"Warum hat Opa so große Ohren?"

Opas haben manchmal ganz schön große Ohren. Woran das wohl liegen mag?
3
Lesezeit ca. 2 Minuten

Bei uns seid mittwochs endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Luftballon
Willst du's wissen? "Frag Lotte" mit dem Luftballon!

Heute fragt Amalia, 10 Jahre, aus Möhringen:

„Warum hat Opa so große Ohren?“

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Liebe Amalia,

Wenn du dir deinen Opa mal ganz genau anschaust, dann fallen dir zuerst die großen Ohren auf. Vielleicht kann er mit denen sogar wackeln? Gleich danach entdeckst du, dass er auch eine ganz schön große Nase hat. Jetzt liegt die Vermutung natürlich nahe, ob der Opa vielleicht mit den Elefanten verwandt ist, schließlich haben die auch so riesige Ohren und einen langen Rüssel. 

Ich muss dich leider enttäuschen, dein Opa ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht mit den großen Dickhäutern verwandt, auch wenn gewisse Ähnlichkeiten bestehen. Aber warum hat dein Opa dann so große Ohren? Dafür gibt es verschiedene Gründe. 

Auch ein Elefant hat große Ohren und eine lange Nase. Die großen Dickhäuter sind aber nicht mit uns Menschen verwandt.

Auch Opas kommen mit ganz kleinen Ohren auf die Welt. Dann beginnen sie zu wachsen. Im Alter von ungefähr 17 Jahren ist unser Körper ausgewachsen. Fachleute streiten sich bis heute darüber, warum die Ohren bei Opas so lang sind. Die einen sagen, dass es daran liegt, dass ein Teil der Ohrmuschel niemals aufhört zu wachsen. Die anderen meinen, dass uns die Schwerkraft die Ohren lang zieht. Tatsächlich verliert das Ohrläppchen mit der Zeit seine Spannungskraft, die Haut dehnt sich immer mehr und die Ohren wandern immer mehr Richtung Boden. 

Nicht nur die Ohren verändern sich mit der Zeit. Auch das Gesicht verliert an Fettpölsterchen und wirkt kleiner. Dadurch sehen die großen Ohren natürlich doppelt groß aus. Etwas Ähnliches passiert auch mit der Nase. Das Gewebe der Nase wird schlaffer und folgt der Schwerkraft nach unten. Unser Riechorgan wird also auch größer. Das passiert aber nicht nur den Opas, auch Omas bekommen größere Ohren und längere Nasen. Die sind meistens nur nicht ganz so groß wie die von Opa. 

Graue Haare, große Ohren und Falten - alles Zeichen für reichlich Lebenserfahrung und eine ordentliche Portion Gelassenheit.

Wusstest du, dass jedes Ohr einzigartig ist? Wie mit dem Fingerabdruck kann man einen Menschen auch anhand eines Ohrenabdrucks wiedererkennen. Die Ohren werden zwar immer länger, behalten aber ihr Grundmuster bei. So einiges verändert sich, wenn wir älter werden. Die Haare werden grau, wir bekommen Falten und schrumpfen sogar. Dafür werden die Ohren und die Nase größer. Kein Grund sich die Haare zu raufen, denn das ist alles ganz normal. Dafür werden wir im Alter oft entspannter und gelassener und können das Leben besser genießen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen. Hast du noch andere Fragen? Dann kannst du sie mir gerne schicken: www.frag-mutti.de oder gleich bei lotte@frag-mutti.de

Bis zum nächsten Mal!

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
„Warum sind Nasenaffen so hässlich?“
Nächster Tipp
"Warum wird mir von scharfem Essen heiß?"
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Tipp online aufrufen