Wärmflasche richtig befüllen

Wer eine Wärmflasche benutzt, sollte diese immer richtig befüllen, damit es nicht zu Verbrühungen kommt.

Wenn ihr noch eine Wärmflasche benutzt, sollte diese immer richtig befüllt werden. Gerade bei kleinen Kindern darf sie nicht zu schwer werden!

Das geht folgendermaßen:

Die Wärmflasche zur Hälfte knicken und so festhalten. Heißes Wasser aus dem Wasserhahn (nie kochendes Wasser einfüllen! einlaufen lassen und wenn die Flasche voll ist, den Nüpsel(Verschluss) fest zudrehen. Nun noch ein Handtuch drum wickeln-fertig.

So kann man sich selber nicht durch aufsteigendes, heißes Wasser verbrühen (wie es oft passiert, wenn man die Luft versucht hinauszudrücken), es ist nicht zu viel drinnen und es wird für kleine Kinder nicht zu schwer.

Voriger Tipp
Körnerkissen zum Kühlen verwenden
Nächster Tipp
Warm durch den Karneval mit Plastiktüte oder Müllsack
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

2,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

Nachts in Herbst & Winter nicht mehr frieren
Nachts in Herbst & Winter nicht mehr frieren
46 62
Bezug für die Wärmflasche
Bezug für die Wärmflasche
11 6
Die schnelle Party-Ampel -Kräuterbutter 3x anders
22 6

4 Kommentare

lorenz8888
1
Richtig! Darauf bin ich nach leidvolller Erfahrung schnell gekommen!
20.2.12, 10:29
2
Also bei Kindern mag das Sinn machen, wenn ich mir jeden Abend meine Wärmflasche fülle, fülle ich die so voll wie möglich mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher. Nur dann bringt sie mir was. Aber ich dusche auch so heiß, dass ich danach krebsrot bin ^^
20.2.12, 21:13
Dora
3
Die "Technologie" mit dem Umknicken habe ich leider nicht verstanden.
Wenn weniger rein soll, kann ich doch einfach weniger einfüllen.

Übrigens, ich mache es wie werschaf, deshalb habe ich auch bei seinem Kommentar einen roten Daumen weggeklickt.

Leidvolle Erfahrung habe ich auch schon machen müssen, sicher ähnlich wie lorenz8888, aber jetzt passe ich besser auf beim Luftraußlassen!
2.3.13, 15:11
lorenz8888
4
Auf dem Trödelmarkt habe ich eine kupferne Wärm.......(?) gefunden mit festschließender Dichtschraube, außerdem einen Keramikziegel, der im Winter im Kachelofenfach liegt. Damit kann man Sitz- und Liegeflächen vorwärmen usw. Wenn ich die Wärme am Körper brauche, kommen die Gerstenkörnerkissen dran (die können auch zum Kühlen verwendet werden). Für Babys und Kinder gibt es Pelztiere, in deren Öffnung man auch die Gerstenkörner packen kann. V o r s i c h t vor Kirschkernkissen, die in der Mikrowelle erhitzt werden. Da die Kirschkerne anscheinend innen sehr feucht/fett sind, entzünden sie sich. Das kann bei Babys besonders gefährlich werden.
2.3.13, 15:39

Tipp kommentieren

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter