Schnelles Vitello Tonnato

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Wenn es mal wirklich schnell gehen muss, gibt es bei uns Manzo Tonnato - also nicht ganz original, aber sehr, sehr lecker. 

Zutaten

(Für 4 Personen)

  • 400 g Roastbeef (vom Metzger fertig aufgeschnitten)

Für die Tonnato Sauce:

  • 1 Dose Thunfisch in Öl
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 150-200 g Mayonnaise 
  • 1 gestrichener EL Sardellenpaste oder 3 Anchovis Filets
  • 2 TL Karpern + 1-2 TL vom Sud
  • Karpern zum Anrichten

Zubereitung

  1. Das Roastbeef auf einem großen Teller auslegen.
  2. Den Thunfisch abgießen und mit der Sardellenpaste und ein wenig Zitronensaft pürieren. 2TL Karpern und ein wenig Sud dazu, weiterpürieren. 
  3. Mayonnaise nach und nach bis zur gewünschten Konsistenz zufügen und ständig weiterpürieren. 
  4. Die Tonnato Sauce großzügig über dem Roastbeef verteilen und mit Karpern garnieren. 
  5. Dazu ein leichter Weißwein und aufgebackenes Ciabatta oder Panel Rustico. 
Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 xldeluxe
12.3.14, 22:02
Bei mir gibt es, wenn es schnell gehen muss, Spaghetti mit Tomatensoße hahaha

Spaß beiseite:

Nicht ganz günstig, das schnelle Gericht:

Ich komme da, grob überschlagen, so auf 15 Euro ohne den Wein - aber wenn es schmeckt.........ich probiere mich immer wieder an Anchovis und wir werden einfach keine Freunde. Schade, denn vielen Gerichten geben sie angeblich den Kick (z.B. Königsberger Klopse)
#2 Ming
13.3.14, 00:30
Diese Soße probiere ich, klingt toll. Vielleicht krümele ich noch eine getrocknete Chili rein wegen der Optik. Ich nehme putenbrust, da ich das rohe am Roastbeef nicht mag. Und ich liebe weiches indisches nan Brot dazu, noch warm
6
#3
13.3.14, 00:54
@xldeluxe: schnell muss nicht zwangsläufig billig sein, wobei ich 15 Euro für 4 Personen immer noch günstig finde. Bei einschlägigen Fast Food Ketten kriegt man mit 15 Teuronen 4 Personen nicht satt. Ich bin kein Fan von Fertigprodukten und Fast Food, Essen ist bei uns auch immer was Sinnliches. Von daher kaufen wir bspw. auch keine Produkte aus Massentierhaltung beim Discounter. Wenn ich diese Kühlregale sehe und mir das Europaweit vorstelle, dann wird mir regelrecht schlecht.
Ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die wenig Geld haben, aber wenn ich mir dann die Mengen anschaue, die gekauft werden und überteuerte Tütenprodukte dann dazu, dann erklärt sich die Haltung. Da genieße ich lieber das besondere Stück Fleisch und dann eben nur einmal die Woche. Genuss und Geschmack zählen doch, irgendwie meinen offensichtlich viele Menschen zu verhungern, wenn man Hamsterkäufe und daraufhin die Entsorgung verdorbener oder schlicht zuviel gekaufter Lebensmittel tonnenweise mal ansieht. Da werden unglaubliche Mengen Geld in den Müll gestopft und dann lamentiert, dass man so hohe Kosten hat. Von den gesundheitlichen Folgen ungesunder Ernährung will ich hier garnicht großartig anfangen: Übergewicht, Bluthochdruck, koronare Gefäßerktankungen, Diabetes etc.
#4 xldeluxe
13.3.14, 00:56
@Gee:

Ich gestehe: Da hast Du nicht ganz unrecht, obwohl ich ein wenig anders "gestrickt" bin..............
1
#5 donnawetta
13.3.14, 09:42
Coole Idee mit dem Roastbeef! Der Rest ist ja auch nicht schneller als das Original, da baut man sich höchstens die Mayo noch selbst, aber das dauert ja auch nicht ewig. Daumen hoch!
2
#6
13.3.14, 10:41
mmh, sehr fein, ich mache das immer

mit Trutenbrust -

ist auch günstiger ;-)
2
#7
13.3.14, 10:45
@Pippilotti:

Was ist den Trutenbrust ?

Oder meinst du vielleicht Pute ?
1
#8
13.3.14, 10:48
@mamamutti: (sorry, wir Schweizer....)

Trutenbrust = Truthahnbrust = Putenbrust
3
#9
13.3.14, 10:56
@Pippilotti:

Danke, dann versuche ich es auch mal mit Putenbrust, denn das Rezept
gefällt mir gut.

Aber wieso: ( sorry wir Schweizer... ) ? Das sind doch nette Menschen.
2
#10
13.3.14, 14:18
Ich liebe Vitello Tonnato!!!

Eigentlich ist das Original ja mit ganz dünn aufgeschnittenem Kalbsbraten.

Die Idee Roastbeef oder auch Putenbrust zu nehmen finde ich aber eine gute Alternative.

Daumen hoch von mir :-)))
#11
13.3.14, 15:14
Deswegen schrieb ich in der Beschreibung auch Manzo Tonnato, also Rind, denn dass Vitello Kalb heißt ist mir schon klar. Das Manzo ist dann sozusagen der "alte Hammelbraten" im Vergleich zum Lamm. Mir persönlich sind Kalb und Pute zu wenig Geschmacksintensiv, zu der kräftigen Tonnato braucht es auch ein kerniges Fleisch, sonst kann ich es gleich nur als Dip für Brot hinstellen, was auch lecker ist...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen