Das Waschmittelfach bleibt immer sauber, wenn man das Waschmittel direkt in die Trommel gibt.

Waschpulver direkt in die Trommel geben

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Waschpulver gebe ich immer in einem Waschhandschuh, bzw. einen zu 3/4 geschlossenen Waschlappen, der eine Öffnung hat, (gibt es im Drogeriemarkt oder im Kaufhaus/Warenhaus) direkt in die Trommel. Ich gebe das Pulver dort hinein und klappe die Öffnung des Waschhandschuhs einmal um. Dann gebe ich das ganze als erstes in die Waschstrommel, ganz nach hinten, dann kommt die Wäsche hinzu.

Das klappt super, kein Gramm geht verloren und das Waschmittelfach bleibt immer sauber, nichts verklummt und nichts verklebt mehr. Eine tolle Sache, wenn die Maschine z.B. zu wenig Wasserdruck fürs Einspülfach zur Verfügung hat oder aus anderen Gründen nicht mehr einwandfrei funktioniert. Das ganze geht kinderleicht und der Vorteil zum Wäschenetz oder einer Kugel besteht darin, dass man kein Pulver mehr verschüttet oder durch das Netz rieseln kann. Das ganze funktioniert natürlich nur dann, wenn man ein normales Programm ohne Vorwäsche verwendet.

Von
Eingestellt am
Themen: Waschpulver

97 Kommentare


4
#1
14.3.13, 01:04
Ich nehme immer die Tabs von Al... - die zerkrümmel ich in die Trommel bzw. auf die Wäsche - da gibt es dann auch keine verklebten Waschmittelfächer. Aber ist ein guter Tipp für die Pulverbenutzer.
#2
14.3.13, 07:30
danke für den Tip ! Frage mich schon seit Tagen ob ich das restliche Pulver ( dann Steige ich wohl auf Flüssig um ) in die Trommel schütten kann denn meine Maschiene löst das Pulver nicht mehr auf . Kurz nach Ende der Garantie ... War ja klar :(

Hab ich das jetzt richtig verstanden :
Kann einen gewöhnlichen Waschlappen 3/4 zunähen das war alles ???

Verschneite Grüße aus dem Saarland ;)
3
#3
14.3.13, 07:32
Ich gebe das Pulver auch direkt in die Trommel.

Ich gebe es allerdings meistens direkt auf die Wäsche bzw. schlage nur eine Ecke von einem Wäschestück drüber, manchmal gebe ich das Pulver auch auf z.B. ein Shirt und knülle das lose zusammen und geb es in die Trommel.

Und auch ich freu mich über saubere Waschmittelfächer.
3
#4 Upsi
14.3.13, 08:25
Aber dafür sind Waschmittelfächer doch da, meins kann ich schnell säubern , aber flüssig Waschmittel gebe ich manchmal auch so rein.
3
#5
14.3.13, 08:42
Also ich finde den Tipp super! Natürlich sind die Waschmittelfächer dafür da, aber wenn man sich putzen sparen kann, dann mache ich das. Meine Zeit kann ich besser verwenden. Ich ärgere mich nur, das ich nicht selber darauf gekommen bin bisher :-(
13
#6
14.3.13, 09:19
Ich gebe das Waschpulver auch direkt in die Trommel - der Vorteil daran ist, dass es direkt wirken kann.

Mit flüssigem Waschmittel habe ich es nicht so, seitdem mich der Monteur davor gewarnt hat, weil es unangenehme, schleimige Rückstände in den Abflussschläuchen hinterlässt, die irgendwann zu müffeln anfangen und den Geruch auf die Wäsche übertragen. Und wer will schon frisch gewaschene aber stinkende Wäsche?
#7
14.3.13, 09:20
@Mou-ha-ha: ich glaube sie meint dass der lappen durch die eine von 4 seiten eh schon offen is, also 3/4 zu :)

Guter tipp, habe naemlich so eine waschmaschine, ich mache noch kalktabs oder dieses wundergel von calgon rein und DANN noch waschmittel, dann loest es sich nich alles auf und bleibt im fach kleben!
#8
14.3.13, 10:14
@adeli : stimmt , so könnte es auch gemeint sein :-D
ich Teste es gleich mal ;)
2
#9 peggy
14.3.13, 10:20
ich weiß nicht mehr, in welchem Waschmittel es war, aber ich habe so ein Säckchen in einer Packung mitgeliefert bekommen. Es besteht aus Vlies und hat als Öffnung einen Plastering und in dem Ring sind dann große Lamellen (wie eine Schiffsschraube )das funktioniert großartig.
#10 peggy
14.3.13, 10:24
Aber für alle, die diese Möglichkeit nicht haben, ein toller Tipp!
#11 Aggie
14.3.13, 10:33
Ich tu das Waschmittel auch immer direkt in die Trommel - und ggf. Fleckensalz auch. Verwende ich Pulver kommt es einfach so oben auf die Wäsche, verwende ich Flüssigwaschmittel kommt es in die entsprechende Kugel (die ja hinterher sauber wieder raus kommt).
1
#12
14.3.13, 11:01
die waschpulverlade wasche ich ab und an im geschirrspüler,mit anderem geschirr zusammen. klappt prima.
5
#13
14.3.13, 13:52
Ich tue seit Ewigkeiten das Pulver immer direkt in die Trommel, und zwar extra UNTER die Wäsche, weil ich nicht will, dass sich womöglich Pulverreste in der Wäsche halten. Solche Streifen hatte ich mal. Ist nicht schön. Und so kann sich das Waschmittel gleich in der Trommel auflösen. Klappt wunderbar. Also kein Gedöns mit Waschlappen oder in Wäsche einschlagen oder so.

Aber grundsätzlich finde ich den Tip Klasse, denn ich hasse auch die verschmierten Einfüll-Schubladen. Das sind m. M. nach Keimschleudern. Die umgehe ich gern.

Danke für den Tip!
6
#14
14.3.13, 14:51
also ehrlich gesagt, denke ich, dass sich das Waschmittel besser auflösen und im wasser verteilen kann, wenn das waschmittelpulver oder was sonst auch immer, im fach ist. Ich werde das gar nicht erst ausprobieren...
7
#15
14.3.13, 15:54
@Raggedyanne:

Warum extra Tabs zerbröseln, wenn es auch Pulver gibt? Ausserdem ist Pulver billiger als Tabs, denn die Tabs musst du natürlich auch extra bezahlen.
3
#16
14.3.13, 15:59
@Mou-ha-ha:

Waschlappen, die geschlossen sind (bis auf eine Öffnung für die Hände), bekommt man schon für 0,99 Cent bei DM oder Rossmann etc- kannst du natürlich auch selber nähen. Einfach alle Enden zunähen und eine Seite offen lassen ( die Öffnung in der Größe belassen, dass du bequem mit einem Messbecher das Pulver oben reinschütten kannst.
5
#17
14.3.13, 16:02
@Zitronenjette:

wenn man das Pulver so in die Wäsche gibt, kann es halt passieren dass ein Teil des Pulvers vorne ans Bullauge der Maschine befördert wird und sich gar nicht auflöst ( gerade bei wassersparenden Maschinen) oder bei bestimmten Waschprogrammen.
4
#18
14.3.13, 16:07
@Lina2:

dieser Tipp ist ja in erster Linie für Menschen gedacht, die ein Problem mit ihrer Einspülkammer haben. Die Einspülautomatik geht bei vielen Maschinen irgendwann kaputt, dann wird Weichspüler samt Waschmittel zb komplett zusammen eingespült, da die Mechanik im Eimer ist- oder es gibt zu geringen Wasserdruck, so dass das Pulver kleben bleibt. Natürlich löst sich das Pulver auch im Handschuh genauso gut auf, da er sich ja öffnet, sobald sich die Maschine dreht und Wasser eingespült wurde. Die Wäsche wird genauso sauber. Aber, Vorurteile sind ja bekanntlich menschlich.
3
#19
14.3.13, 17:54
Ich gebe seit Ewigkeiten das Pulver direkt in die Trommel, meine jetzige Maschine hat noch nie welches in das Fach bekommen. Ich finde, dadurch bleibt die Maschine länger in Schuss und die Wäsche wird sauberer, weil das GESAMTE Pulver genutzt wird und nichts im Fach verklebt.
-11
#20
14.3.13, 23:04
Die Frage ist doch eher: Warum überhaupt Pulver und nicht Flussigwaschmittel? Hätte niemals gedacht, dass es noch soviele Menschen gibt, die noch Pulver benutzen.
31
#21
15.3.13, 01:46
@soupchicken:

hätte nicht gedacht dass es Menschen gibt, die immer noch nicht wissen, dass Pulver wesentlich besser und sauberer wäscht und Flecken effektiver entfernt als flüssiges. Zudem ist Flüssigwaschmittel eine viel höhere Belastung für Flüsse und Seen und die Kläranlagen, als Pulver. Ferner sollte man hin und wieder mit Vollwaschmittel waschen, da die enthaltenen Bleichmittel ( nur im Pulver enthalten) die Keime in der Maschine wirksamer abtöten. Und zu guter letzt bekommt man weisse Wäsche mit einem richtigen Pulver natürlich viel weisser als mit Flüssigem ( eben wegen der Bleichmittel), den Unterschied merkt man nach mehreren Wäschen.
13
#22
15.3.13, 10:30
@Chaosbeseitigerin: Kann dir nur zustimmen, das gleiche wollte ich auch schreiben.
1
#23
16.3.13, 16:09
@Chaosbeseitigerin: stimmt in Übrigen.
Der Tipp mit dem Wasch-Handschuh ist für mich sehr gut.
Obwohl ich schon gefühlte 100Jahre wasche, bin ich noch nicht auf die Idee gekommen. Aber nun sofort.
Gesparte Arbeit ist immer gut. Nämlich das Auswaschen der Einspül-Schublade. Zwar nur wenig, aber immerhin.
#24
17.3.13, 05:38
ich nehme die waschkugeln mirt den keramikperlen da brauche ich keine pulver und kein flüssigwaschmittel
1
#25
17.3.13, 08:07
@haexli: Hallo und schönen Sonntach aus Friesland:) Haut das hin mit diesen Kugeln? Irgendwie bin ich da immer skeptisch! Somit kommen wir zwar vom Thema ab, ich werde den Waschhandschuh-Tipp auf jeden Fall probieren! Lieben Gruß an alle FM-Nutzer
2
#26
17.3.13, 09:12
Danke für den einleuchtenden Tip -früher bei meinem Toplader hatte ich immer das Waschpulver direkt auf die Wäsche gegeben-- werde das sofort ausprobieren-denn das Säubern des Einspülfaches (mit Zahnbürste!)ist doof!Man kann seine Zeit besser verwenden. Scjliesse mich allen Vorschreibern an-Waschpulver ist effektiver als Flüssigmittel!!!Ein Sonntagsgrüssla aus Franken an die FM-Fangemeinde
#27 quitti
17.3.13, 10:41
Finde den Tip sehr gut, da bei meiner Mschine das Pulverfach richtig schimmel ansetzte. Habe nun eine neue Maschine mit Automatischer Pulver oder Flüssig zugabe direkt in die Maschine.
#28 4711
17.3.13, 11:22
Einfacher geht es mit einem BH Wäschesäckchen.
Waschmittel rein, Reißverschluß zu und ab in die Trommel.u
1
#29
17.3.13, 11:24
guitti : mach mal deine Spülkammer raus und leg sie über Nacht in einen Eimer mit Wasser 2/3 und 1/3 ca. Essigreiniger, dann wird die Kammer wieder sauber..
Auch ich tu mein Waschmittel immer in die Trommel, aus dem o.g. Grund...(Schmaddel)
1
#30
17.3.13, 12:14
Super Tipp, mein Waschmittelfach geht garnicht mehr sauber. Das probiere ich aus, allerdings fällt mir ein, man kann das Waschmittel doch einfach in eine Socke füllen. Die sind ja immer in der Wäsche. Zur Not hab ich noch einzelne alte Socken, auch welche zum Kochen :)
8
#31 Schnuff
17.3.13, 12:17
Was einige geschrieben haben,dass mit Pulver die weiße Wäsche weiß bleibt,stimmt zu 100%.Wohne mit meinem Freund zusammen und durch meine Erkrankung (Schlaganfall),konnte ich fast nichts mehr selber im Haushalt machen.Da hat er sich auch die Wäsche vorgenommen und fleißig Flüssigwaschmittel benutzt.Nach einer kurzen Zeit sahen meine weißen T-Shirts extrem grau aus.Nach endlosen Diskussionen hat er eingesehen,dass Pulver besser ist für weißes.
Der Tipp ist echt super.Dran gedacht habe ich auch schon,etwas zu benutzen,wo man das Pulver rein tun kann.Auf die simpelste Art bin ich nicht gekommen.Das Pulver löst sich im Waschhandschuh komplett auf?
Alle Sterne für die Tippgeberin!

Übrigens,mir geht es wieder gut.
LG
#32
17.3.13, 12:48
Ich muß sagen, diese Tipps sind ganz gut. Ich mache das mit dem Waschpulver auch schon lange, weil unser Wasserdruck einfach zu schwach ist und die Hälfte meines Pulvers immer zurück blieb. Kann es also auch empfehlen.
2
#33
17.3.13, 12:58
@Schnuff: 'Hoffe, dass es Dir nicht nur wieder gut geht, sondern dass keine Nachwirkungen zurückgeblieben sind. In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute.
Und Jenen, die in der gleichen Situation sind, ebenso.
6
#34 Schnuff
17.3.13, 13:35
@Teddy: Dankeschön. Ja,es geht wieder einigermaßen.Arbeiten kann ich noch nicht wieder.

Bin jetzt Experte in Sachen Schlaganfälle - Notgedrungener Maßen.Wünsche das keinem,das durchmachen zu müssen.

Euch allen einen schönen Sonntag.

liebe Grüße
4
#35
17.3.13, 13:38
Flüssigwaschmittel nehme ich nur für die Feinwäsche, für alles andere Pulver, weil durch das Flüssigwaschmittel die Schläuche regelrecht verschleimen - das weiß ich von einem befreundeten Monteur!
...von dem weiß ich aber auch dass Calgon überflüssig ist - solche Bilder von durch Kalk zerstörten/zerfressenen Schläuchen und Trommeln kennt er auch bei uralt Maschinen nicht, die gibt es nur in der Fernsehwerbung!

...und ich weiß von ihm, das die heutigen Maschinen sowieso nicht mehr so alt werden...
4
#36 Schnuff
17.3.13, 13:46
@Possum: Du kannst bei jedem Päckchen Waschpulver lesen,dass da Wasserenthärter drin ist.

Die heutige Elektronik wird mit einem "Verfallsdatum" versehen.

Die Werbung für Calgon finde ich persönlich als aggressiv.Da wird einem Angst gemacht,dass die teure Maschine bald den Geist aufgibt...
#37
17.3.13, 13:50
Habe da kein problem mit, lasse nach dem Waschen die Trommel und das Einspülfach offen, so kann sich kein Schimmel bilden. Ich wische nach jeder Wäsche das Fach und das Bullauge kurz trocken. M. e. gibt es meistens bei über Dosierung das nicht aufgelöste Pulver, habe das selbst ausprobiert, viel Pulve/Perlen viel rückstand, wenig Pulver/Perlen kein rückstand..
#38
17.3.13, 14:27
Hallo, habe bei meiner alten Waschmaschine das Pulver auch immer direkt in die Trommel gegeben - da habe ich aber auch mit hohem Wasserstand gewaschen. Jetzt habe ich eine neue Maschine, in der von Wasser überhaupt nichts zu sehen ist und deshalb habe ich mich noch nicht getraut - kann sein, dass der Rest des Waschmittels erst in den Spülgängen gelöst wird ????
3
#39
17.3.13, 14:39
Hm.... also den Grund, der im Tipp selbst genannt wurde (Maschine hat eine kleine Schwäche, die beim Waschmittel Schwierigkeiten macht, aber noch kein Grund ist, sofort ein neues Gerät zu kaufen) leuchtet mir ein. In dem Fall könnte ich mir durchaus vorstellen, ihn auch anzuwenden.

Aber das Waschmittelfach zu putzen, ist ja nicht soooo das Hexenwerk, Schublade raus und saubermachen, ist auch nichts anderes, als eine große Plastikdose zu spülen.
Dieser - zugegebenerweise lästige - recht kleine Aufwand steht für mich aber in keinem Verhältnis dazu, dass ich durch das Waschmittel in der Trommel den ganzen Programmablauf meiner Waschmaschine zunichte mache: da hat sich doch jemand was dabei gedacht, warum man normales Waschmittel zum Hauptwaschgang tut und nicht zur Vorwäsche oder zum Einweichen etc, was auch immer im jeweiligen Programm eben als Allererstes kommt, oder? Und der Hauptwaschgang läuft dann später ohne Waschmittel, weil dies ja beim ersten Abpumpen mit rausgepumt wurde...

Wieso tut ihr das also regelmäßig? (dass es Ausnahmen gibt, warum man es macht, sehe ich!)

Bitte nehmt meine Frage nicht als Angriff, ich verstehe es wirklich nicht.
#40
17.3.13, 14:46
Misverständnis: alte Maschine war defekt, deshalb neue - aber im Keller keinen weiteren Waseranschluß, deshalb benutze ich die Waschmnittelschublade wie vorgeschrieben, kann sie aber im Keller nicht säubern. Vorwäsche habe ich noch nie benutzt, desahlb war das Pulver in der Trommel ja bisher so praktisch. Meine Frage war ja damit eigentlich: kann ich in einer neuen Maschine mit der heute üblichen "Wassersparfunktion" das Pulver trotzdem in die Trommel (mit Handschuh, Socke ...) tun und es löst sich dann trotz der geringeren Wassermenge noch im Hauptwaschgang auf ?
1
#41
17.3.13, 15:03
Hallo,
das Waschpulver einfach in die Trommel (nicht auf die Wäsche!) ist seit vielen Jahren alt bewährte Praxis bei uns. Zusätze wie Weichspüler oder Calgon etc. verwende ich gar nicht. Wir benutzen Waschpulver ohne Füllstoffe, das reduziert automatisch nichtlösbare Rückstände. Ich wasche auch ca. 80 % meiner Wäsche mit 30°C und sie wird trotzdem sauber! Meine Waschmaschine ist älter als 10 Jahre und der Heizstab ist nicht "verkalkt".
Somit ist es auch nicht erforderlich zu überlegen, ob Vor- oder Hauptwaschgang...
Einfach mal ausprobieren.
Viel Erfolg, alles Gute und herzliche Grüße
Inkamo
#42
17.3.13, 15:21
@Schnuff: Ich wünsche Dir alles gute und allen die krank sind gute Besserung.
Das Waschpulver in einem Socken habe ich probiert, mit dem Ergebnis,das sich nicht das ganze Pulver auflöste und verklumpte.
Jetzt werde ich es machen wie Zitronenjette geschrieben hat,das Waschpulver einfach so in die Maschine geben.
Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
8
#43
17.3.13, 16:21
Bezügl. Calgon hat mir vor Jahren ein Fachmann gesagt, dass das nicht notwendig ist, weil bereits alles notwenige im Waschpulver/-mittel enthalten ist. 'Ist nur da, um Werbegläugigen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Waschmittel soll man nicht direkt auf die Wäsche geben.
Es soll aufgelöst sein, BEVOR es mit der Wäsche in Berührung kommt.

Außerdem wird es einen Grund geben, warum WM's ein Behältnis für Waschmittel haben. Würde dies keinen Grund haben, hätten die WM-Hersteller diese Schublade schon längst weggelassen.

Ich habe wenige Male Waschmittel direkt auf/in die Wäsche gegeben. Nie wieder!
Das Waschergebnis war schlecht, außerdem gab es viele kleine weiße Flecken. Somit waren einige Bekleidungsstücke ruiniert und nur noch vor Gartenarbeiten zu gebrauchen.

Die Waschmittelschublade zu reinigen, ist nun wirklich kein Problem (ich kann meine noch nicht mal rausholen) und auch kein Zeitproblem.
4
#44 Upsi
17.3.13, 18:01
@Teddy: da stimme ich dir zu, habe auch schlechte Erfahrung mit waschpulver direkt auf die wäsche. Mit einer kleinen Stielbürste bekommt man das Fach schnell sauber und ich koche mein Essen ja auch nicht draußen am Lagerfeuer nur um mir das putzen des Herdes zu ersparen. Alles hat seinen Sinn, auch ein Waschmittelbehälter. Aber jeder soll es so machen wie er möchte, ein Tipp ist ja keine Verpflichtung.
2
#45
17.3.13, 18:22
Dosierkugeln bekommt man fast überall kostenlos, im DM liegen oft welche rum. Früher hatte ich auch so ein Säckchen mit Vlies unten und oben einem Plastikring, aber irgendwann in den Jahren ging das Teil kaputt und seither nehm ich eine Dosierkugel für Flüssigwaschmittel und packe dort das Pulver rein und ab damit in die Wäsche. In einem Waschlappen hatte sich das Pulver nämlich nicht richtig aufgelöst und es waren noch Reste nach dem Waschen drin. Seither hab ich davon die Finger gelassen.
Waschmittelfach auswaschen: mag ok sein, wenn man die Wama in der Küche oder im Bad hat, meine steht im Keller in der Waschküche, da muss ich das Teil erstmal durchs Haus tragen, um es irgendwo säubern zu können. Mir ist es auch lieber, das Waschmittel direkt in der Wäsche zu haben und nicht erstmal in der Wama zu verteilen.
#46 amada
17.3.13, 18:29
Finde die Idee gut. Bisher habe ich eine Kugel genommen, die nun langsam nicht mehr formschön ist. Wollte mir eine neue kaufen, ist aber nicht so einfach eine zu bekommen. Außerdem passiert es tatsächlich manchmal, dass das Pulver Spuren auf der Wäsche hinterlässt. Die Idee mit dem Handschuh ist natürlich besser, das Pulver kann sich darin auflösen.
#47 amada
17.3.13, 18:36
@feather: Leider gibt es bei uns in der Nähe kein DM, daher meine "Probleme".
-1
#48
17.3.13, 18:42
@miepmiep: naja, ne große Plastikbox spülen, ist aber etwas anderes als die Einspülschublade. Wenn sie richtig sauber sein soll, braucht man schonmal einen kleinen Tüllenreiniger (Kaffee o. Teekanne) um in alle Ecken zukommen.
Und der Tipp bezog sich doch darauf, dass man nur Hauptwäsche anstellt, keine Vorwäsche und kein Einweichen. Denn dann ist das Waschmittel natürlich weg.
Übrigens den Tüllenreiniger nehme ich nur für die Schublade.
#49
17.3.13, 20:09
@ amada - die Kugeln kann man im Internet als "Dosierkugeln" bei den Waschmittelherstellern kostenlos bestellen. Auf manchen Waschmitteln (flüssig) steht auch eine Telefonnummer unter der frau eine bestellen kann.
#50
17.3.13, 20:11
@amada

dm-Produkte kann, z. B. bei Budni (Budnikowski ist eine hamburgische Drogeriekette) bekommen. Ich meine, dass ich sie auch in einem Supermarkt gesehen habe. Kann REWE oder Kaufland gewesen sein.

Ansonsten in 3xw-dm-de die Suchmaschine fragen
(statt "Striche" bitte den "Punkte" nehmen)

oder unter
3xw-kaufda-de#Hamburg#dm-drogerie-maerkte#p-r104
(Auch hier: im ersten Teil: statt "Striche" die "Punkte" nehmen.
Im zeiten Teil: Statt "#": Vor + hinter Hamburg, sowie hinter "...maerkte" befinden sich je ein Schrägstrich)

Ich hoffe nun, dass der Beitrag nicht gefiltert wird ;)



Edition:
Jipihh, es hat geklappt :)
#51
17.3.13, 21:02
die Waschpulverschublade kann man auch in der Spülmaschine sauberspülen ... sofern sie hineinpasst ... bei mir leider nicht, habe eine 45-cm-Spülmaschine mit arg begrenztem Raumangebot
#52 Ming
17.3.13, 21:42
Hallo und Hilfe!!! Ich bin eine absoluter Fan von sauberer und wohlriechender Wäsche habe aber auch immer Probleme mit der Funktion der WM. erstens sehe ich wie schon beschreiben auch bei Feinwäsche keinen höheren Wasserstand und dann habe ich das Gefühl alles wird zusammen eingespült. Deshalb nehme ich Fluessigwaschmittel in der Kugel ich hatte bei Pulver immer Rückstände . Bei Putztüchern und Hunde Tüchern Wäsche ich mit vorwasche damit die Haare erst Mal weg sind. Aber das mit den zwei Kammern funktioniert auch nicht. Deshalb nehme ich etwas mehr in die Kugel und hoffe beim Hauptgang ist noch etwas in der Wäsche, ich benutze dann auch die kurz Taste. Da ich ja auch ein Lenor Duft Fan bin, denke ich auch das wird nicht ordentlich eingespült. Wie stelle ich das fest? Unsere WM ist erst 4 Jahre und war nicht billig. Welches ist die beste WM? Schreibe dies gerade am Meer Gruß aus Antigua . Habe gehört zu Hause schneit es Au weia...
1
#53
17.3.13, 21:55
Also auch ich gebe mein Pulver, das übrigens wirklich besser wäscht als Flüßigwaschmittel,(nur bei Feinwäsche flüßig) nicht auf, sondern unter die einzuräumende Wäsche. Funktioniert immer prima, habe nie Reste in der gewaschenen Wäsche gehabt.
Zum Calgon: Wenn doch nur alle Nutzerinnen merken würden, daß man da nur auf Werbung reinfällt. In jedem Waschmittel ist genug Enthärter. Es geht genauso ohne, die Umwelt muß nicht noch mehr belastet werden. Ich hatte in 40 Jahren noch nie verkalkte Heizstäbe usw.
Gute Besserung übrigens noch an Schnuff
#54
17.3.13, 22:05
@Ming: den "höheren" Wasserstand sieht man bei den neueren Waschmaschinen deshalb nicht, weil der untere Teil nicht mehr rund ist. Hört sich komisch an, hat mir ein Mechaniker beschrieben. Da die neuen Maschinen auch alle Mengenautomatik haben, zieht sie nur soviel Wasser wie sie braucht. Heißt nach Füllmenge. Wenn Du Feinwäsche einstellst, kannst Du ja Wasser plus drücken, dann wird die Wäsche extra gespült. Flüssigwaschmittel hat im Test nicht so gut abgeschnitten, wie Pulver. Wenn Du Vorwäsche mit einstellst und beide Kammern mit Waschpulver füllst, müßte es aber funktionieren. Denn wie schon hier vorher beschrieben, mit der Kugel ist das Waschpulver im Vorwaschgang verbraucht.
Ob es mit Lenor funktioniert, kann man einfach riechen!
Die besten Waschmaschinen gibt es von Miele (Mercedes unter den Geräten) gefolgt von Bosch und Siemens (sind übrigens baugleich).
Noch eine schöne Zeit am Meer, ja hier hat es geschneit und nicht zu wenig.
#55 Schnuff
17.3.13, 23:21
@Ming: Hallo,
schönen Urlaub noch. Bekomm keinen Schock,wenn Du wieder zurück bist,hier ist es saumäßig kalt.
Wegen der WaMa. : Vielleicht noch mal die Gebrauchsanweisung studieren.Manchmal überliest man Stellen,wo man meint,sie wären nicht so wichtig. (Geht mir immer so).
LG
#56 Schnuff
17.3.13, 23:23
@westwind: Lieben Dank für die Wünsche.Hatte doch im Nachsatz geschrieben,dass es mir wieder besser geht.Hatte ja auch gleich professionelle Hilfe,ist im KH passiert.

Liebe Grüße
#57
18.3.13, 09:19
für das pulver verwende ich seit etlichen jahren (bald wirds wohl ein jahrzehnt sein...) einen feinstrumpf. pulver rein, zuknoten, fertig. es löst sich bei korrekter dosierung immer auf. wenn ichs übertreibe bleibt ein rest über. ins fach kommt nur flüssigmittel, eben weils nicht hängenbleibt ;o))
allen eine strahlende woche vom trüben ländle
#58
18.3.13, 10:28
@alkalija:

und wie reagiert der Feinstrumpf bei hohen Temperaturen? Kann mir gar nicht vorstellen, dass der seit Jahren hält ohne kaputt zu gehen!
#59
18.3.13, 10:31
@lm66830:

muss ich widersprechen. Miele ist klar Top- aber mit Siemens Geräten hatte ich nur Probleme (Waschmaschine, Trockner und Geschirspüler!!). Bosch ist mittelmäßig, da gibt es gute und schlechte Erfahrungen im Bekanntenkreis. Ich persönlich habe seit Jahren nur AEG Geräte, und nie Probleme gehabt. Meine erste AEG wurde übrigends 25 Jahre alt.
#60
18.3.13, 10:37
@Ming:

wenn du Vorwäsche machst und dann hoffst, dass noch genug Pulver übrig bleibt, kann das natürlich nicht richtig dosiert sein, was weder für die Maschine auf Dauer gut ist noch die Wäsche vernünftig reinigt. Kannst du deine Maschine nicht nach der Vorwäsche ausschalten, dann das Wasser abpumpen und erneut mit richtiger Dosierung starten? Oder stell einfach ein Zusatzprogramm ein? zb "stärken". Da wird das Wasser auch über die Waschmittellade eingespült und das Programm läuft ca 15 Min, dann pumpt die Maschine ab und schleudert. Dann kannst du ein neues Programm wählen. Habe auch Hunde, aber die Decken werden wunderbar ohne Vorwäsche sauber. Die Haare hast du sowieso in der Decke, meistens als kleine Haarknubbel nach der Wäsche.Ich denke nicht das Vorwäsche da sooo einen Unterschied machen wird.
#61
18.3.13, 10:43
@ Chaosbeseitigerin: der strumpf hält überraschend lange - genau kann ichs gar nicht sagen. natürlich ändert er form und auch farbe, aber das ist ja eigentlich egal, denn seine funktion bleibt erhalten.
#62
18.3.13, 10:44
@4711:

diese Wäschenetze habe ich auch VORHER immer genommen, leider rieselte mir da das Waschpulver immer ein wenig raus, bevor ich das Netz überhaupt in die Maschine geben konnte.
1
#63
18.3.13, 12:26
Ich habe schon immer Toplader, gebe schon immer sämtliches Waschmittel - egal ob flüssig oder Pulver direkt auf die Wäsche (jeglicher Art und Farbe), früher noch öfter in der Kugel von Ariel (gibts bei P&G gratis, soweit ich weiß, auch bei Henkel - einfach auf der Website gucken) und hatte (bis auf einmal, dunkle Jeans) noch nie irgendwelche Probleme mit Streifen, Flecken, Rückständen oder sonstigem.
Mom. benutze ich Persil Gold flüssig - 37 ml für eine volle Maschine (Flaschen für 2,45 Euro gekauft) und bin sehr zufrieden mit dem Waschergebnis, dem Duft usw. Es müffelt auch nichts.
Dass man die Maschine ca. 1 x im Monat bei 95 Grad laufen lässt (evtl. leer, wenn man keine Wäschestücke für diese Temp. hat) um Keime usw. abzutöten (ich kippe etwas Essig rein), weiß man eigentlich?

Und nicht jeder hat eine Waschmittelschublade zum rausnehmen. Ich hatte früher ne Wama von AEG, inzwischen Miele und dort sind die Fächer fest installiert - nur mit Bürste zu schrubben, damit ich sie sauberbekomme. (mit der Zeit verschmutzen diese auch etwas bei Nichtbenutzung)
#64
18.3.13, 12:46
@Chaosbeseitigerin: Bosch und Siemens sind baugleich - seit vielen Jahren schon. Habe nach 25 Jahren wieder eine Miele WM gekauft, aber Kühl- und Gefrierschränke nun schon vor 2 Jahren die 3. Generation Bosch/Siemens und bislang keine Probleme.
Ich kann das mit dem Fehlenden Wasser in den Waschküchen verstehen, habe aber ebenfalls sehr schlechte Erfahrungen mit dem Waschmittel auf der Wäsche oder in der Trommel gemacht: Flecken auf der Wäsche, Pulver teils nicht aufgelöst usw. Mit dem Waschlappen blieb ein Teil des Pulvers 'hängen' - funktioniert also auch nicht. Ich fand den Tipp mit dem BH-Beutel gut und werde dies versuchen!
#65
18.3.13, 13:32
also bei mir blieb noch nie Pulver im Waschlappen hängen. Wie gesagt, ich schlage den einmal um, so dass er zuerst geschlossen ist und lege ihn zuerst und ganz nach hinten in die Maschine. Ich dosiere auch nach Anleitung und nicht "frei Schnauze". Daher verstehe ich nicht ganz, wieso bei dir noch Waschmittel im Waschlappen bleiben konnte?
#66
18.3.13, 16:26
@Chaosbeseitigerin: da hast Du echt Pech gehabt.
Ich kann nur sagen, meine BOSCH-Geräte sind alle hervorragend.
Ob vom kleinsten Weißgerät bis zum Großen.
Lange Lebensdauer und kaum Reparaturen, aber ich will es nicht beschreien, sonst kommen die Kaputtheiten über mich, da die Geräte auch schon älter sind.
Im Übrigen habe ich heute den Test gemacht, Waschmittel und Fleckensalz in einen Waschhandschuh, erst in die Trommel, Wäsche drauf und los geht es. Bei 60Grad. Die Wäsche ist absolut sauber und weiß, kein Rest Waschpulver zu sehen.
Ebenso mit 30Grad dunkelbunt, Waschpulver in eine dünne Socke, alles aufgelöst und keine FLecken sichtbar.
Alles gut, hat mir sehr gut gefallen.
#67 Ming
18.3.13, 16:56
Danke für die guten Tipps zu meiner frage, ich denke meine WAMA istnicht die beste.ichhatte früher immer miele und war zufrieden. Dann hat mein Mann diese Privileg gekauft, na ja :-) in das Einspuelfach Waschmittel zu tun ist eine Katastrofe man bekommt es nicht sauber ohne sich die Hände zu verletzen. Und immer versuche ich ja auch einen Kompromiss zu finden saubere Wäsche und Umwelt schonen. Gruß und euch hoffentlich auch wieder Sonne
#68
18.3.13, 17:19
@Ming: oje, dass kann ich verstehen. Denn von MIELE zu PRIVILEG, dass ist gewaltiger Unterschied und nicht nur preislich.
Vielleicht ist dann gerade der Tipp, Waschmittel in die Trommel genau der Richtige.
3
#69 Ming
18.3.13, 17:27
Ich warte jetzt bis die kaputt ist oder meine Tochter die will dann gibt es wieder eine miele. Mein Mann dachte halt Waschmaschine ist Waschmaschine.. beim Auto würde er niiieee auch nur auf ein Fünkchen Qualität verzichten :-)
#70
18.3.13, 18:27
@Liona_Krautnix: Es macht auch soviel Arbeit, das Waschmittelfach regelmäßig zu reinigen.
#71
18.3.13, 18:29
@Raggedyanne: Warum so umständlich, dann nimm doch gleich Pulver, da braucht man nix zerbröckeln.
#72
18.3.13, 21:39
Hab es heute ausprobiert. In zwei Socken das Waschmittel gegeben (hatte Angst, dass bei einem vielleicht dann ein Farbunterschied entsteht) Klasse, beide Socken ohne Rückstände und auch in der restlichen Wäsche keine weißen Flecken. Super!
Wir haben sehr hartes Wasserr und meine WM ist fast 20 Jahre alt (Miele unkaputtbar) und der Zulauf hat nicht mehr so viel Druck, da bleibt immer was im Pulverfach. Die Heizspirale ist schon einmal gewechselt, hatte wirklich Lochfraß, aber nicht vom Waschmittel sondern vom Wasser.
#73
19.3.13, 10:22
...ich trau's mich schon fast gar nicht mehr zu schreiben, aaaaber...

Egal ob eine Waschmaschine im Keller steht oder direkt in der Küche - irgendwann machen wir alle auch mal eine "Waschpause" --> der Waschmitteleinsatz ist aus Plastik --> tja & bei mir kommt dieser Einsatz (natürlich nach vorherigem, groben ausspülen) einfach ab & an mal mit in die Spülmaschine...

Sooo & jetzt in ich gespannt...
#74
19.3.13, 11:57
@tscharka:

also ich bekomme diese Waschmittelschublade nur mit viel Kraft und Mühe herausgezogen, das nur mal am Rande.
#75
19.3.13, 12:05
@Chaosbeseitigerin:

...aber es geht oder ;-)

Also ich bin jedenfalls froh, das es bei mir raus geht...
-1
#76
19.3.13, 13:14
@tscharka: ja, gute Idee, wenn man einen Geschirrspüler hat.
Hat man keinen, greift man zum Waschhandschuh, den man befüllen kann.
Somit bleibt dieses Fach sauber!!
1
#77
19.3.13, 13:42
@lm66830: ...probiere ich -schon "aus Prinzip"- garantiert auch mal aus...
#78
19.3.13, 13:45
Bei mir gibt es dieses Problem mit übriggebliebenem Waschmittel oder verklebtem Wachmittelfach ÜBERHAUPT nicht, ich habe eine Miele Waschmaschine und bei dieser passiert bei keinem der Programme etwas derartiges. Aber man kann natürlich das Waschmittel direkt in die Trommel geben, wie ich das bei leichter und Wollwäsche mache, denn das Flüssigwaschmittel läuft ja sowieso gleich aus dem Behälter in die Trommel (ich habe eine n Oberlader,d.h. Deckel und Einfüllöffnung ist oben). Allerdings sollte man bei direkter Befüllung des Waschpulvers in die Trommel darauf achten, daß das Pulver nicht mit farbempfindlichen Textilien direkt in Berührung kommt, bevor der Wasserzulauf startet.
#79
19.3.13, 14:16
warum sollte ich diese Schubalde jede Woche rausruppen, wenn ich es auch einfacher haben kann? Schublade nach dem Waschen auflassen und Waschhandschuh verwenden, und die Lade bleibt sauber.
#80 Schnuff
19.3.13, 15:05
@Chaosbeseitigerin: Da gebe ich Dir Recht.Und irgendwann gibt die Schublade auch den Geist auf,weil ausgeleiert...
1
#81
19.3.13, 15:05
das liegt dann doch wohl an Deiner Waschmaschine, das kommt vielleicht auf das Fabrikat an, bei mir gibt es nie, aber auch NIE jemals eine auch nur geringen Waschpulverrückstand. Aber ich kann Dir vielleicht trotzdem noch einen Tip geben, falls Du wie wir hier in Berlin- ebenfalls hartes Wasser hast (kann man bei den w.werken erfragen) ich gebe immer einen Meßlöffel Waschsoda zu dem Waschpulver dazu; das macht das Wasser weicher und erhöht die Drecklöslichkeit aus den Textilien, man kann es auch zum Einweichen nehmen, falls man mal kleine Handwäsche hat. Waschsoda ist billig und erspart somit auch Waschpulver...und damit die Gesamtkosten, ich ekomme meine Wäsche sogar beim Kurzprogramm immer weiß u. sauber...
#82
19.3.13, 15:07
probiers mal aus, das mit dem Waschsoda, es klappt. Bei Rossmann übrigens für 99 cents , tschüssing
#83
19.3.13, 16:10
Warum benutzt ihr kein Flüßigwaschmittel??? Auch direkt in die Trommel geben (vor der Wäsche) und nix verklebt oder versaut das Wachmittelfach.
1
#84
19.3.13, 17:14
@maroni1963: warum wir kein Flüssigwaschmittel verwenden? Dann schau mal unter Kommentar #21 nach, da hat Chaosbeseitigerin es genau erklärt. In kurzen Worten: wäscht sauberer und keimfreier (bestätigt durch Stiftung Warentest), besser für die Umwelt, meist günstiger.
#85
19.3.13, 18:24
@Chaosbeseitigerin:

Wer bitte hat denn was von "rausruppen" gesagt?
Oder von wöchentlich...?

Zumindest bei meiner Maschine ist es so gedacht, das man das Fusselsieb und die Schublade entfernen kann & nach immerhin 12 Jahren & -bei 3 "Kerlen" (mit Sport, diversen Hobbys & handwerklichem Beruf) mehr als strapazierter Waschmaschine ist alles noch wie ursprünglich "in Schuss"!

Aber jede/-r wie er/sie mag - also nicht gleich hauen... ;-D
#86
20.3.13, 05:14
@tscharka:

"rausruppen" deshalb weil die Lade so schwer rausgeht, zeitgleich ziehen und nach oben drücken ist angesagt, keine Ahnung ob das bei jeder Maschine so schwer geht, bei meiner schon. Und jede Woche rausnehmen müsste ich sie dann, wenn ich das Waschmittel oben reintun würde, da eben das Einspülsystem defekt ist. Und dann klebt das Pulver fest und es gibt ganz schnell Stockflecken.
#87
20.3.13, 10:37
@Chaosbeseitigerin:

Siehst Du - wieder was dazu gelernt. Da hatte ich wohl mit meinen bisherigen Maschinen immer "Glück" - da gingen die Fächer immer heraus... Puuuh ;-)

Aber das Ganze hat mich mal wider auf meinen doch sehr erhöhten Flüssigwaschmittelverbrauch aufmerksam gemacht...

Lieben Gruß!
2
#88 totu010709
20.3.13, 11:07
Ich habe eine Wassersparmaschine und bei Pulver immer Rückstände gehabt, obwohl ich immer etwas weniger nehme als angegeben, die Waschmittelhersteller dosieren sehr großzügig finde ich. Daher habe ich meistens Flüssigwaschmittel. Werd das aber mal ausprobieren. Aber ich benutze - nicht schlagen - Weichspüler (natürlich nur abbaubaren), kann ich den auch so mit auf die Wäsche geben?
#89 Schnuff
20.3.13, 13:08
@totu010709: Wenn Du einen Toplader hast,kannst Du den Weichspüler oben auf die Wäsche geben,wenn das Hauptwaschprogramm durch ist.Da musst Du nur wissen,wann es zu Ende ist.(Meine Mutter machte es immer so)
Bei den anderen Maschinen mit Bullauge geht es wohl nicht.Da fließt dann das Wasser raus,wenn die Maschine überhaupt auf geht.
#90
20.3.13, 14:52
also wenn ich Weichspüler nutzen möchte, nehme ich immer ein Zusatzprogramm, bei meiner Maschine zb "stärken". Das nutze ich wenn die Maschine fertig ist. Das Wasser wird eingespült, ich kippe dann ne Kappe Weichspüler oben rein während sie einspült, dann wird die Wäsche 12 Minuten damit "gestärkt", die Maschine pumpt ganz normal ab und schleudert, fertig.
#91 Ming
20.3.13, 15:35
@Chaosbeseitigerin: Danke für den Tipp ,ich bin ja in Urlaub aber zu Hause schaue ich gleich ob ich auch so ein Programm habe.
Manche Sachen wie Bettwäsche und Blusen wuerde ich auch gerne etwas stärken so wie Appretur . Gibt es so etwas? Gruß aus dem Süden :-)
#92
20.3.13, 15:55
ja klar, es gibt zb Flüssigstärke von Hoffmann.
#93 Ming
20.3.13, 17:32
Mir ist noch etwas eingefallen, da jemand erwähnte,Stiftung Warentest hätte Fluessigwaschmittel schlecht bewertet. Stiftung Warentest ist keine Bibel :-) es gibt Foren und ich weiß von einem konkreten fall wo der Gegenbeweis angetreten wurde.auch die können sich irren, ob bewusst oder wegen unterschiedlicher Relevanz mag dahin gestellt sein.
#94
21.3.13, 00:48
naja gut, aber es ist ja so, dass Bleichmittel nur in Pulvern enthalten sind. Und diese widerum sind nunmal die stärkste Waffe gegen Flecken.
1
#95
26.3.13, 07:35
Ich habe eine nicht sehr gute 10-Kilo-Maschine, die bei uns voll ausgelastet ist und die sich, obwohl sie im Internet schreckliche Kritiken bekommen hat und wir zweimal mit ihr umgezogen sind, ganz gut bewährt. (Eine LG Tromm.)

Ich bin durch einen Internet-Tipp vor einem Jahr drauf gekommen, das Waschpulver direkt in die Maschine zu tun, und zwar unten rein, so daß es sich gleich mit dem Wasser vermischt. Erstmal nur als Versuch, weil ich es satt hatte, nicht nur die Schublade, sondern auch den Schacht zu reinigen. Wir haben nämlich sehr hartes Wasser, und beide Teile waren schwer zu reinigen und sofort wieder voll Knies und Knaas. Da konnte ich mich ranhalten.

Ich bin von der Idee total überzeugt. Das Waschpulver löst sich auf und wäscht gut. Keine Rückstände, keine Probleme. Einen Unterschied zwischen "einfach reinstreuen" und Waschkugel konnte ich nicht beobachten und verzichte darum auf letzteren.

Die Waschmittelschublade lasse ich nachts immer offen, und von Zeit zu Zeit nehme ich sie auch raus und jage sie durch die Spülmaschine, aber bis auf ein paar Wasserspuren ist sie sauber.

Statt Weichspüler benutze ich Zitronensäure (ist angeblich für die Gummileitungen besser als Essig), hat sich ebenfalls total bewährt. Nur für Bettwäsche benutze ich ein kleines bißchen Weichspüler, aber immer Zitronensäure dabei.

Einmal die Woche mache ich einen Waschgang mit 2 Spülmaschinen-Tabs auf 95 Grad. Ich reinige das Bullauge mit Zitronensäure-Lösung oder Essig. Die Maschine ist immer offen, wenn sie nicht benutzt wird, neben einem meist offenen Fenster.

Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit müffelnder Wäsche, verschleimter Waschmittelschublade oder schimmelbesetztem Schacht.
#96 petrakannchen
26.6.14, 12:57
Hallo,
bin sehr dankbar für diesen Tipp und habe gleich auch noch eine Erklärung bekommen,wieso sich mein Waschpulver nicht richtig auflöst.Ich hatte auch schon überlegt ob der Wasserdruck zu gering ist.Werde es gleich beim nächsten Waschen ausprobieren.
#97
30.6.14, 19:31
bei mir ist zb die "Wasserweiche" defekt, das ist das Bauteil, dass dafür sorgt, dass das Wasser in die verschiedenen Einspülkammern eingespült wird. Bei mir ist sie defekt und dadurch wird das Wasser nur noch in die Weichspülkammer eingespült, während die Hauptkammer für Waschmittel nur ein paar Tropfen abbekommt. Waschen kann ich trotzdem, aber eben kein Waschmittel mehr einspülen.

Die Wasserweiche ist oftmals auch nur verkalkt und im Internet gibt es you-tube Videos mit Anleitungen, wie man sie ausbauen und entkalken kann. Ist eigentlich nicht schwer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen