Vogelfutterstelle aus Espressodose - DIY Upcycling

Für das Vogelhäuschen eignen sich leere Kaffeedosen besonders gut.
4

Alte Dosen lassen sich schnell und unkompliziert zu einer Vogelfutterdose umgestalten. So wird die Dose wieder genutzt und kleine Vögel freuen sich über das leckere Futter. Außerdem können Kinder damit an einem Regentag gut beschäftigt werden.

Benötigtes Material

  • Alte Dose mit Plastikdeckel
  • Acrylfarbe
  • Schere
  • Seil zum Aufhängen
  • Heißklebepistole
Auch interessant:
Plastikbeutelverschlüsse für Meisenknödel / Vogelfutter verwendenPlastikbeutelverschlüsse für Meisenknödel / Vogelfutter verwenden
Vogelfutter selber mischenVogelfutter selber mischen

Bastelanleitung Vogelhäuschen

Für das Vogelhäuschen eignen sich leere Kaffeedosen besonders gut. Sie haben einen Plastikdeckel zum wieder Verschließen der geöffneten Dose. Diesen Deckel habe ich einmal in der Mitte durchgeschnitten und mit Acrylfarbe angemalt. Ich habe eine Spraydose dafür benutzt. Der Boden der Dose muss noch mit einem Dosenöffner entfernt werden. Die Dose von außen ebenfalls mit Farbe bemalen bzw. einsprühen. Ist die Farbe getrocknet, werden die Deckelhälften jeweils rechts und links auf die Seiten gesteckt. Sie sollten fest sein, damit die Vögel Halt haben. Sind sie nicht fest genug, dann sicherheitshalber mit einer Heißklebepistole festkleben. Jetzt nur noch ein festes Seil durch die Dose ziehen, sie mit Vogelfutter füllen und aufhängen.

Ein festes Seil durch die Dose ziehen, sie mit Vogelfutter füllen und aufhängen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Vogelfutter-Kekse selber backen | Frag Mutti TV
Nächster Tipp
Vogel- oder Igeltränke einfach herstellen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Plastikbeutelverschlüsse für Meisenknödel / Vogelfutter verwenden
Plastikbeutelverschlüsse für Meisenknödel / Vogelfutter verwenden
12 6
Vertrocknete Ilexzweige als Vogelfutter
10 1
Vogelfutter selber mischen
Vogelfutter selber mischen
10 1
20 Kommentare
Dabei seit 14.8.19
1
Eine ganz tolle Idee👍und wird auf jeden Fall umgesetzt
3.12.19, 18:06 Uhr
Dabei seit 16.11.19
2
Das ist doch echt mal eine gute und günstige idee
3.12.19, 18:18 Uhr
Dabei seit 12.9.19
3
Tolle Idee, habe noch was gesucht,  wie ich Streufutter anbieten kann. 
Werde aber zusätzlich einen Stab/Zweig, re/li vielleicht ca 5 - 10 cm Überstand, unten durch den Deckel und längs durch die Dose schieben, als Landeplatz.  Ist für die Vögelchen sicher einfacher als direkt auf der Deckelkante landen zu müssen.  

Aber eine Frage: Was für einen Durchmesser haben deine Dosen ? 
Habe hier eine mit ca 8,5 cm Durchmesser,  reicht das?  
Oder ist die zu eng, kommen die Vögel dann nicht richtig ans Futter? 
Hast du schon Erfahrung und den Vögeln zugeschaut beim Futtern?  
Danke schon mal für die Antwort.  
3.12.19, 19:04 Uhr
Dabei seit 28.9.12
4
find ich gut...
würde noch ein paar löcher unten anbringen.
so kann eventuell eintretendes wasser ablaufen...
4.12.19, 00:18 Uhr
Dabei seit 23.7.15
5
Vielen Dank für euer Lob.

@Abrakadabra

Ich habe eine Dose mit einem Durchmesser von 10 cm. Da fliegen die manchmal direkt in die Dose rein und picken die Körner auf, manchmal auch zu zweit. 8,5 cm müsste also auch gehen. Da kann man zur Not auch noch einen Ast quer durch die Dose legen und befestigen, sozusagen als Landeplatz. Bei mir hocken Meisen und Spatzen gern auf dem festgeklebten Deckel oder auf dem Ast direkt darüber. Es macht Sinn die Dose möglichst nah unter einen Ast zu binden. Dann hocken dann meist mehrere Vögel in der Warteschleife, als würden die anstehen.:)))

Als Tipp: Auch wenn noch Futter drin ist, sollte die Dose regelmäßig kontrolliert werden, ob das Futter z.B. feucht geworden ist. Bei mir hat mal ein Vogel sein Geschäft verrichtet. Das ist dann nicht so gut für die anderen Vögel.

LG Rita
4.12.19, 11:38 Uhr
Dabei seit 1.12.19
6
Eine gute Idee und schnell umzusetzen, Super 
8.12.19, 08:20 Uhr
Dabei seit 17.2.13
7
Gute Idee und ohne großen Aufwand umsetzbar. (Immer darauf achten, dass die Dosenränder nicht scharf sind - Verletzungsgefahr für Tier und Mensch.)
8.12.19, 08:43 Uhr
Dabei seit 4.7.18
8
Eine superschöne Idee. Wenn ich nicht schon mehrere Vogelhäuschen hätte, würde ich das glatt nachbauen!
8.12.19, 10:46 Uhr
Dabei seit 29.7.14
9
Ich finde den recykling-Gedanken auch super...würde aber dazu anmerken,daß  ein solcher Futterspender(ohne Dachüberstand)  besser wo angebracht wird, wo' s nicht hin regnet...weil das Futter sonst einfriert oder schimmelig werden kann..

Schönen Sonntag Abend noch
8.12.19, 17:20 Uhr
Dabei seit 15.8.12
10
@trxxi850: Ich stimme Dir absolut zu - wollte gerade selbst einen ähnlichen Kommentar schreiben. Diese Dosen eignen sich wunderbar dazu, am Boden Wasser zu sammeln. Ein Löchlein am unteren Teil des Deckels könnte zwar Regenwasser oder Schneewasser ablaufen lassen, doch die Feuchtigkeit verbleibt zwischen den Körnern. Das ist dann ein perfekter Ort für Keime. Wer also diese Idee noch optimieren möchte, baut ein großzügiges Dach drüber - oder sorgt dafür, dass es ausschließlich an für Regen unerreichbaren Stellen hängt.
8.12.19, 17:42 Uhr
Dabei seit 29.7.14
11
@ Eisenhauer
Ich mag auch am liebsten Futterstellen,in die die Piepmätze nicht reinhüpfen und eben mal ein Häufchen hinterlassen können...ist einfach hygienischer....aber Sachen wieder zu verwenden ist ganz mein Ding
8.12.19, 17:54 Uhr
Dabei seit 4.7.18
12
@Eisenhauer:
Piepmätze finden immer einen Weg ins Vogelhäuschen hinein, diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht. Ich habe ein ganz flaches Vogelhäuschen besorgt, weil ich auch immer Tauben auf dem Balkon habe. Ihr glaubt es nicht, die Viecher klappen die Beinchen nach hinten und robben sich in den flache Häuschen hinein! Eigentlich wollte ich die Tauben auf meinem Balkon nicht mehr haben, aber egal, was man macht, sie finden einen Weg zum Futter! Trotzdem füttere ich weiter, einfach, weil ich es liebe, die Piepmätze auf dem Balkon zu beobachten. Die Tauben nehme ich jetzt in kauf, sonst müßte ich mit der Fütterei ganz aufhören.
8.12.19, 18:35 Uhr
Dabei seit 15.8.12
13
@Opernfreundin:  Ich habe so gar nichts über "flache" Vogelhäuschen geschrieben... und auch die Frage, ob und wie das Vögelchen da rein kommen kann, ist nicht Gegenstand meiner Überlegungen. Mir ging es darum, ob die Bauweise des Vogelfutterhäuschens dazu geeignet ist, dass Wasser ins Futter eindringen kann.
Sollte ich Dich irgendwie total falsch verstanden haben, kläre mich bitte auf. Ansonsten vermute ich eher, dass Du mich falsch verstanden hast ;-)
8.12.19, 19:18 Uhr
Dabei seit 4.7.18
14
@Eisenhauer:
Du hattest geschrieben, daß Du Futterstellen magst, in die die Vögel nicht hineinhüpfen können! Meine Antwort war nur so gemeint, daß die Vögel immer einen Weg finden, im Futter zu sein, egal, wie groß sie sind, das war alles! Es sollte nur ein Beispiel dafür sein, daß Vögel überall reinkommen, wenn sie wollen, mehr wollte ich nicht sagen !
8.12.19, 19:26 Uhr
Dabei seit 15.8.12
15
@Opernfreundin: Äh, wo hab ich sowas geschrieben?
8.12.19, 20:15 Uhr
Dabei seit 4.7.18
16
@Eisenhauer
Oh, entschuldige, das hatte trxxi850 an Dich geschrieben, da habe ich was durcheinander gebracht. Ein Flüchtigkeitsfehler, der meine Schuld ist. Mea culpa, mea maxima culpa.......
8.12.19, 20:45 Uhr
Dabei seit 15.8.12
17
@Opernfreundin: 😂
8.12.19, 20:54 Uhr
Dabei seit 12.10.12
18
Ist auch eine schöne Bastelidee für Kinder. Werde ich diese Woche direkt mit meinem Enkel machen. Danke für den tollen Tipp.
8.12.19, 22:10 Uhr
Dabei seit 4.7.18
19
@Eisenhauer:
Irren ist menschlich sagte der Igel, und stieg von der Kleiderbürste...........😉
9.12.19, 09:30 Uhr
Dabei seit 9.9.19
20
Ich bin ein großer Vogel - Fan u finde das superschön 👍😚
3.12.20, 19:30 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen