Das eigentliche Problem bei der Lagerung von Walnüssen liegt in ihrem Fettgehalt. Walnüsse haben einen sehr hohen Fettgehalt und können deshalb ranzig werden.

Walnüsse richtig lagern

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bisher habe ich die Walnüsse in der Packung nur in den Schrank gelegt. Von einer Freundin habe ich den Tipp bekommen, sie in den Kühlschrank zu legen.

Ich habe erst gedacht, dass das ein Witz ist, war es aber nicht. Walnüsse kühl und trocken lagern, das hatte ich im Kopf. Nüsse im Kühlschrank? Da ist es doch zu feucht, oder? Kommt darauf an, denn frisch geerntete Walnüsse vom Baum gehören natürlich nicht in den Kühlschrank. Sie müssen bei einer Raumtemperatur von 22° C erst ca. fünf Wochen getrocknet werden. Dabei die Nüsse großflächig auf einem Tuch verteilen, sodass keine übereinander liegen und sie vorher mit einer Bürste säubern. Die getrockneten Nüsse haben ihre Schale als Schutz. Damit sie nicht schimmeln reicht es, sie in einem trockenen, dunklen und kühlen Raum in einem luftdurchlässigen Netz zu lagern. 

Walnüsse ohne Schale frisch halten

Das eigentliche Problem bei der Lagerung von Walnüssen liegt in ihrem Fettgehalt. Walnüsse haben einen sehr hohen Fettgehalt und können deshalb ranzig werden. Das gilt vor allem für Nüsse, die schon geknackt worden sind. Hat der Nussknacker ganze Arbeit geleistet, dann gehören die geschälten Nüsse tatsächlich in den Kühlschrank. Denn nur dort wird das Fett nicht ranzig. Um sie vor Feuchtigkeit zu schützen und weil Fett in den Walnüssen gern die Gerüche andere Lebensmittel annimmt, werden sie in einem luftdicht verschlossenen Glas aufbewahrt.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


4
#1 Imkerlady
25.1.17, 15:11
Die gut getrockneten Walnüsse dunkel und kühl lagern machen wir auch. Wir haben mehrere alte Bäume und entsprechend reichlich Nüsse. Ich backe sehr viel damit und wir knacken sie vorratsmässig in großen Mengen auf einmal. Danach packe ich sie in Gefrierbeutel und friere sie  ein. Sie kleben nicht zusammen und man kann sie händeweise wieder herausnehmen. Zum Verarbeiten, hacken oder mahlen, müssen sie nicht einmal auftauen. Das mache ich schon seit vielen Jahren so und sie bleiben sehr frisch und werden nicht ranzig. Nach einem Jahr gibt es wieder neue Nüsse.Fast jede Woche backe ich ein schnelles Walnussbrot und es wird nie langweilig.
#2
25.1.17, 15:20
Mir sind Nüsse auch schon mal ranzig geworden, obwohl sie in der eiskalten Speisekammer lagen. Unbegrenzt ist die Lagerdauer also auch in der Kälte nicht.
2
#3
25.1.17, 19:34
Damit die Baumnüsse nicht  ranzig  werden, knacke ich sie nur, wenn sie auch gebraucht werden. 

Meistens esse ich am morgen zum Frühstück etwa 4 Baumnüsse. Diese knacke ich frisch. So habe ich nie Probleme mit ranzigen Nüssen.

Wusstet ihr, dass der Genuss von  täglich 3-4 Baumnüssen  das Herzinfarktrisiko signifikant senen?
#4 Imkerlady
25.1.17, 21:40
Ja, und die werden natürlich täglich frisch geknackt.😋
#5
25.1.17, 22:24
also ich muss leider sagen, dass die Nüsse bei mir trotz Glasaufbewahrung nicht mehr gut waren. Vielleicht lag es aber auch an den Nüssen, keine Ahnung
#6
25.1.17, 22:45
Ich friere sie ein. Seit Jahren praktiziere ich das mit allen größeren Vorräten an Nüssen und Mandeln und für mich gibt es keine andere Alternative für einen längeren Zeitraum.
Den Kühlschrank kann ich mir aber auch gut vorstellen, wenn man sie dort nicht zu lange aufbewahrt.
1
#7
25.1.17, 22:49
@bollina: das ist aber ein niedlicher Schweizer Ausdruck: Baumnüsse!💜
Hier gibt es nur Hasel-, Wal- oder Erdnüsse! Baumnüsse hab ich im Leben nicht gehört, finde ich aber total süß!
1
#8
26.1.17, 05:30
Wir frieren unsere Walnüsse und andere Nüsse auch ein. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich gefrorene Nüsse häufig besser mahlen lassen.
1
#9
26.1.17, 08:45
Habe ich eine größere Menge an geknackten Walnüssen, dann friere ich sie auch ein.
#10
26.1.17, 12:28
Geknackte und auch gemahlene Nüsse bewahre ich generell im Kühlschrank auf. Die sind ein willkommenes Ziel für Lebensmittelmotten.  Die gehen sogar an geschlossene Walnüsse.  
#11 Imkerlady
26.1.17, 12:36
Nüsse mahle ist erst wenn ich sie gebrauche. In gemahlenem Zustand verlieren sie schnell an Geschmack finde ich. Lebensmittelmotten hatte ich glücklicherweise noch nie. In geschlossenen Walnüssen ist mir das auch nicht bekannt. Haben jährlich oft über 100 kg Walnüsse die wir an Freunde, Verwandte und Bekannte verschenken. Über Motten hat mir noch nie jemand was erzählt. Bisher, gottseidank.
#12
26.1.17, 16:35
Ich lagere sie gut verpacken im Gemüse Fach, bzw friere alle Nüsse ein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen