Selbst gebackene Vollkorn-Quark-Brötchen mit Sonnenblumenkernen.
4

Vollkorn-Quark-Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Am Wochenende gibts bei uns zum Frühstück sehr oft selbst gebackene Vollkorn-Quark-Brötchen mit Sonnenblumenkernen. Diese hier sind ziemlich schnell gemacht und schmecken sehr gut!

Durch das Vollkornmehl und die Sonnenblumenkerne enthalten sie hochwertige Kohlenhydrate und machen dadurch auch länger satt. Außerdem haben sie durch den Magerquark noch einen hohen Proteinanteil - sind also viel gesünder als helle Weizenbrötchen.

Zutaten

Für 8 bis 9 kleine Brötchen

  • 1 Ei
  • 250 g Magerquark
  • 1 TL Salz
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • nach Belieben Sonnenblumenkerne (diese rühre ich entweder gleich mit in den Teig ein oder bestreue die Teiglinge damit)

Zubereitung

  1. Das Ei wird in der Rührschüssel aufgeschlagen und der Quark dazugegeben.
  2. Salz, Mehl und Backpulver werden gemischt und eingerührt.
  3. Dann die Sonnenblumenkerne nach Belieben eventuell ebenfalls mit unterrühren und den Teig mit den Knethaken des Handmixers oder mit den Händen gut durchkneten und mit feuchten Händen etwa 8 bis 9 gleichgroße Brötchen formen.
  4. Wenn man die Sonnenblumenkerne nicht mit eingerührt hat, dann jetzt die Brötchen leicht mit Wasser anfeuchten, mit den Kernen bestreuen und auf das Backblech, das mit Backpapier oder Backfolie belegt ist, setzen.

Die Backzeit dauert etwa 15-20 Minuten bei 190 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und guten Hunger!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


3
#1 superomi
4.2.16, 19:56
Dankeschön für dieses leckere Rezept, das werde ich schnellst möglich nachbauen. Ich hoffe ich kann auch meinen Mann davon überzeugen. Kann man die fertigen Brötchen auch einfrieren und wieder aufbacken ? Das wäre super. Von mir 5 Sterne
1
#2
4.2.16, 20:03
Superomi hat zu früh auf den Stern gedrückt, sie meinte sicherlich 5 Sterne! Von mir auch, liebe Mafalda, tolles Rezept!
3
#3
4.2.16, 20:19
Aber der Tipp ist doch von Backfee 44....nicht von Mafalda !

Ja, das Rezept ist klasse und schon gespeichert.
Ich denke schon, das man die Brötchen einfrieren kann....
3
#4
4.2.16, 21:32
Danke für das tolle Rezept! Die werde ich am WE nachbacken. Ich mache nämlich zur Zeit eine Eiweiß-Proteindiät da passt dieses Rezept sehr gut rein. Ich werde aber vielleicht zusätzlich noch Weizenkleie und Weizenschrot rein tun. Wenn ich dann noch die Brötchen einfrieren kann ist das ganz optimal.
1
#5
4.2.16, 21:46
Tolles Rezept .Werde ich am Wochenende auch mal backen
1
#6
5.2.16, 16:06
Super! Wird morgen gleich gebacken. Eben alle Zutaten gekauft.
#7
5.2.16, 16:10
Habe die Sterne vergessen! 5 Stück!
1
#8
5.2.16, 16:20
Tolles Rezept, das werde ich unbedingt nachmachen.
#9
6.2.16, 03:34
Oh, das klingt lecker und - ganz wichtig -einfach! Wird ausprobiert!
Alle Sternlein von mir! :-)
#10
6.2.16, 18:07
Tolles Rezept, das mir sehr gut gefällt. Werde ich bei Gelegenheit backen.
Meine Familie wirds freuen ;-)
#11
6.2.16, 18:26
Ich habe diese Brötchen heute gebacken. Die sind ja wirklich sehr klein. (Partybrötchen) Nächstes mal werde ich die doppelte Menge Teig machen und dann große Brötchen davon machen, den lecker sind die ja wohl.
#12
6.2.16, 18:57
Danke für den Tipp @NFischedick, dann werde ich von vornherein die doppelte Menge Teig nehmen.
#13
11.2.16, 20:09
Die Brötchen sind riiiiiiiiiiiiichtig klasse! Für mich genau die richtige Größe!!! Habe das Rezept schon 3x weitergeben dürfen. Vielen Dank!
#14
12.2.16, 16:56
@shyla:

Gerne - Das freut mich sehr!
#15
12.2.16, 21:38
Ich habe die Brötchen letzten Samstag gebacken und werde sie morgen wieder backen.
Es geht schnell und sie sind ganz lecker. Tolles Rezept!
3
#16
16.2.16, 21:41
ich habe das Grundrezept ein wenig abgewandelt, den Teig leicht gesüsst und anstelle der Sonnenblumenkerne Rosinen reingetan ... und heute Vormittag gebacken ... das Ergebnis sind herrliche Rosinenbrötchen, die mache ich am Wochenende nochmal !!
1
#17
16.2.16, 21:46
@Agnetha: Danke für die schöne Anregung. Dann werde ich davon am WE auch Rosinenbrötchen backen.
#18
16.2.16, 21:50
kleiner Tip: mach gleich die doppelte Menge, sofern du nicht allein frühstückst :o)
#19
16.2.16, 21:55
@Agnetha: Werde ich machen.
#20
16.2.16, 22:19
@Agnetha:

Deine süße Variante gefällt mir auch sehr gut, werde ich demnächst mal austesten, DANKE! ☺
#21
17.2.16, 13:24
Das wird ich auch mal ausprobieren, vor allem habe ich mir gerade noch Vollkorndinkelmehl geholt und Quark hat man immer im Haushalt. Super! Danke.
Wenn jemand eine Heißluftfriteuse hat noch ein kleiner Tipp dazu. Ich habe da letztens von dem übrig gebliebenen Teig vom Ciabattabrot kleine Brötchen gebacken. Wird darin super und man braucht nicht erst den Backofen anstellen.
#22
21.10.16, 16:39
Mauritius
Einfach in der Zubereitung, locker in der Konsistenz und lecker im Geschmack👌

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen