Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

„Warum sind Nasenaffen so hässlich?“

Wir alle finden etwas anders schön. Manche Typen sind zwar echt zum Schreien. Aber genau sie machen unser Leben doch vielseitiger und bunter.
4

Bei uns seid mittwochs endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Luftballon
Willst du's wissen? "Frag Lotte" mit dem Luftballon!

Heute fragt Yun, 10 Jahre, aus Kiel:

„Warum sind Nasenaffen so hässlich?“

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Lieber Yun,

ob du dir das nun vorstellen kannst, oder nicht: Für das Nasenaffenweibchen ist der Kerl mit der herunter baumelnden, roten Gurkennase das Allerschönste auf der Welt. Naja. Fast. Für leckere Früchte lässt sie ihn hin und wieder links liegen.

Auf jeden Fall finden die Nasenaffen ihre Nasen kein bisschen hässlich, im Gegenteil: Je länger die Nase, desto mehr hat so ein Affenmännchen in seinem Rudel zu sagen. So ein Zinken wächst übrigens erst im Laufe der Jahre zu einer schön langen Gurkennase heran. Die Weibchen selbst bleiben ihr Leben lang bei niedlichen Stupsnasen.

Ist da eine Gurke entgleist oder was baumelt dem Affenkerl da mitten im Gesicht herum? Den Weibchen gefällt's jedenfalls.

Uns Menschen könnte das Ganze jetzt zu denken geben – und ein ganzer Schwarm Fragen flattert uns durch den Kopf: Wer bestimmt eigentlich, was und wer schön ist? Kann das nicht jede:r selber entscheiden?

Eine Zeit lang waren zum Beispiel hautenge Hosen angesagt. Also haben sich alle in zu enge Wurstpellen gezwängt. Hatte man ein paar Pfund mehr auf den Rippen, war das Ganze allerdings gar nicht witzig. Denn die grässlich unbequemen Röhren haben einen eingeschnürt wie einen Rollbraten – und dafür durfte man sich auch noch von anderen auslachen lassen.

Nehmen wir uns lieber ein Beispiel an den Nasenaffen, die leider vom Aussterben bedroht sind: Was für den einen hässlich ist, kann für die andere wunderschön sein. Wichtig ist doch vor allem, dass wir uns wohlfühlen und so herumlaufen, wie es uns gefällt.

Wer schön sein will muss leiden ... Ganz sicher nicht. Das Wichtigste ist doch, dass wir uns wohl fühlen. Dann ist es ganz egal, was andere von uns denken.

Wenn du also das nächste Mal im Zoo die Baumelnase eines Affenmännchens betrachtest, erinnere dich daran: Niemand ist für alle perfekt. Aber wir alle können für uns selbst völlig in Ordnung sein. Und wenn man sich in seiner Haut wohl fühlt, ist genau das perfekt.

In ihrer Heimat Borneo werden die Nasenaffen übrigens „Kera Bellanda“ genannt. Das bedeutet so viel wie „Holländeraffen“. Denn die Affen mit ihrer rot verbrannten Nase erinnern die Bewohner vor Ort an uns Europäer mit Sonnenbrand. Ob das jemand schön findet?

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Für das Nasenaffenweibchen ist eine lange Gurkennase der Gipfel der Schönheit.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen. Hast du noch andere Fragen? Dann kannst du sie mir gerne schicken.

Bis nächsten Mittwoch

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
"Bernhards Welt": Studiert bis unter die Arme
Nächster Tipp
"Warum hat Opa so große Ohren?"
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
16 Kommentare

Tipp online aufrufen