Voller Pflanzenwuchs dank Eierschalen und Kaffee

Pflanzenwuchs
3

Einen ähnlichen Tipp hatte ich vor langer Zeit schon mal gepostet, aber inzwischen habe ich meine Pflanzenpflege erweitert und das Ergebnis möchte ich euch gerne vorstellen. An nur einer Pflanze, es trifft aber auf alle meine Grünpflanzen zu.

Auf dem Balkon, habe ich einen 10 Liter Eimer stehen, mit Deckel. Da kommen alle Eierschalen und Kaffeereste hinein und es wird mit Regenwasser aufgefüllt. Da riecht auch nichts, weil ich wöchentlich erneuere.

Einmal die Woche, kommt ein viertel Liter der Flüssigkeit auf jede meiner Grünpflanzen und das halte ich den ganzen Winter so.

Ich hatte fast keine gelben Blätter und die Pflanzen haben einen ordentlichen Wachstumsschub bekommen. Wichtig ist auch, in beheizten Zimmern, das tägliche Absprühen mit lauwarmen Wasser und Streicheleinheiten, sowie Lob mögen die Pflanzen auch, ob ihrs glaubt oder nicht.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Avocado: Pflanze aus Avocadokern züchten
Nächster Tipp
Mehr Licht für Zimmerpflanzen auf der Fensterbank
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
65 Kommentare
Dabei seit 9.10.13
1
Sorry, die blöde Frage... Nimmst du nur den Sud? Ich hab absolut keinen grünen Daumen. Hatten aber mal ne Pflanze, die gerne als Aschenbecher missbraucht wurde und die wuchs auch wie blöde :-)
20.2.14, 18:52 Uhr
Upsi
2
@miniwo: ja, ich nehme nur den Sud, grob sind ja nur die Eierschalen. Im Sommer mache ich das nicht, habe Bedenken das der Eimer dann müffelt. Den Sud verdünne ich noch mit Regenwasser oder aus der Leitung, je nachdem was ich gerade habe. Du kannst auch Bananenschale klein schnippeln und unter die Erde mischen, das wirkt auch enorm . lg
20.2.14, 19:17 Uhr
Dabei seit 9.10.13
3
Danke, werde ich ausprobieren.
20.2.14, 20:12 Uhr
peggy
4
hallo upsi, den Trick kenne ich auch von meiner Mutter, sie hat immer alle Eierschalem in einem Weckglas gesammelt und mit Wasser bedeckt.Dieser Sud roch auch nicht, ich weiß nicht, ob sie nur von gekochten Eiern die Schalen nahm.
Das mit dem Kaffee hat sie nicht gemacht, das habe ich aber schon gemacht.
Schön dass du mich an die Schalen erinnerst, 1. weil es immer gewirkt hat, wir hatten immer riese, gesunde Pflanzen in meiner Kindheit und Jugend !
Und 2. weil ich nun denke, ich mache es wie Mutti :-))
Ab jetzt werden wieder Eierschalen gesammelt!
20.2.14, 20:25 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
5
Man kann auch das Kaffeepulver ab und an unter die Erde mischen als Dünger. Nur nicht so viel, sonst wird's eine Kaffeepflanze ;-). Kleiner Scherz, aber das mit dem Kaffeepulver klappt.
20.2.14, 22:15 Uhr
Upsi
6
@Binefant: hatte ich hier auch mal als Tipp eingesetzt und mache es noch immer, aber mehr im Frühjahr in die Balkonkästen und im Garten. Meine Zimmerpflanzen haben genug Kaffee in der Erde bei zu viel schimmelt das auch.
20.2.14, 22:44 Uhr
Dabei seit 18.9.13
7
Ich habe eigentlich keinen "Grünen Daumen" aber seitdem ich meine Pflanzen mit Mineralwasser gieße, wachsen sie wie Unkraut! Ich nehme dafür kein frisches, in unserem 5-Personenhaushalt gibt es immer mal eine Flasche mit Resten, die ich dafür dann verwende anstatt in den Ausguss zu schütten.
21.2.14, 07:30 Uhr
Upsi
8
Mineralwasserreste nehmen wir auch und vor allem für Kräuter und Heilpflanzen, welche man verzehrt, keinen künstlichen Dünger, da achte ich schon sehr darauf, denn da ist mit Sicherheit nichts gesundes drin.
21.2.14, 09:24 Uhr
Dabei seit 12.7.10
9
mit dem Kaffeepulver habe ich es auch schon mal probiert, aber die Erde fing dann irgendwann an zu schimmeln. War es dann zu feucht?
21.2.14, 10:28 Uhr
Upsi
10
@eleonore: meist gießt man zu dolle, weniger bekommt den pflanzen immer besser und Kaffeesatz habe ich sehr sparsam unter die Erde gebuddelt. ich lockere einmal die Woche meine Blumenerde in den Töpfen mit einer Gabel auf. Schimmel hatte ich auch schon etwas, aber das hielt sich in Grenzen wenn man den pflanzen eine Gießpause gönnt und die Erde immer schön durchkratzt.
21.2.14, 11:03 Uhr
Dabei seit 28.1.14
11
@upsi: ich habe nicht unbedingt einen grünen Daumen.entweder zu viel Wasser oder zu wenig.doch das mit den Eierschalen kenne ich von meiner Mutter noch und immer schön viel reden mit den pflanzen dann gedeihen sie prächtig. :-)
21.2.14, 11:35 Uhr
Upsi
12
@kosmosstern: stimmt, lach, ich komme mir manchmal ziemlich blöd vor wenn ich meine efeutute lobe und die Blätter streichele, aber es soll wissenschaftlich belegt sein das es hilft. Also quatsche ich ab und zu mal ne Runde mit den Grünen, auch wenn mir ab und zu mal ein Vogel gezeigt wird, da steh ich drüber :-)))
21.2.14, 12:06 Uhr
trom4schu
13
Wer von euch Reiki hat, kann die Pflanzen gern auch mal damit verwöhnen (zur Erklärung: Reiki ist die den Menschen seit Jahrtausenden bekannte universelle Energie, die uns alle täglich umgibt. Wenn man durch einen Reikimeister "in Reiki eingeweiht" ist, kann man diese Energie verstärkt über die eigenen Chakren aufnehmen und durch die eigenen Hände an andere weiter leiten. Dies Phänomen wenden besonders Mütter an - ohne davon zu wissen - wenn sie ihrem kränkelnden Kind die Hände auf den Bauch legen...).
22.2.14, 06:37 Uhr
Dabei seit 16.1.12
14
Ich glaube, dass das mit dem Reden natürlich Unsinn ist, aber wichtig ist, dass man sich um die Pflanzen k ü m m e r t, also täglich nach ihnen schaut. Was zu machen ist, kriegt man dann mit der Zeit von allein mit, also: gießen (und wie viel, wie oft), düngen, absprühen, auflockern, ausputzen usw.
23.2.14, 09:27 Uhr
Beth
15
Bei mir hat das Wasser in einer kleinen Gießkanne die alle 2 Tage leer ist gestunken. Kaffee habe ich auch schon mal genommen, wo die Erde dann verschimmelt war. Mit dem gekauften Flüßigdünger gibt es diese Probleme nicht.
23.2.14, 10:19 Uhr
Dabei seit 11.1.14
16
@schwarzetaste: ist kein Unsinn, mit dem Reden, ist bewiesen.
23.2.14, 11:28 Uhr
Dabei seit 23.2.14
17
Ich denke mal mit den Eierschalen bekommt der Boden zu viel Kalk oder nicht?
23.2.14, 11:43 Uhr
Dackel
18
Och, ob man nun mit den Pflanzen redet oder liebevoll an sie denkt, macht keinen Unterschied. Sie reagieren positiv darauf.

Und wenn man eine Pflanze mal stärker zurückschneiden muss, beruhigt es sie, wenn man es ihr erklärt.

Tjo, mir ist das wurscht, ob jemand das für Schwachsinn hält oder nicht.
:-)
23.2.14, 11:55 Uhr
Dabei seit 16.1.12
19
@Antjeee2: ist bewiesen? Ach, wirklich? Wo steht denn das? Da hätt ja ein Bauer viel zu tun auf seinem x Hektar großen Feld. Und ich rede auch nicht mit meinen Pflanzen, bin aber ganz zufrieden.
23.2.14, 13:40 Uhr
Dabei seit 11.1.14
20
@schwarzetaste: weiß ich leider nicht mehr, da gab es mal einen Film drüber, wo man das selbst sehen konnte.
Die Pflanzen auf dem Feld sind logischer Weise a little trauriger. ;-)
23.2.14, 13:46 Uhr
Dabei seit 15.2.10
Wo ich bin ist Chaos, - aber ich kann nicht überall sein
21
@Antjeee2
So'n Film habe ich auch mal gesehen.



@Upsi
Was meinst Du mit Kaffeeresten?
Den nicht ausgetrunkenen Kaffee?
Und/oder auch Kaffeesatz?
23.2.14, 14:24 Uhr
Dabei seit 20.10.13
22
Kaffeesatz unter die Blumenerde gemischt führt auch in meinen Töpfen zu Schimmel. Seit dem bringe ich ihn hin und wieder zum Kompost, da tut er auch noch was Gutes.

In die Mülltonne kommt er übrigens nie, denn wenn er nicht in Richtung Garten wandert, reinigt er meine Abflußrohre, täglich 3x, aber dies wäre wohl wieder ein eigener Tipp.

Gießen mit übrigem, verdünnten Kaffee tue ich (wenn denn mal Kaffee übrig ist) und meine vielen Pflanzen scheinen dies zu mögen. Genau wie Tee aller Sorten, Mineralwasser, Gemüsewasser u.s.w.

Mit den Pflanzen sprechen? Ja, wenn ich das Rollo aufziehe und die gagelige Orchidee fällt schon wieder aus dem Fenster bekommt sie was auf die Ohren !
23.2.14, 15:15 Uhr
Upsi
23
@Teddy: ich meine die kaffeereste aus der tasse
23.2.14, 15:46 Uhr
Upsi
24
@schwarzetaste: es gab versuche in verschiedenen räumen mit pflanzen. Der Raum in dem die pflanzen ständig berührt wurden und geredet wurde waren um vieles kräftiger und blühfreudiger. Einfach mal googeln. Bei meinen pflanzen hilft es und das zählt für mich.
23.2.14, 15:51 Uhr
Dabei seit 8.8.12
25
*schwarzetaste, Übrigens: es gibt ein ganzes Fachgebiet das sich mit diesem Thema beschäftigt, die Pflanzenneurobiologie.
Pflanzenneurobiologie versteht sich als neues, interdisziplinäres Forschungsgebiet, das in Verbindung mit der Frage, wie Pflanzen ihre Umwelt wahrnehmen und darauf reagieren, die pflanzliche Signalverarbeitung untersucht. Diese erfolgt sowohl auf elektrischer, als auch auf molekularer Ebene. Dabei wird angenommen, dass die beteiligten anatomischen Strukturen und physiologischen Vorgänge denjenigen von Tieren in vielerlei Hinsicht entsprechen.

Skeptiker haben eine simple Erklärung: Beim Sprechen atmet der Mensch Kohlendioxid aus. Das bekommt den Pflanzen.
23.2.14, 15:58 Uhr
Dabei seit 11.1.14
26
@Upsi: So isses!
23.2.14, 15:58 Uhr
Dackel
27
Um den Tipp nicht zu vergeigen, habe ich im Forum bei den Pflanzen einen Thread eröffnet.

Upsi, tschuldigung bitte. Dein Tipp ist natürlich prima!
23.2.14, 18:26 Uhr
Dabei seit 29.11.12
28
Ich habe es mir angewöhnt , meinen Rosen im Garten den Kaffesatz zu geben und kurz einzuharken. Dient bei mir als Rosendünger.
23.2.14, 20:03 Uhr
Dabei seit 3.6.07
29
@Gudi41
versuch doch mal dieses bei deinen Rosen: Bananenschalen klein schneiden und um die Rosenstöcke verteilen. Bananen haben Kalium und das liiiieben die Rosen.
Die Schalen werden schnell schwarz und fallen garnicht mehr auf. Ich mache das seit vielen Jahren und habe Prachtrosen.
Übrigens, ich gieße auch mit Mineralwasserresten meine Blumen und die finden das suuuuper, sogar meine Orchideen.
23.2.14, 20:29 Uhr
Dabei seit 6.10.13
30
Danke für diesen Tipp, dein Scindapsus ist ja ein Prachtstück! Was mir besonders gefällt: ohne jede Chemie, ohne jeden Cent, naturnah und ressourcenfreundlich! Ich habe es schon nachgemacht. Kaffeesatz habe ich bisher schon verwendet als Zusatz zur Erde beim Umtopfen, aber Eierschalen kommen jetzt dazu! Ich wünsche dir weiter viel Freude mit deinen so gut umsorgten Pflanzen!
Viele Grüsse aus der Eifel!
textschmiede
23.2.14, 22:45 Uhr
Upsi
31
@textschmiede: vielen dank für das Lob, freut mich und jetzt weiss ich wenigstens das ich einen Scindapsus habe, kannte ich noch nicht den Namen, aber super.:-) Grüsse in die Eifel aus Meck Pomm
23.2.14, 22:54 Uhr
Dabei seit 17.6.12
32
dass mit den Pflanzen sprechen hilft ist durch div. wissenschaftliche Experimente erwiesen. Wer sich mit Quantenphysik beschäftigt, dem ist das auch einleuchtend.
ALLES auf unserer Welt besteht/entsteht aus Schwingungen. Geht man auf Pflanzen
(gilt ja auch im Prinzip bei Menschen) mit negaitiven Gedanken zu, reagieren sie mit Kopf hängen lassen, welken etc. (wir Menschen finden einen solchen Mitmenschen unsympathisch u. wissen eigentlich gar nicht, ob er das wirklich ist). Kommt jemand gut gelaunt daher, reagieren Mensch wie Pflanzen -nicht die Hauskatze zu vergessen-:)!- positiv. Was noch nicht erwähnt ist: spielt man Pflanzen klassische Musik vor, wachsen sie schneller; dasselbe wurde übrigens auch bei Schwangeren festgestellt! Dass Musik (= ja nichts als Schwingung) grosse Auswirkung auf unsere Gemüt hat, das hat ja sicherlich schon jeder am eigenen Leib erfahren und sei es nur bei einem romantischen Foxtrott-:)
24.2.14, 00:27 Uhr
wermaus
33
@lebensfreude: Deine - nicht wenigen - Zeilen glühen vor Arroganz und Verachtung.
Dein Problem, nicht meins....
24.2.14, 10:08 Uhr
Dabei seit 27.12.13
34
Pflanzen sind Lebewesen und intelligenter als wir denken. Sie warnen mit Duftstoffen andere Pflanzen vor Gefahren wie zb Fraßfeinden. Des weiteren schließen Mimosen ihre Blätter wenn sie narkotisiert werden (Doku: Kluge Pflanzen). Ich gebe Upsi recht. Pflanzen danken Zuwendung und Liebe
24.2.14, 11:54 Uhr
Dabei seit 17.6.12
35
@Upsi: ich finde, dass Du da doch viel viel mit Deiner Lebenserfahrung und Deinem Wissen der nächsten Generation hilfst!
24.2.14, 12:00 Uhr
Upsi
36
@lebensfreude: danke dir, das hoffe ich sehr
24.2.14, 12:22 Uhr
Dabei seit 21.9.11
37
Wie wir sehen, gibt es viele Möglichkeiten, seine Pflanzen zu pflegen. Ich verwende immer den
DRITTEN Aufguss vom Grünen Tee als Gießwasser, die ausgelaugten Blätter werden unter die Erde gemischt. Hat sich bis jetzt gut bewährt. - Bei der Gelegenheit vielleicht auch noch ein anderer Tipp :
so wie sich bei meinem Hibiskus die ersten Triebe zeigten, waren sie gleich fast schwarz vor Läusen.
Bis ich einmal ein paar Samenkörner vom Knoblauch unten an den Stamm gegeben habe. Der Knoblauch ging auf und ich habe Ruhe !!
24.2.14, 18:42 Uhr
Dabei seit 11.1.14
38
@noerxe: cool, Knoblauch gegen blattsaugende Läuse! ?
Was es nicht alles gibt!
24.2.14, 18:46 Uhr
Dabei seit 5.10.13
39
Mir ist der Tip bekannt, ich gebe die gebrauchten Kaffeepads aus der Kaffeemaschine grundsätzlich an die Wurzeln der Pflanzen im Garten, im Winter vorzugsweise an die Rhododendrenbüsche, im Sommer zusammen mit den Gemüse- und Salatabfällen, den gebrauchten Teebeuteln oder dem losen gebrauchten Tee, den Eier,- Apfel- und Bananenschalen in den Thermokomposter. (Kein gekochter Speiseabfall). Das ergibt einen schönen Kompost den ich nach einjähriger Ruhezeit wieder den Gartenbeeten zuführe. Die Mischung kompostiert sich so gut, dass im Thermokomposter "Bündel" von Regenwürmern aufhalten, die reichlich Nahrung haben und so für eine gute Gartenerde sorgen.
26.2.14, 20:01 Uhr
Dabei seit 27.3.10
40
Denkt, was ihr wollt, aber ich stehe auch dazu, meine Pflanzen, die sich besonders Mühe geben mit dem Gedeihen, zu loben!
Und den Kaffeegrund aus dem Filter verteile ich auch schon seit ewigen Zeiten in den Blumenbeeten. Neben dem Düngeeffekt hat es noch den Vorteil, dass Schnecken so einen "Krümelboden" gar nicht mögen.
Die trockenen Eierschalen mit einer alten Kaffeemühle gemahlen und schon hat man ein nicht mehr so "unordentlich" aussehendes Kalkmehl als Bereicherung für die Pflanzenerde. Kalk neutralisiert ja auch den zu sauren Boden (z. B. wenn eine Tanne in der Nähe steht, die ihre alten Nadeln an den Boden abgibt) und auch der Rasen liebt die Eierschalen ....
Bei Rhododendren und Azaleen aber keine Eierschalen verwenden, denn die finden ja eher, dass "sauer lustig macht".
27.2.14, 07:01 Uhr
Internette
41
Jetzt, wo ich es lese, fällt mir ein, das hat meine Großmutter auch immer gemacht.
Danke für die Erinnerung.
Ob das auch den Orchideen hilft?
Meine Orchideen haben viele Jahre, manchmal sogar mehrfach, geblüht und momentan pausieren alle gleichzeitig. :-(
27.2.14, 16:19 Uhr
Upsi
42
@Internette: da habe ich keine Ahnung, Orchideen habe ich nicht, mir fehlt leider der richtige Platz dafür. Sicher ist aber jemand hier, der dir das beantworten kann, oder einfach mal ausprobieren oder googeln.
27.2.14, 17:06 Uhr
Internette
43
Danke dir, Upsi.
Ich glaube, ich werde das mal ausprobieren.
Morgen früh gibt's erst mal Rühreier. ;-)

Deine Pflanze sieht ja wirklich supergesund aus, Kompliment.
27.2.14, 17:11 Uhr
Upsi
44
@Internette: dankeschön :-D
27.2.14, 18:10 Uhr
Dabei seit 17.1.10
........................
45
@Internette: Schau mal im Forum ,da ist ein Orchi Thread ,ich glaube dort wirst Du fündig.
27.2.14, 18:24 Uhr
peggy
46
hallo upsi. nun gieße ich seit 8 Tagen mit dem Eierschalenwasser,du ahnst gar nicht, was sich da getan hat.
Zunächst habe ich nur einen einzigen Hibiskustopf als Experiment genommen.
Er hatte bis vor 8 Tagen nur kleine dunkelgrüne Blätter doch nun strotzt er vor neuer Blätter.
Ich bin so überrascht, dass ich gleich ein Foto machen mußte.
Es tut mir richtig leid, dass ich nicht auch eins vor der neuen Gießweise gemacht habe.
Man sieht aber die vielen hellgrünen Blätter, soll ich es hochladen?
28.2.14, 17:40 Uhr
Dabei seit 27.3.10
47
@peggy: Na klar! Lade das Foto hoch. Bin schon sehr gespannt.
1.3.14, 06:42 Uhr
Upsi
48
@peggy: klar peggy, freut mich sehr das mein tipp deinen pflanzen gut tut. immer her mit dem foto
1.3.14, 10:11 Uhr
peggy
49
so, nun habe ich es zugefügt,
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
1.3.14, 13:52 Uhr
Upsi
50
@peggy: super sehen deine Pflanzen aus, gesund und kräftig. Weiterhin viel Erfolg bei der Pflege und ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
2.3.14, 10:53 Uhr
peggy
51
Ja,ich danke dir sehr, die Bilder sind nun da, man muß schon staunen, was der Topf in gut einer Woche an Blätter bekommen hat und alles Dank Eierschalenwasser.
Ich glaube, bald bilden sich auch Knospen und nach den Eisheiligen kommt der Topf dann wieder vor die Haustüre.
Ich habe ihn voriges Jahr im Mai gekauft und er blühte bis Anfang Dezember draussen, dann holte ich ihn rein und er verlor fast alle Blätter und nun diese Pracht, ich freue mich wirklich sehr.
2.3.14, 11:08 Uhr
Dabei seit 11.1.14
52
@peggy: ich will jetzt nicht unken, aber alle Pflanzen machen sich gerade auf den Weg neu zu treiben. Das Frühjahr kommt.
Trotzdem schwöre ich auf Kaffee und Eierschalen.
2.3.14, 11:17 Uhr
peggy
53
@Antjeee2: aber er ist ruckartig nach dem Eierschalenwasser getrieben ;-),
lass mir doch die Hoffnung, dass es genau daran lag, bitte bitte.
Ich denke, er hat es mir gleich gedankt.
Hab ihn natürlich auch unendlich oft gelobt, das kam noch dazu.
Das Ergebnis war verblüffend.
Die anderen Zimmerpflanzen bekamen nicht diese Spezialbehandlung und sie zeigen auch keinerlei Veränderungen, trotz daß das Frühjahr in Sicht ist ;-)))
2.3.14, 11:26 Uhr
Dabei seit 11.1.14
54
@peggy: ich bin sogar sehr sicher, peggy, dass der Sud super zum Gedeihen beiträgt!!!!!! Mache ich ja auch so!
Wollte nur anmerken, alle Pflanzen schiessen bald raus.
2.3.14, 11:32 Uhr
peggy
55
@Antjeee2: ja meine liebe Antje, bald.....meine kamen aber jetzt, lach.

Ich sammle schon kräftig Eierschalen für die Erdbeeren,die können sicher auch so einen Schluck vertragen.Die Erdbeeren stehen bei mir in Pflanzkübel, da muß man sich dann nicht so bücken, grins.
Das ist eine terassenförmige Mauer voller Erdbeeren, auch im Vorjahr angepflanzt.Jede Pflanze hat einen großen Kübel.
2.3.14, 11:45 Uhr
Dabei seit 11.1.14
56
@peggy: wow, das ist ja praktisch! so würde ich auch nochmal Erdbeeren anpflanzen! Schützt sicher auch besser vor Schnecken.
2.3.14, 11:51 Uhr
peggy
57
@Antjeee2: im vorigem Jahr hatte ich noch keine einzige Schnecke, aber die wußten sicher nicht, was es alles Schönes bei mir gibt, denn noch im Jahr davor war es Bauland. :-))
Mal schaun wie die Ernte in diesem Jahr ausfällt und ob die Glitschviecher diese Kübel erobern.Habe sie zu je 10 Stück in 3 Reihen versetzt übereinander gestellt. das bot sich an, da der Garten einen natürlichen Hang hat.
LG ich
2.3.14, 13:28 Uhr
Dabei seit 17.1.09
58
liiebe Peggy wo finde ich denn dein tolles Bild?
Die Efeutute sieht auf jeden Fall schon mal echt toll aus.

Wie geht das denn mit den Eierschalen und dem Kaffee?
Eierschalen kleinhauen? Kaffee? Der Satz? Mit oder ohne Filtertüte?
Ich hab vorhin mal mit nem kleinen Topf mit Deckel (in Ermangelung eines 10 ltr. Eimers mit Deckel) angefangen, um das ganze mal zu testen.
Wie lange muß/kann/darf das dann ziehen, bevor man es benutzt?

Ich nehme immer das Eierkochwasser zum Blumengießen, kann aber jetzt nicht sagen, ob sie davon besser oder schlechter gedeihen. Aber es ist auf jeden Fall effektiver, als das Wasser weg zu kippen.

Außerdem hab ich noch ne Frage zu dem Tipp mit dem Kaffeesatz zum Reinigen im Abfluß ?!?!? Hab ich das richtig verstanden?
Ich hab vor kurzem noch den kompletten Syphon in der Küche auseinander bauen müssen, weil er total dicht war. Die Hauptursache war irgendwas merkwürdig weißes (keine Ahnung, ob das nicht aufgelöster Geschirrspülreiniger war oder irgendwas anderes - ich will es mir garnicht ausmalen - ekliges).
Auf jeden Fall hab ich bei der Gelegenheit den kompletten Abflußrohr-Kram geschrubbt und ich muß sagen, das war schon mehr als eklig, was da an brauner Brühe und Ablagerungen drin war.
Und da ist auch Kaffee bei gewesen, der ja auch ein gewisses Maß an Fett hat und sich somit absetzt, deswegen kann ich garnicht glauben, daß ich damit meinen Abfluß frei kriegen soll?!?
Kann mir da jemand ner Tip geben?!

LG
Higu
2.3.14, 23:27 Uhr
Dabei seit 20.10.13
59
liebe Higu, ja, ich kann Dir helfen.

Nachdem Dein Abfluß nun schön sauber ist, sollte er es möglichst lange bleiben - und dabei hilft Dir Kaffeesatz ! Unglaublich, aber wahr!

So 2x (manchmal 3x ) tägl. leere ich die Filtertüte meines Kaffeeautomaten -Satz von jeweils 8 Tassen- in das Spülbecken und spüle alles in den Abfluß. Fertig.
Die kleinen Körner des gemalenen Kaffees nehmen alles mit, was sich so im Siphon und in den Rohren tummelt, wirken wie ein Peeling, schmiergeln auch Fettreste ab, die Du als weiße harte krümlige Reste in Deinen Rohren gefunden hast. Dies war nichts anderes als Wasserkalk, Fett, Schmutz u.s.w. welches langsam die Rohre verstopft.

Die Kaffeekörnchen "reinigen" also die Rohre, vorausgesetzt, man macht es regelmäßig und spült nach !

Ich bekam diesen Tipp von einer Hausfrau vor über 10 Jahren, mache es seitdem so und hatte noch nie eine Verstopfung (im Rohr, meine ich)!

Gutes Gelingen wünscht Dir Birgit - Martha
3.3.14, 13:17 Uhr
peggy
60
@Higu: Wenn du auf das erste BIld erneut draufklickst erscheint es in einem anderem Format, dann noch mal und noch mal klicken, dann siehst du die anderen beiden Bilder von mir.
Viel Glück

Eierschalenwasser bereite ich mir in einem Konservenglas mit Deckel.
Obwohl es nur 750ml sind, habe ich schon 6 Eierschalen drin. Diesen Sud verdünne ich dann in der Gießkanne mit Leitungswasser.So nutze ich die ca 700ml Sud für 3 l Gießwasser für die Zimmerpflanzen.
Ich sammle weiter und werde die Eierschalen mit einem Stein später in eine Perlonsocke verknoten und direkt in die Gießkanne (12l)für den Garten deponieren.Mal schaun, was sich da tut.

LG peggy
3.3.14, 13:39 Uhr
Dabei seit 17.1.09
61
ach, ich dachte, die Bilder wären alle von upsi. Na sowas, da kann man dann direkt in einem Tip seine eigenen Bilder einstellen. Is ja n Ding ;-)
Das ist eine sehr schöne Pflanze, auch eine Scindapsus? Sie sieht so Baummäßig aus, deswegen frag ich.

Ich werd den Tip auf jeden Fall ausprobieren, wenn der Sud dann bereit ist (wann ist das? kann ich es jetzt schon nutzen?)

Aber @Birgit-Martha, deinen Tip werd ich, glaub ich, lieber nicht ausprobieren. Wir sind erst vor nem halben Jahr hierher gezogen und den Syphon in der alten Wohnung habe ich beim Auszug auch anständig geschrubbt. Da war soviel Kaffee-Baba drin, nee, ich trau mich nicht wirklich. Wie gesagt, Kaffee ist halt auch fettig und wir nehmen auch noch karamelisierten, d.h. wo die Bohnen und auch das Mahlgut im Prinzip zuckerähnliche Stoffe enthält, das klebt wie Hulle und ich kann mir nicht wirklich vorstellen, warum die dann ausgerechnet im Syphon alles "sauberputzen" sollten.

Trotzdem danke für den Tip.
3.3.14, 16:31 Uhr
peggy
62
@Higu: Ich sehe es ein, dass du nicht alle über 80 Kommentare lesen wolltest, zwinker
Wir unterstützen uns hier gegenseitig mit Bildern, aber erst sollte man den Tippgeber fragen!
Bei Kuchen ist es manchmal auch so, dass der Tippgeber kein Bild zur Hand hat, aber die die ihn dann nachbacken fotografieren ihn schnell :-))
Ich hatte Upsis Tipp schon genutzt und ein super Ergebnis erzielt.
Das wollte ich einfach zeigen.
Es ist übrigens ein Hochstammhibiskus, der sonst draußen steht, aber über Winter im Flur untergebracht wurde.
3.3.14, 16:57 Uhr
Upsi
63
@Higu: ich habe meine efeutute den ganzen Winter mit dem eierwasser gegossen, natürlich sparsam. Du kannst ruhig experimentieren mit den Eierschalen und kaffeereste aus der tasse. Ich sammelte auch die kaffeereste aus der filtertüte und mische das zeug in die blumenkästen auf dem Balkon wenn ich sie bepflanze. Habe darüber auch schon Tipps und Fotos eingestellt, wenn du nachschauen möchtest. Viel Glück mit deinen pflanzen. LG
3.3.14, 17:23 Uhr
Dabei seit 20.10.13
64
war gut gemeint, wie gesagt, bei uns klappt das nun schon seit Jahr und Tag prima.

Kann aber auch daran liegen, daß ich den "stink normalen Kaffee" nehme. Bei karamelisiertem Kaffee, bei dem daß GEBRÜHTE PULVER NOCH KLEBT; KANN ES SCHON ZU kOMPLIKATIONEN KOMMEN:
( Verzeihung,die Großbuchstaben waren jetzt nicht beabsichtigt, bin aber auch zu müde, um alles zu korrigieren)

Vor Jahrem habe ich mal probiert ,mit Kaffee meine Nacktschnecken im Garten zu vertreiben. Dies hat bei mir nicht funktioniert, obwohl ich dies von Kolleginnen als super sicheren Tipp bekam. Bei denen bekamen die Schnecken das große Reisaus, bei mir feierten sie mit der Krönung und der Verwandschaft aus allen Nachbarsgärten Party.

So unterschiedlich wirken halt völlig gleiche Mittel unter entsprechend gleichen oder ungleichen Bedingungen.
3.3.14, 22:45 Uhr
Dabei seit 10.4.20
65
Ähm, kann man statt Kaffeesud auch Lupinenkaffeesud nehmen? Trinke nämlich keinen...Lg und Danke!
10.4.20, 22:31 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen