Steak-Test

Steaks richtig braten

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfacher Test: ENGLISCH, MEDIUM, WELL DONE. Wenn man Steaks brät, verrät die Druckprobe, ob das Fleisch noch blutig (englisch), medium oder durchgebraten (well done) ist.

Eine sehr einfache Methode, habe ich von einem Chefkoch erfahren dürfen und möchte sie der Frag-Mutti-Gemeinde nicht vorenthalten:

Man führt die Fingerspitzen von Mittelfinger (oder Ringfinger bzw. kleiner Finger) und Daumen einer Hand zusammen (nicht pressen) und macht mit einem Finger der anderen Hand die Druckprobe in dem Bereich zwischen Handgelenk und Daumenansatz.

Als Referenz dient das Steak in der Pfanne. Man überprüft einfach, wie leicht sich der Bereich zwischen Handgelenk und Daumen bzw. das Steak eindrücken lässt.

Hierbei gelten folgende Regeln

  • Daumen & Mittelfinger: ENGLISCH
  • Daumen & Ringfinger: MEDIUM
  • Daumen & kleiner Finger: WELL DONE

Zum Steakbraten gebe ich noch folgende Tipps mit auf den Weg

  1. Fleisch muss Zimmertemperatur haben
  2. Fleisch muss trocken sein (Küchentuch abtupfen)
  3. Pfanne auf höchster Stufe gut vorheizen
  4. Stahl oder Eisenpfanne (Beschichtung ungeeignet)
  5. Hoch erhitzbares Öl oder Pflanzenfett benutzen
  6. Steak nicht vor dem Braten würzen (Salz zieht Wasser / Pfeffer verbrennt)
  7. Eine Seite scharf (sehr heiß) anbraten, bis es sich ablösen lässt, wenden und würzen
  8. Wenn andere Seite gut angebraten ist, Hitze auf Hälfte reduzieren
  9. Deckel halb auflegen (Dampf kann weg, Steak wird nicht gesotten), braten lassen (5-10 Min)
  10. DRUCKPROBE (siehe ganz ganz oben)
  11. Pfanne vom Herd nehmen, Fleisch kurz liegen lassen (Fleischsaft verteilt sich besser)

GUTEN APPETIT! Viel Spaß beim Küche putzen, aber es wird sich gelohnt haben!

Von
Eingestellt am

49 Kommentare


1
#1 peter
9.5.05, 11:43
Brattipps sind gut, aber das mit dem Eindrücken ist meiner Meinung nach nicht vernünftig beschrieben. Kann das bitte einer mal aussholen. Danke
#2 ericc1890
9.5.05, 13:16
suuuuuuuuper ! Besonders die probe "Druckprobe" hab auch nen moment ueberlegen muessen, aber ist dann doch klar (wenn man den mittel bzw ring bzw kleinen finger gegen den daumen haelt, und anschliessend den "ballen" tested, hat man das resultat. gleiches gilt fuer steak) nochn tip: mit zeigefinger wirds "superenglisch"
Ciao vom ericc
#3 Chris
9.5.05, 13:57
Archivieren!!!
#4 Philipp
9.5.05, 19:49
Einen Tipp noch:

Das Steak ist aus einem Muskel und sollte daher nach dem Braten noch "ruhen". Dazu heizt man den Backofen auf 80° C vor und packt die Steaks in Alu-Folie für einige Minuten hinein.

Das Fleisch ist dann noch zarter.
1
#5
11.5.05, 09:54
Der ominöse "Bereich zwischen Handgelenk und Daumenansatz" nennt sich Handballen.
#6
27.5.05, 14:43
Das klappt wunderbar!
#7
30.5.05, 17:18
ob die köche im restaurant das auch so machen? hhmm lecker
#8
30.5.05, 17:21
ob die des im restaurant auch so machen? auf dem fleisch rumdatschen?
1
#9
31.5.05, 00:45
da *datscht* keiner rum. die probe mit dem daumen ist für (sterne)köche ganz normal. fasst du deine lebensmittel nicht an und gibst die eventuell anderen zum essen? ja? dann hast du wohl auch auf dem essen rumgedatscht!
#10 österreicherin
5.7.05, 01:13
die probe stimmt wirklich und noch ein tip.....nach dem braten das fleisch noch ca. 10 minuten an einem warmen ort (pfanne und deckel drauf) rasten lassen damit sich der fleischsaft beruhigt (kocht ja alles) und dann bleibt es gleich nochmal saftiger weil der saft beim schneiden nicht ausläuft
1
#11 Manfred
22.11.05, 21:54
Man führt die Fingerspitzen von Mittelfinger (oder Ringfinger bzw. kleiner Finger) und Daumen einer Hand zusammen (nicht pressen) und macht mit einem Finger der anderen Hand die Druckprobe in dem Bereich zwischen Handgelenk und Daumenansatz. >>> Wie ist das denn gemeint? Werde aus dem Tipp nicht schlau!
1
#12 Asado
18.2.06, 20:31
Ick versteh es ooch nech.....
#13 Asado
18.2.06, 21:11
soll man das heisse steak aus der bratpfanne zwischen ring-mittel- kleiner finger nehem ?? habe es bisher immer durchgeschnitten und jekieckt ob rot-rosa oder nicht.
#14
22.2.06, 21:16
habe schon einige kochkurse besucht ,aber so eine originelle und super erklärung für eine garprobe noch nie erhalten......Danke
1
#15
23.2.06, 17:09
Verstehe ich nicht - was hat die Fingerdruckmethode mit der anderen Hand zu tun und vor allem mit dem Steak
bitte noch mal verständlich erklären.
2
#16 Chrische
28.4.06, 05:07
ich habs been gecheckt: aaaalso:
tut mal euren daumen und euren zeigefinger zusammen, und fuehlt mit der anderen hand den handballen an der hand wo ihr die beiden finger zusammentut. das fuehlt sich relativ weich an nech? dann macht das gleiche mal mit daumen und mittelfinger bzw mit daumen ind ringfinger oder sogar kleiner finger. jedes mal wird der handballen haerter. und genauso fuehlt sich auch euer steak dann an. umso haerter es is, umso mehr well done is es.
(meine steaks eben sind trotzdem nich so gut geworden, liegt aber wohl daran dass ich eh nich so gern steaks esse^^) hab die ganze kueche vollgeraucht weil ich zu lange an den pc gegangen bin^^
1
#17 Thomas II
13.5.06, 13:04
Hallo Daniel,

Deiner Erklärung mit den "Fingern" kann ich in keinster Weise folgen, ich habe null Idee, wie Du das meinen könntest - noch nicht mal im Ansatz.

Gruß, Thomas
1
#18 Sunshine
2.8.06, 12:55
Das ist ein toller Tipp sehr hilfreich und ausserdem sehr nett formoliert!
#19 biolrc
4.11.06, 17:51
ich sehe leider echt keinen zusammenhang ballen finger andere hand und so weiter.doch, das mit den fingern habe ich verstanden.ich versuche das jetzt irgendwie und hoffe,das ich mein handballen mit den fingern dran nicht mit druck auf der unbeschichteten pfanne well done brate.
#20 Jaden
13.1.07, 15:38
hab mal ein bild gemacht, hoffe das es dann klarer wird was man tun soll
1
#21 moguri
9.6.07, 23:55
*sich ans hirn datsch*
an alle, die es einfach nich kapieren wollen und das Foto nicht sehen:

Daumenspitze und Mittelfingerspitze zusammenführen dass sie sich berühren. Jetzt fühlst du den handballen. Wenn dein Steak sich genauso anfühlt, dann ist dein Steak blutig.

Dasselbe mit Ringfinger -> Steak medium

Dasselbe mit kleinem Finger -> Steak is ganz durch.
1
#22 Sandra D.
11.6.07, 15:45
Super Tipp ! Und ich habe ihn sofort verstanden. Einfach mal gradeaus denken, nicht um 10 Ecken.
1
#23
17.7.07, 19:41
Also wie war das jetzt?
War nur Spaß! Ein Witz!
Sorry.
#24 Markus
18.8.07, 11:20
Wirklich sehr gut gemacht!!!! (brate heute zum ersten Mal ein Steak...)
#25
21.12.07, 13:00
original von lichter, oder wer war zu erst da!!!
#26 Kalle
2.1.08, 16:10
Einfach nur... Danke Mutti :-)
#27 CONNY
28.3.08, 19:11
ALSO DA ICH (48) ja ahnung habe vom kochen und braten und schmoren etc pp
SEHR GUT BESCHRIEBEN,EINFACH SUPER GUT
CONNY=EISDEALER OFFENBACH
2
#28 Das sprechende Steak
18.7.08, 21:59
ICh verstehe beim besten Willen nicht, wie man den Tipp nicht begreifen kann. Is doch echt nicht schwer zu kapieren. Mit der linken Hand auf den Handballen der rechten Hand drücken. Wer das nun immernoch nicht verstande hat, der soll sich seine Steaks halt im Restaurant bestellen.

Dieser Tipp ist echt Gold wert, vielen Dank dafür^^
#29 Peter
4.9.08, 17:42
:)))))
Selten so gelacht:))Habt Ihr jetz alle verstanden?:))
#30 Kristina
25.1.09, 13:40
"GUTEN APPETIT! Viel Spaß beim Küche putzen, aber es wird sich gelohnt haben!"

Danke für die Zeile, ich musste grinsen :-)
#31
24.8.09, 13:03
Hmm...ja ..bin 15 und kann nun ein parfektes steak braten :p ich geb zu..anfänglich hab eich es dann auch nich verstanden..aber nun...einfach nich nur lesen auch ma PRAKTIKA durchführen :D nunja...an alle..GUTEN APPETIT xD
#32
17.12.09, 20:47
hi leutz!
also euer tip mag ja echt suppi sein --> ABER --> sach ma seid ihr alle handtaschendiebe, pianisten oder schaffner bei der bundesbahn???
sorry aber bei sonem flachwixxer wie mir, der tach täglich übelst malocht wa also so richtig arbeiten geht - also arbeiten kennt ihr doch oder???
also bei mir is der handballen egal welchen finger ich wohin lege einmal so hart wie beim anderen mal und wenn ich danach fleichbrate kann ich danach höchsten noch einen damit steinigen.

mein tip:

pfanne richtig heiss (min 170 c)
bei fleichdicke ca 3-4cm jede seiten minimum zwei min. braten
zum gartest mit bratgutwender auf fleich drücken, kommt noch fleichblut raus ist fleich noch roh (für die die ihr fleich raw wollen)
dann noch min.30-60 sec. braten (für alle die rose wollen)
weiterbraten (für alle die schuhsohlen lieben)
#33 poldi1602
3.1.10, 10:28
In der Edelstahl- oder Gußeisernen Pfanne kann man das Steak ohne Fett/Öl braten. Einfach ungewürtztes Steak in die sehr heiße Pfanne legen und warten bis es sich von alleine vom Pfannenboden löst, umdrehen und den Herd abschalten. Alle sandere wie vor beschrieben.
-1
#34 P. Onderosa
3.1.10, 16:50
@poldi1602: Jaja. Wird duch ständiges wiederholen nicht richtiger. Jetzt fehlt noch das mit Poren, die sich schließen müssen, und das "Braten mit Wasser".
Wie schnell ein Steak die gewünschte Konsistenz hat, ist von vielen Faktoren abhängig, z.B. von der Dicke oder ob es sich um einen Jungbullen handelte oder eine ausgediente Milschkuh.
#35
5.1.10, 00:32
klasse Tipp!! macht man das am besten mit einem Rinderfilet das man rundherum bindet? Und wann testet man das am besten? Stell doch mal ein Video rein für alle die es noch nicht verstanden haben! Hoffe auf Antwort! danke & lg
#36
5.1.10, 00:39
die zweite frage hat sich erübrigt :)
#37 Vanessa
8.1.10, 16:24
Also ich habs genau wie beschrieben gemacht.. aber irgendwie hats nich so geklappt :P Ich glaub ich bin nich fürs Steakmachen geboren:P
Und das mit dem "Viel spaß beim Küche putzen" kann ich jetzt nachvollziehen.. hab selten so ne fett verspritzt Küche gehabt :D
Liebe Grüße
#38
7.9.10, 08:13
Supi der Tip.
Und erklärt ist er übrigens auch sehr gut.
#39
7.9.10, 14:13
Er hat den Tipp von einem Chefkoch gelernt. Ist also nicht sein eigener.

Der Tipp wurde vor fast 5 1/2 Jahren hier eingestellt. Ob den damals schon viele Muttis kannten, ist eher zweifelhaft, zumal ja auch nicht jeder Kochsendungen guckt. Wenn der Tipp für Muttis hilfreich war und ist, ist das doch schön :-)
#40 Rumpumpel
8.9.10, 09:53
Da läuft mir ja schon am Morgen das Wasser im Munde zusammen! So weiß ich, was ich nachher kochen werde - bisher hab ichs immer nach Gefühl und mit Schnittprobe gemacht, ab heute kommt das Steak heile auf den Teller.
Und für alle, die keine Lust zum Putzen haben: legt Euch ne Zeitung rechts und links neben den Herd, so müsst Ihr nur das Kochfeld und nicht die Arbeitsplatte putzen. Dabei kann man noch die aktuellen Tagesthemen lesen und sie danach ins Altpapier werfen.
#41
8.9.10, 11:17
ähem,..also das mit der Druckprobe habe ich nicht kapiert.
#42 pizzafan
8.9.10, 13:52
Ok, ich hab's jetzt fast kapiert. Das Drücken des Handballen klappt jetzt. Aber ich muss es ja mit dem Fleisch vergleichen: Fleisch mit Finger oder mit Gabel/Löffel drücken?
#43
8.9.10, 17:47
Bedanke mich sehr herzlich für diesen Beitrag, hoffentlich gelingt es mir in nächster
Zeit endlich ein gescheites Stück Fleisch auf den Tisch zu bringen bis jetzt ist es mir nie so richtig gelungen. Ich finde die Idee mit der Fingertechnik einfach genial.
Cplambi
#44 papadon
8.9.10, 21:10
#38 Chucko: für dich ist er vielleicht gut erklärt, aber für andere gibt es eben noch eine Frage. So eine Äußerung kann man sich sparen. Die Druckprobe finde ich sehr gut!
#45 karin
9.9.10, 14:22
hahahah gesehen bei die kochprofis... hab ich auch gesehen
und mir mal direkt aufgeschrieben
#46 DR. P
9.9.10, 21:31
@#5: Schlaumeier. Das ist der Daumenballen!
#47 DanielCMA
12.9.10, 22:18
Ach wie schön. Frag Mutti hat mich darüber informiert, dass dieser, mein Tip auf die Startseite kommt. Da habe ich mir die Kommentare nochmals durchgelesen. Ja, "Handballen" hätte ich damals schreiben können. Und 2005 war ich gerade ganz frisch ausgezogen und auf mich alleine beim Kochen gestellt. Zu der Zeit waren die Tips hier noch sehr überschaubar.
Gruss an die Frag-Mutti-Gemeinde, DanielCMA
#48
8.10.10, 14:54
Hallo Freunde,
Beim Steakbraten gibt es einen Haufen Mythen, angefangen mit den Poren, die sich schließen sollen, über den auslaufenden Fleischsaft, das Abhängen des Fleisches bis zur Verbotenen Würzung vor dem Braten...
Alles hat vielleicht ein Körnchen Wahrheit, ist aber durch unzähliges Weitersagen verfäscht und zum Mythos geworden.
Ein Rezept zum Braten von Steaks, das quasi bei "Null" anfängt findet man bei www.perfektesteaks.de
#49
14.12.13, 09:24
nachdem ich sehr ungern rumpsteaks brate, weil sie mir selten gelingen, bin ich nun auf diesen tipp gestoßen. alles prima, verstehe auch diese daumen-finger-probe auf anhieb ;) was mir dann merkwürdig vorkommt, ist diese zeitangabe von 5 bis 10 minuten... halloooo... da liegen doch welten zwischen. und warum soll ich einen deckel auflegen, wenn der dampf sowieso entweichen kann/soll... ich glaube, ich bleibe beim filet oder lendensteak ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen