Vorteile eines Turm-Wäscheständers | Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele stehen jeden Winter vor demselben Problem, nämlich ihre dicken Pullover zu trocknen. Vielleicht kennt der ein oder andere von euch die Trockennetze, die man aufstellt und die Pullover drauflegt. Die haben nur einen Nachteil: Bei schweren Pullis klappen sie zusammen. Oder die hängende Lösung. Nachteil: Man muss sie mittig im Zimmer aufhängen und dann sind sie ständig im Weg. Normale Wäscheständer haben den Nachteil, dass sie sperrig und unhandlich sind.

Wer öfter mehrere dicke Pullis zum Trocknen hat, für den wäre vielleicht ein Turmwäscheständer eine Lösung. Der hat gegenüber den anderen Methoden einige Vorteile.

Ich stelle euch in diesem Video den Viva Dry Multiflex von Vileda vor. Er ist ruckzuck aufgebaut: Man öffnet die Verriegelung und klappt den Ständer auseinander, indem man an den oberen Stangen nach vorne zieht. Dann stellt man den Fuß mit dem Quergestänge fest – fertig. Die Einlegegitter kann man je nach Bedarf höher oder tiefer anbringen.  

Wenn alle Pullis trocken sind, ist der Turmwäscheständer genauso schnell wieder zusammengeklappt. Einfach das Quergestänge aus den Vertiefungen drücken, nach oben heben, den Ständer zusammenschieben und die Verriegelung andrücken. So passt er in jeden schmalen Zwischenraum.

Mein Gesamteindruck: Für mich endlich eine Lösung, meine Pullis zu trocknen. Der Ständer kostet knapp unter 40 Euro.

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


8
#1
10.2.17, 23:43
Für Pullover mag er ja praktisch sein, aber grundsätzlich halte ich nicht viel von ihm:
Ich habe einen ähnlichen Ständer, auch mit 3 Etagen und mir sind die Abstände für "normale" Wäsche zu gering. vielleicht muss man von kleinerer Statur sein, um Sachen ordentlich aufhängen zu können, bei unseren Shirts zum Beispiel klappt das nicht so gut. Auch ist er für Handtücher nicht geeignet, da man sie komplett doppelt über die Stange hängen muss und sie daher länger zum Trocknen benötigen. Für Bettwäsche muss man sich einen anderen Ständer zulegen. Wenn man nicht sehr viel Wäsche aufzuhängen hat, kann man natürlich nur die obere Etage nutzen, aber das ist nicht Sinn der Sache.
Ich bin nach kurzer Benutzung dieses Turmständers wieder zum Flügelwäscheständer übergegangen.
Bewerten kann ich den Tipp nicht, da ich ein anderes Modell habe.
Eigentlich ist es ein reiner "Zweitständer" und für den alleinigen Gebrauch ungeeignet.
#2 trisong
11.2.17, 16:11
@xldeluxe_reloaded: stimmt,der Turmständer ist irgentwie "unpraktisch".Dazu kommt bei mir an der Küste,hat er sich schnell auf die "Reise" gemacht,trotz Beschwerung mit Stein....grrr alles nochmal in die Maschine.Wenn sichs lohnt,Wäschespinne,sonst Flügeltrockner!
#3
11.2.17, 19:16
Ich habe mir vor kurzer Zeit erst einen Wäscheturm gekauft, das ist so ein Zick Zack Turm zum hochschieben. 
Sprich er ist höher und dafür nicht so breit. Ich musste den kaufen, weil ich für den Flügeltrockner nur wenig Platz habe und kann ihn jetzt auch mal in die Wanne stellen, das ging mit dem Flügeltrockner nicht. 
Bereuen tu ich es schon, denn es passt wirklich nicht viel drauf, besonders größere Teile nehmen unheimlich viel Platz ein. Stabil ist er so lala. 

Hätte ich Platz für einen normalen Flügeltrockner, würde ich mir einen Turm nicht kaufen wollen, außer man ist Singel und hat fast keine Wäsche. Oder man nutzt ihn nur als Zweittrockner
#4
12.2.17, 01:04
ich stand beim Neukauf vor dem gleichen  Problem,einen Turmwäscheständer  oder einen "normalen"?Ich möchte die Hosen und die Bettwäsche ebenfalls aufhängen können ohne große Faltdrei.
Tadaa,es gibt eine Zwischenlösung,ist von Leifheit.ca 1,50 m hoch und man bekommt locker
zwei Waschmaschinenvolumen gehangen.
😜 Sieht aus wie ein zu großgewordener Wäscheständer .Aber man braucht für ihn mehr Platz.

Als ich das Ding auspackte,war es doch ganz schon klapprig aber ich habe ihn nun schon im dritten Jahr ,hält super auch bei ordentlich Wind stand.
Alles trocknet viel schneller durch die Höhe.
Es hat den Vorteil anstatt einer Wäschespinne oder normaler Wäscheleine im Garten,das er transportabel ist ,ich kann der Sonne ausweichen oder auch nicht und ihn auch im Keller aufstellen. Für mich ideal ,leicht ,schnell aufgebaut und kostete so um die 30 Euronen. Gab` s bei Real.
Ich wollte ihn hier schon  als Tipp eingeben aber dann bräuchte ich wieder ein Bild und muß Rede und Antwort stehen warum ich denn nun kein Bild habe ,am Ende wird der Tipp dann doch nicht veröffentlicht.Also nun mein gutgemeinter Tipp ohne Bild 😜 ,ihr könnt ja mal googeln.
1
#5
12.2.17, 08:05
Super Tip,aber auch Schleichwerbung für Vileda!
#6
12.2.17, 08:27
😉😭 Na ganz toll, dafür muss man unbedingt dieses Video sehen, da kommt man ja im Leben nicht alleine drauf, echt sehenswert !!!??????
Also wirklich ein guter Tipp ( grins , lach )
1
#7
12.2.17, 08:40
für extra wenig Platz empfehle ich die Wäscheleinen (z.B. von Leifheit), die man an die Wand schraubt und bei Bedarf ausklappen kann. Davon habe ich 2 Stück im Bad und kann so einiges an Wäsche aufhängen, eine davon über der Wanne, so kann auch Handwäsche einfach und gefahrlos vor sich hin tropfen.
#8
12.2.17, 10:17
Ich wasche häufig , aber kleinere Mengen (Seniorenhaushalt)
Mit wenig Platz im Bad bin ich mit meinem filigranen "Turm" recht zufrieden, zumal er an einer Wand stehen bleiben kann.
Rörets Wäscheständer (auch bei amzon bestellt)
1
#9
12.2.17, 11:34
Ich finde das die im Trockner echt toll und flauschig rauskommen. Weiss ja nicht ob jeder in DE nen Trickner hat aber hier gehört das mit dazu. Hier in der US gibt es in fast jedem Haushalt einen Trockner. Wenn man ein Haus kauft ist Waschmaschine und Trocker zu 80% mit dabei auch die Einbauküche und das Bad.
1
#10
12.2.17, 14:38
@MystiqueUL: 
Es geht in dem Tipp um einen Wäscheständer wie abgebildet!

Wie gut, dass ich nicht in Amerika lebe: Ich würde dort vermutlich niemals an ein eigenes Haus kommen, wenn die Küchen- und Badmöbel schon eingebaut sind. Da hat doch jeder seinen eigenen Geschmack........na gut: Rausreißen und neu kaufen muss man dann halt zum Kaufpreis noch dazurechnen........
#11
12.2.17, 18:40
@xldeluxe_reloaded: genau
#12
12.2.17, 23:13
Die Kommentare gehen ja nun am Tipp größtenteils komplett vorbei. Es geht nicht um Handtücher und Bettwäsche, es geht um P u l l o v e r! Und da finde ich das eine wirklich gute Lösung, vielen Dank, hughie!
4
#13
12.2.17, 23:15
Der Trend geht zum Drittständer!
#14
13.2.17, 03:23
Das stimmt,im Winter habe ich auch daß selbe Problem mit der Wäsche. Der Wäscheständer schaut wirklich stabil aus. Habe einen normalen Wäscheständer der seine Zweck erfüllt. Pullis hänge ich im Winter an die Dusch Stange. (Habe nur eine kleine Wohnung)Der drei Stöckige Ständer würde vielleicht nicht so viel Platz brauchen und ist wahrscheinlich auch stabiler. Wäre wirklich zum überlegen. LG Uschi 
#15
13.2.17, 06:34
Hallöchen,
ich habe auch so einen ähnlichen Wäscheständer, allerdings schon über 20 Jahre und bin so froh darum. Ich kann aber an meinen zwei Maschinen Wäsche dran hängen in drei Ebenen. Bei uns gibt es eine Bodenebene Dusche, dort kann ich ihn super hinstellen, somit habe ich im Winter den Ständer nicht im Wohnzimmer rumstehen. Ich hänge daran auch Bettwäsche auf, falte sie einmal in der Länge und hänge sie dann über zwei Stangen dran. Ich muss dazu sagen, ich kann jede Ebene einzel auf oder zu klappen, somit auch Wäsche nur an der obersten Ebene aufhängen und darunter nichts oder hat auf drei verteilen. Fragt mich nicht nach der Marke, das ist ein Noname - Wäscheturm, die Pullover trockne ich auch so wie im Video und wenn ich ihn nicht brauche, kann ich ihn auch so zusammenklappen. Also ich finde den Tip super klasse
#16
13.2.17, 14:10
Ich lege dicke Pullover nach dem Waschen auf so ein rundes Netz, wie es im Video gezeigt wird. Aber darunter kommt ein zusammengeklapptes Badewannen-Trockengestell, das ich auf die Ränder der Badewanne lege. Das geht prima. Und weil unser Badezimmer geheizt wird, dauert das Trocknen auch nicht lange. Allerdings kann ich diese Konstruktion nur einmal zur Zeit machen, so daß die nächsten dicken Pullover auf ihre Wäsche warten müssen.
Ich wende diese Trockenmethode eigentlich nur bei Wäschestücken an, die ich mit der Hand waschen muß und die dann nicht auf den Fußboden tropfen sollen. Andere Pullover oder Jacken hänge ich auf die äußeren Stangen der Flügel-Wäschetrockner. Die sind etwas dicker und hinterlassen kaum Abdrücke auf den Wäschestücken.
#17
26.2.17, 19:36
Ich hatte mal einen solchen und hab ihn sofort wieder entsorgt. Einen größeren "Mist" hatte ich selten im Haushalt. Bin wieder zu meinen Flügelwäscheständern zurückgekehrt, normale Wäsche normal aufhängen, großes Badetuch drauf und darauf finden dann mindestens 6 dicke Pullover Platz, also mehr als ich jemals auf einmal wasche. Keine Abdrücke, keine nennenswerte Verzögerung beim Trocknen, auch nicht bei der darunter hängenden Wäsche. Das ganze steht, wenn ich es nicht im Wohn- oder Schlafzimmer stehen haben will, in der bodenebenen Dusche und nachdem das Bad meistens beheizt ist, hängt bei mir meist nichts länger als von morgens bis abends. Also nach dem Duschen aufhängen, weil WaMa dank Programmierung fertig ist, und abends, wenn man heimkommt abnehmen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen