Waldbeere-Ganache-Torte

Waldbeere-Ganache-Torte

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
27×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit weißer Schokolade, frischer Sahne, gefrorenen Waldbeeren, in und auf einem Schokoboden der besonderen Art - Waldbeere-Ganache-Torte - für das Weihnachtsfest 2013.

Für die Umsetzung der Torte, werden gebraucht

Bock, Zeit, Zutaten, Küchenmaschine oder Handrührgerät, Schüssel, 1 Springform, 1 Holzstäbchen,Teigkarte oder Schaber, 1 Tortensäge, 1 Palette, 1 Rollholz, 1 Pinsel, 1 Winkelpalette, evtl. Sieb und einen Ofen.

Für den Schoko-Boden

Dazu braucht Ihr:

  • 4 Eier der Größe M
  • 250 g  Zucker
  • 200 ml gutes Öl (Raps)
  • 200 ml Glühwein
  • 300 g Mehl(Type405)
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Schüssel u. 1 Sieb

Übrigens, das Rezept von dem Boden, habe ich von Gräfe u. Unzer abgekupfert, aber für meinen Zweck ein wenig ab geändert, weil ich für meine Torte kein Schema F-Boden haben wollte.

Also fangen wir mal an

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Die 28er Springform vorbereiten: Auf den Boden der Springform ein Backpapier, 30 x30 cm legen und mit dem Ring einspannen. Der Ring wird nicht gebuttert, so dass die Masse auch schön hinauf klettern kann und nicht abrutscht, denn das gibt Einbusen beim Volumen. Dieser Fehler wird des Öfteren gemacht. Denn bei den Profis, wird der Boden nach dem Backen vorsichtig mit einem glatten Messer heraus gelöst.
  3. Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen, Öl und Glühwein (nicht erwärmen) dazugeben.
  4. Das Mehl, Backpulver und Kakao mischen und sieben u. rasch unterrühren.
  5. Die Masse in die vorbereitete Springform füllen, im heißen Ofen, 2.Schiebeleiste von Unten, Umluft 180°C- 40-45 Minuten backen.
  6. Auskühlen lassen. Deshalb sollte diese Arbeit vielleicht,einen Tag vorher gemacht werden.
  7. Das gleiche gilt auch für die Ganache-Creme, die sollte am selben Tag wie der Biskuit-Boden hergestellt werden.

Für die Ganache, werden gebraucht

  • 600 g weiße Kuvertüre (die bekommt man bei Edeka sehr günstig, in guter Qualität/200 g 0,99 Euro)
  • 250 ml Sahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Weiße Schokolade hacken, 250 ml Sahne und den Vanillezucker kochen, die weiße Kuvertüre darin auflösen, gut verrühren und ab in den .

Der nächste Tag beginnt mit Vorbereitungen

Die Ganache-Vorbereitung aus dem Kühlschrank nehmen und bei Seite stellen.

Für das Dekor braucht Ihr

  • 400 g Modellier Marzipan
  • 200 weiße Kuvertüre
  • 200 g dunkle Kuvertüre (Edel zart bitter): (Wem das zu viel Tam-Tam ist,der nimmt dazu nur dunkle Kuvertüre)

Am nächsten Tag/Dekor herstellen

  1. Von den Kuvertüre-Blöcken, jeweils 2 Drittel in 2 verschiedene Schüsselchen geben und im Wasserbad, dann die Kuvertüre auf 40°C erwärmen.
  2. In der Zwischenzeit, das Marzipan in 2 gleiche Teile teilen. Zu 2 Kugeln formen, um sie dann jeweils, auf einen mit Staubzucker gesiebten Arbeitsplatz, zu runder Platten auszurollen. Die Stärke sollte 3 mm nicht überschreiten. Ist dies getan, werden die Platten mit der 28er Springform ausgestochen und bei Seite gelegt.

Den nächsten Arbeitsschritt, nennt man temperieren

  1. Dunkle u. weiße Kuvertüre sind jetzt flüssig, bei ungefähr 40°C. Jetzt kommt zu der jeweiligen Kuvertüre, das eine Drittel gehackte Kuvertüre dazu und bei beiden wird solange gerührt, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  2. Nun streicht man mit einem Pinsel die Kuvertüre auf die Marzipan-Platten, eine weiß u. die andere dunkel.
  3. Diese sollte man beide gleich, in 16 Teile teilen und sofort auch durchschneiden(drücken), bevor die Schokolade fest wird.
  4. Wenn jetzt jemand nur die dunkle Kuvertüre auf die 2 Marzipanplatten gestrichen hatte, der besiebt dann die Eine mit Staubzucker.
  5. ***Die Kuvertür-Reste, weiß u. dunkel mischen und ein wenig warm stellen. Bei ungefähr 30°C.

Früchte vorbereiten

  • 750 g gefrorene Beerenmischung

davon:

  • 16 schöne Früchte werden auf eine Platte gesetzt und mit heißer Marmelade bestrichen und bei Seite gestellt.
  • Den Rest der gefrorene Beerenmischung, mit 1 Päckchen "Sahnesteif" oder "Sahnefest" mischen. Mit einer sauberen Flasche, die Beeren in mittlere Teile plätten.
  • Die Ganache-Creme wird aufgeschlagen.

Die Einzelteile werden nun zu einem Ganzen... zu einer Torte verarbeitet

  1. Der Schoko-Boden wird mit einem glatten Messer vorsichtig von der Springformwand gelöst. Dann Ring und Bodenblech entfernt und auf ein 32 cm Arbeitsplatte gelegt.
  2. Den Biskuit 3 x waagrecht, in 4 gleichstarke Scheiben schneiden.
  3. Die Boden gebackene Seite, kommt zu erst auf die Arbeitsplatte. Der wird dann dünn, mit den ***Kuvertür-Resten bestrichen. Das verhindert ein Durchweichen der Torte.
  4. Auf die Kuvertüre kommt eine dünne Schicht Ganache-Creme, auf die dann die 200 g geplätteten Beeren zur ewigen Ruhe gebettet werden.
  5. Darauf auf diese, werden wahllos kleine Tupfen Creme verteilt, die dann glatt gestrichen werden. Dies geschieht dann noch 2 x, mit dem kleinen Unterschied, dass auf den nächsten Böden, keine Kuvertüre mehr gestrichen wird.
  6. Der 4. Boden kommt als Abdeckung oben auf und die Torte wird ganz lieb und mit viel Mit-Gefühl, von einem Blechdeckel glatt gepresst.
  7. Sie bekommt dann mit der Palette den Ersteinstrich, um die Brösel zu binden. Dann wandert sie für 15-20 Minuten in das Gefrierfach.
  8. Danach kommt der Glattstrich und die Torte wird in 16 Stücke geteilt und dekoriert. Wie es auf dem Bild ersichtlich dargestellt ist.

"Guten Appetit, nix verläppert nix verschidd..." Ich wünsche Euch viel fun, beim Nachmachen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti