Hilfe für schlappe Amaryllis - umdrehen, Stiel mit Wasser füllen

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt ist wieder Amarylliszeit. Die großen Blüten sehen sehr dekorativ aus, auch einzeln in einer Vase. Ich hatte schon bei FM beschrieben, wie man sie vor dem Kippen bewahrt.

Hier nun ein Tipp, wie sie länger frisch und standhaft bleiben.

Ist die Amaryllis aufgeblüht und sieht ein wenig schlapp aus, kann man ihr mit einem einfachen Trick wieder "auf die Beine" helfen, wenn ich das bei einer Pflanze mal so sagen darf.

Man dreht sie um, befüllt den hohlen Stiel bis zum Rand mit warmem Wasser und hängt sie ein paar Stunden kopfüber auf. So dass die Blüte unten ist. Am besten einen festen Faden mit Klebeband am Stiel befestigen und aufhängen. Am Fensterkreuz oder einem Türgriff - wenn man sicher ist, dass gerade keiner reinkommt.

Nach einiger Zeit hat sie sich erholt und kann wieder mit dem Stiel ins Wasser.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
8.11.11, 17:27
Wenn das klappt, ist der Tipp gut.
#2
16.10.13, 21:09
Wie Du schon bemerkt hast, ist der Stiel hohl. Einfach einen Bambusstab reinschieben und unten mit Tesa einmal abkleben also das Stielende einmal ringsherum,so hat die Amaryllis halt und steht wie eine eins in der Vase.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen