Warme Füße

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt Fußwärmer für beide Füße, die manchmal sehr teuer sind und so bin ich eher zufällig auf die Idee gekommen, es abends mit den 50 cent Handwärmern auszuprobieren.

Und zwar wickle ich meine Füße in eine Kuscheldecke und aktiviere die Handwärmer, solche mit diesen kleinen Metallplättchen und tu sie mit in die Decke unter meine Füße. Seit dem hab ich immer kuschlig warme Füße!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
30.1.13, 12:07
Muss man die Handwärmer, nachdem man sie einmal aktiviert hat, nicht erst im warmen Wasser aufwärmen, bevor sie das nächste Mal Wärme speichern?
2
#2
30.1.13, 14:50
@Baerbel-die-Gute: ja, das muss man; und es dauert nach meiner Erfahrung recht lange, bis der Inhalt der Wärmekissen wieder flüssig ist und die Plättchen wieder aktiviert können.

Ich benutze bei kalten Füßen eine heiße Wärmflasche.
1
#3
30.1.13, 14:55
@Gabybambi: Dann hatte ich das doch richtig in Erinnerung! :D In diesem Fall finde ich die Wärmflasche auch deutlich praktischer. Wenn ich sowieso heißes Wasser machen muss, kann ich es auch gleich in die Wärmflasche kippen.
#4
30.1.13, 16:12
mit wärmflasche gehts natürlich auch.nur hab ich keine wärmflasche und die handwärmer bleiben eine weile warm. am tage wenn man sie nicht braucht kann man sie ja kochen um sie wieder aktivieren zukönnen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen