Etwas Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz, Prise Zucker
  • ein paar Basilikumblätter

Alles pürieren - evtl. Schuss Olivenöl zugeben. Evtl. etwas Kapernsud dazugeben.

Das Fleisch in dünne Scheiben fächerförmig auslegen und mit der Marinade (in einen Plastikbeutel mit Spritztülle) betupfen, restliche Marinade dazustellen.

Zum Dekorieren Basilikum, große Kapern und ein paar Zitronenscheiben gedreht, etwas rote gemörsterte Pfefferbeeren darüber streuen.

Tipp

  • Die Marinade kann man später auch noch als Brotaufstrich verwenden.
  • Auch die Brühe kann man durch ein Sieb geben und weiterverwenden.
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1 xldeluxe
22.12.14, 00:08
Das hast Du sehr schön gemacht und beschrieben!

Gefällt mir gut und schmeckt ganz sicher auch wunderbar!
1
#2
22.12.14, 09:48
Mmmmmmmmmmmmh, absolut Klasse! Vielen Dank für diese Idee. Schöne Weihnachten!
#3
22.12.14, 10:59
Ui, das hört sich ja sehr lecker an. Das paßt bestimmt toll auf mein Geburtstagsbüfett!
#4
22.12.14, 11:34
Die Soße sieht auf dem Foto ein bisschen fest aus. Ich glaube, ich würde noch etwas mehr Brühe zugeben.
1
#5
22.12.14, 17:48
Also "Pollo tonnato" - lecka lecka!
Ich persönlich würde noch leicht abwandeln - z.B. Sardellen weglassen (zu fischig? Stattdessen lieber Thunfisch in Öl?), aber das darf man ja bei jedem Rezept.
Wer mag, kann durch Zugabe einer Winzigkeit Tomatenmark eine "altrosa" Soße herstellen, fürs Auge sozusagen.
Und dazu ein leckeres Birra al Tonno (Pils vom Fass) ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen