Warmhalten von Braten oder Bratwurst

Voriger TippNächster Tipp

Der Tipp klappt nur mit unpanierten Fleischstücken - feuchte Wärme würde die Panade durchdringen und matschig werden lassen. Aber man kann damit prima ein Stück Braten oder Bratwürste warm halten.

Man braucht dazu eine Edelstahlpfanne. Diese wird halb mit Wasser gefüllt und auf eine Herdplatte gestellt. Das Wasser sollte fast kochen, also simmern.

Jetzt legt man entweder ein Schneidebrett, mit Alufolie umwickelt, oder einen umgedrehten Deckel, passend für die und ebenfalls mit Alufolie bedeckt auf die Pfanne mit dem Wasser.

Die Fleischstücke legt man auf die provisorische "Warmhalteplatte und deckt mit Folie ab. Das Fleisch bleibt schön warm und trocknet nicht aus.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

3 Kommentare

erselbst
1
viel zu umständlich!--in alufolie wickeln und bei 80 grad in den backofen!
18.1.12, 15:45
2
Finde ich auch ein wenig umständlich. Wenn ich etwas warmhalten will, benutze ich den Backofen (Bratwurst bleibt knusprig und den Braten wickle ich in Alufolie) oder ich nehme die Thermo-Schüssseln.
20.1.12, 10:35
kreativesMaidle
3
Ich finde den Tipp nicht schlecht-
besonders weil es weniger Energie kostet als den Backofen heizen...
jedoch ein Porzellanschälchen oder ein Suppenteller im Wasserbad sind mir sympathischer als ein Holzbrett und Alufolie
Liebe Grüße !
20.1.12, 17:18

Tipp kommentieren

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter