Vorsicht bei Angeboten von Discountern / Supermärkten

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen, dass im Discounter und auch im Supermarkt meines Vertrauens, mehrfach Produkte als "Sonderangebote" scheinbar aufgestellt und deklariert wurden, die zum regulären Preis zu haben sind. 

Mein Spartipp

Preise gut merken, bei Bedarf auch aufschreiben und ständig vergleichen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


3
#1
7.1.14, 08:18
Haha! Stimmt! Bin gerade gestern selbst drauf reingefallen... Aber schön, dass nicht nur mir sowas passiert. Werd' ich gleich nachher meinem Männe erzählen, der sich natürlich einen Kommentar nicht sparen konnte ;-)
3
#2 Internette
7.1.14, 08:56
Ja, das ist so.
Ich habe mir schon häufiger gedacht, manches Angebot ist die Druckerschwärze nicht wert.
Ganz häufig bei Waschmittel.
5
#3
7.1.14, 09:07
stimmt, auch bei DM, sind aber nur rote Preisetiketten, keine Sonderangebote, deshalb nur SA kaufen, wenn man auch den normalen Verkaufs-Preis kennt!

Ein Gemüsehändler bei uns hat NUR rote Etiketten, könnte zum schnellen Einkauf verleiten, ein Schelm, wer böses dabei denkt ......

grünen Daumen für dich, gut das du den Hinweis hier einstellst, die Tipps und Tricks kann man öfter erinnern ...
6
#4 mausmaki
7.1.14, 10:01
Mir ist auch schon mal passiert, dass ein Sonderangebot (zwei Dosen Pilze, mit Plastik zusammengeschweißt und riesengroß aufgebaut mit Sonderpreis- Schild)) zwei Cent teurer waren als die zwei Dosen einzeln, zum regulären Preis. Die halten uns alle für doof!
3
#5
7.1.14, 14:23
famila kann's noch besser:
Eine Doppelseite des Prospekts mit nur 5 Euro für
5 Packungen XY oder 3 Packungen AB usw.
Und alles ist so schön griffig im Gang aufgebaut.

Wenn man sich nun die Mühe macht, im Regal nach dem Preis zu sehen, wird man feststellen, daß das vermeintliche Schnäppchen gar keins ist.
Es ist schlicht der ganz normale Preis.

Meine Erfahrung:
In den meisten Prospekten ist das meiste ganz normale Ware zum normalen Preis. Das wenigste sind Sonderangebote.
2
#6 Klick
7.1.14, 17:13
Das ist so, das war schon immer so und das wird auch so bleiben. Meine Eltern haben mir das schon erzählt und ich meinen Kindern . a bissl aufpassen muss ma
schon
1
#7 peggy
7.1.14, 17:47
ja liebe mausmaki, darauf bin ich mal in einem Baumarkt tüchtig reingefallen.
Es stand Sonderpreis , ich glaubte das heißt billig.
Nein es war um fast 10 % teurer als der Normalpreis, wie wir dann 2 Tage später in der nächsten Werbung lesen konnten.
Dort angerufen, sagte man mir, es wäre kein Sonderangebot sondern ein Sonderpreis.
In diesem Fall besonders teuer :-((
1
#8
7.1.14, 18:08
Das wird strategisch von der Märkten so gemacht.
Habe ich bereits im Wirtschaftsunterricht der 10. Klasse gelernt und war sehr froh um den Tipp. Hat mir schon sehr oft geholfen. Überhaupt geht man mit ganz anderem Verständnis einkaufen wenn man so ein klein wenig über Marketing gelernt hat ;-)
Günstige Ware steht in den Regalen übrigens auch immer unten, so dass es nicht gleich in Sichtweite des Verbrauchers ist. Dort stehen nämlich die Marken.
2
#9 onkelwilli
7.1.14, 19:10
Ja, man muss aufpassen. Nicht jeder kann die Angemessenheit von Preisen blitzschnell "im Kopf" überschlagen, und das wird schamlos ausgenutzt.
Also Zeit lassen, zur Not Taschenrechner einsetzen.
Bei den oft möglichst kleingedruckten Preisen pro kg wird auch oft getrixt, z.B. mal pro kg, mal pro 100 Gramm. Netter Versuch, sage ich mir dann, und grinse mir eins!

@knuffelmaus: Vielleicht hilfreicher Merksatz: Wenn die preiswerten Produkte günstig sind, sind die teuren "ungünstig".
2
#10
7.1.14, 22:03
Es ist nachgewiesen dass die Blicke von rot angezogen werden, und wenn es auch nur für Sekundenbruchteile ist.
Einer Riesenverarsche habe ich Anfang Dezember getrotzt. Es war in dem Spielzeugdiscounter "Spiele Max" in Schwerin. So ähnlich wie ToysRus, nur kleiner und teurer. Ich gehe dort nicht gerne einkaufen, aber wenn man schon mal da ist... ;-) . Prompt habe ich auch ein Schnäppchen gefunden! Die gesamte Abteilung für Kinderkleidung war zum Weihnachtsgeschäft PLAKATIERT!!! mit Schildern: "Bis 50% Rabatt" und "50% Rabatt". Für meinen Lütten habe ich einen sehr süßen Hausanzug für 18€ von einer Stange mit dem Schild "50%" ausgesucht. Mich hat jedoch gewundert, dass dieser Rabatt auf dem Preisschild nicht ausgezeichnet war. Während ich dann in der langen Schlange an der Kasse stand, hatte ich genügend Zeit, mir die Rabattplakate in Kassennähe anzusehen. Die hatten ein kleines Sternchen "*Bei einem Einkauf der Marke XY ab 50€"...OK, die Marke XY hatte ich, aber ich hatte nur eine Summe von 18€, und auch die wollte ich nicht ausgeben...das roch nach Ärger :-( ...die arme Verkäuferin...bin aber sehr nett geblieben. Sie hat sich natürlich auf den Sternchenzusatz berufen, ich bestand auf das Rabattschild an der Stange ohne Sternchen. Habe gar nicht lange diskutiert...sie kann ja nichts dafür...sondern habe direkt nach der Filialleitung gefragt. Sofort hat darauf die Kollegin der Nachbarkasse reagiert: es habe einen Anruf gegeben und sie soll mir den Rabatt geben. Mehr brauche ich jetzt gar nicht mehr sagen, oder? Ich habe mich natürlich riesig gefreut ...und die rabattierten 9€ wurden noch in einem anderen Geschäft ausgegeben...aber ich habe mich auch riesig geärgert über diese Aktion der VOLKSVERDUMMUNG (so haben meine Eltern derartiges genannt)
So, jetzt habe ich aber genug Luft abgelassen! Weicht zwar etwas vom eigentlichen Tipp ab, aber ich glaube, ich stoße auf Euer Verständnis ;-) LG.
3
#11
8.1.14, 05:18
Guten Morgen in die Runde,

noch eine unschöne Art den Kunden zu verdummbeuteln:

Vor vielen jahren habe ich in einem Schugeschäft gearbeitet. Es ist inzwischen pleite.

Zum SSV mussten wir das gesammte Sortiment neu auszeichnen.
Z.B.
Schuhe von 10 auf 20 Euro verteuern(!) und anschließend mit einem roten
"5 Euro billiger Ettiket" auszeichenen.
Der Kunde musste somit ohne es zu wissen, im SSV 5 Euro mehr bezahlen!

Naja, um die Geschichte nicht zu lang werden zu lassen- nachdem ich, naiv wie ich war, die Geschäftsleitung auf den vermeintlichen Fehler aufmerksam gemacht hatte, suchte ich mir gerne einen neuen Arbeitgeber.....

In diesem Sinne allen einen guten Start in den Tag.

Grüße
Myfairlady
2
#12
8.1.14, 09:29
@Myfairlady
Das weckt Erinnerungen:

1977/78 arbeitete ich bei einem Elektriker. Als dieser seinen Laden auflöste, mußte ich alles so hoch rechnen, daß die Waren nach Abzug des "Rabatts" zwischen 5 und 10 DM teurer waren als vor der Rechnerei.

Kichern:
Bei den Schallplatten durfte ich stöbern und das was mir gefiel mitnehmen. Es waren sehr schöne und gute Schätze dabei. Wie sich herausstellte hatte der Chef keine Ahnung was er da für Schallplatten hatte. Dementsprechend große Augen machte er, als er meine Schätze sah.
:))) leise für sich über sich selbst fluchend trollte er sich.
1
#13
9.1.14, 06:23
auch schon entdeckt
alter Preis zum Beispiel 1,99durchgestrichen
darunter 1,69€
dabei war 1,69 der alte Preis und am Ende der Aktion
ist dann der reguläre Preis plötzlich 1,99€
#14
10.1.14, 22:40
Hallo,
Ich gucke neuerdings, am Regal ob der alte Preis noch unter dem Angebot Zettel ist. Heute bei Rossmann das Super Sonderangebot 5 Cent günstiger und die Leute kaufen mengen davon..
#15
2.2.14, 20:08
ja das stimmt. wir haben hier 2 x kaufland. bei unseren 5 köpfigem wocheneinkauf gehn 100 euro drauf wenn ich in meinem ortsteil einkauf. und bei dem kaufland nur 5 km weiter zahlen ich für die selben produkte und menge nur 80 euro. also auch untereinander gibt es vermeindliche preisunterschiede. also testet das mal aus. besonders bei fleisch ist das sehr auffällig. in mein ortsteil 1 kg gehacktes 4,50 und in dem anderen 3,98. ist nur mal ein tipp von mir. wir vergleichen eben viel.lg
#16
17.3.14, 17:15
Da das ja nix neues ist, fall ich nicht mehr drauf rein. Ich mache mir die Mühe und habe eine Preisliste mit genauen Mengenangaben, Kilopreis usw. erstellt. Und schau immer nach. Das ist viel Arbeit,aber lohnenswert. Und da heute fast alle ein Smartphone haben, hat man die Liste immer parat :))
Manchmal wird man allerdings belächelt, ist mir aber egal. Es ist mein Geld was ich spare.
#17
20.3.14, 20:12
ja das stiemd leider lidel macht das auch sowie rewe

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen