Vollkorneierkuchen mit Garnelen 1
2

Vollkorn-Eierkuchen mit Garnelen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eigentlich wollte ich gewöhnliche Eierkuchen backen, aber ich hatte kein Weißmehl mehr in Haus. Aus einem Einkauf, der schon Monate zurück lag, fand ich noch eine Tüte Vollkornmehl.

Nun überlegte ich, was ich daraus wohl machen könne und da fiel mir eine Variante ein bei der ich auch noch meinen einen Garnelenspieß verarbeiten konnte.

Wir sind 2 Personen, was soll man da mit einem 3er Pack Garnelenspieße? Einer bleibt immer übrig ...

Hier mein Rezept

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Eier getrennt und  das Eiweiß geschlagen.
  2. Alle anderen Zutaten werden in einem gesonderten Gefäß mit dem Rührbesen vermischt und zum Schluss das Eiweiß mit eingerührt.
  3. In die Pfanne ein wenig Öl geben und aus dem Teig 4 Puffer backen (jede Seite braucht etwa 3 Minuten bei größerer Hitze- ich nehme Stufe 9 von 12!)

Während der Backzeit habe ich die Garnelen in der Mikrowelle leicht gegart (2 Minuten bei 450 W). Man kann es auch in einem kleinem Topf mit etwas Wasser machen. Die Garnelen habe ich dann noch in kleinere Stücke geteilt.

  • 1 Becher Schmand
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz,und ein paar Dillspitzen vermischt
  • danach  die Garnelen untergehoben

Nun habe ich die fertigen Eierkuchen damit bestrichen und 2 Stück übereinander geschichtet. Das hat uns sehr  gut geschmeckt.

PS. Ich bitte um Entschuldigung, dass die Eierkuchen auf den Bildern schon zur Hälfte verputzt sind, ich hatte nicht vor es als Tipp einzustellen, doch als sie so gut schmeckten, wollte ich sie euch nicht vorenthalten.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


2
#1 mayan
25.7.13, 09:13
Sieht lecker aus! (Obwohl schon die Mäuse dran waren)
Ich könnte mir den 'Garnelen-Dipp' auch sehr gut zu Kartoffel, Nudeln oder einfach Brot vorstellen.
#2 peggy
25.7.13, 10:43
lächel, recht hast du mit den Mäusen, doch die hatten Zähne wie dein Avator sie zeigen....
Ja ich habe den Dip auch schon zu Nudeln gemacht, doch da habe ich die Garnelen dann ganz gelasen.als Brotaufstrich, das werde ich dann als nächstes probieren, stell ich mir auch lecker vor.
Ich danke dir für deinen Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen