Vollkorn Knusper Körner Knäcke

Vollkorn Knusper Körner Knäcke

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vollkorn Knusper Körner Knäckebrot

Zutaten:

130 g Weizen oder Dinkel frisch gemahlen

130 g Haferflocken, zart oder kernig, wie man mag

130 g Körner nach Geschmack (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, Hanfsamen oder auch etwas Hirse) Ich mag am liebsten ein Mischung aus Sonnenblumen und Kürbiskerne und Hanfsamen.

1 - 1 1/2 TL Salz, 1 Prise Zucker oder 1 Messerspitze Honig.

Wer mag kann noch Gewürze dazu geben, ich habe frisch gem. Kümmel und frisch gem. Koriander genommen

50 ml Pflanzenöl oder 50 g flüssige Butter

400 ml Wasser (Tipp: mal 100 ml Wasser durch Buttermilch ersetzen)

Zubereitung:

Alles zusammenrühren und ca. 1 Stunde quellen lassen. Die Menge reicht für 2 Backbleche.

Die Backbleche mit Backpapier auslegen und den breiartigen Teig dünn verstreichen. Das geht gut mit einen Teigschaber, oder Teigspatel.

20 Minuten bei 160 - 170 Grad backen, dann mit dem Messer in Stücke (kleine Quadrate oder Rechtecke) schneiden und nochmals 20 Minuten backen bis es trocken und knusprig ist.

Vorsicht nicht zu braun werden lassen, ich habe die letzten 20 Minuten bei 150 Grad gebacken, dann aber noch Zeit dazugegeben. Auskühlen lassen und in luftdicht schließende Dosen verpacken.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
12.4.13, 11:31
DAs ist ein interessantes Rezept! IUch werde es demnächst mal ausprobieren.
#2
12.4.13, 11:34
das ist mal außergewöhnlich, Zutaten schon super, danke für Dein Rezept
#3
12.4.13, 21:11
tolles Rezept, Spirelli ... muss ich unbedingt ausprobieren

kann ich den Teig auch über Nacht ruhen lassen, würde ihn gerne abends zubereiten und dann am nächsten Morgen backen ... und muss er dafür in den Kühlschrank oder kann ich die Schüssel einfach so in der Küche stehen lassen ?
#4
13.4.13, 16:19
@Agnetha: der Teig soll eigentlich nur quellen und nicht so lange ruhen. Ich hatte mal für ein anderes Rezept einen Teig angesetzt und der ist durch die längere Stehzeit oxidiert, also hat sich abgesetzt und ist braun geworden. Ich würde es dann lieber am Morgen zusammenrühren und wenn Du in Zeitdruck bist den Teig etwas kürzer quellen lassen.
Sonst backe doch mal die Hefebrötchen, wo der Teig über Nacht im Kühlschrank geht und am Morgen gebacken wird.( war neulich ein Tipp)
LG und schönen Sonntag
#5
13.4.13, 20:29
Danke Spirelli ... dann stehe ich halt ein Stündchen eher auf ... bin nämlich sehr neugierig auf selbst gebackenes Knäckebrot
1
#6
19.4.13, 12:27
Ich habe mich vorgestern mal an diesem Knäckebrot versucht-super geworden,danke!

An Flüssigkeit musste ich allerdings erheblich mehr zugeben, bis der Teig die gewünschte Brei-Konsistenz hatte.

Ein Teelöffel Salz reicht, es sei denn, man mag es sehr salzig.

Nun habe ich wieder einen leckeren Vorrat!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen