Weihnachtliche Bowle

Fertig in 

Da ich es für mich als schwierig empfunden habe, Freunde und Familie unter einem Hut zu bringen (Heiligabend verbringen mein Freund und ich alleine bei einem tollem Essen, die beiden Weihnachtstage gehen für die Familie drauf oder ich muss im schlimmsten Fall über die Feiertage arbeiten), habe ich mir vor einigen Jahren Folgendes überlegt und etabliert:

Ein Bowle-Trinken mit den lieben Freunden am 24.12.

Vormittags kommen alle zu uns und wir verbringen einige Stunden zusammen, bevor sich jeder auf macht, um bei den Familien oder sonst wo zu sein. Zu diesem Anlass gibt es dann immer zweierlei Bowle. Eine Variante davon möchte ich euch nun verraten.

Video-Empfehlung:

Zutaten

  • 1 L Wodka
  • 1 - 1,5 L naturtrüben Apfelsaft
  • 1 große Dose Äpfel
  • 1 Flasche Asti
  • Zimt
  • 1 große Packung Vanilleeis (1500 ml)

Zubereitung

  1. Die Äpfel aus der Dose holen, etwas kleiner schneiden und in die Bowle-Schüssel geben.
  2. Wodka sowie 1 Liter Apfelsaft hinzufügen. Zimt nach Geschmack hinzufügen und verrühren.
  3. Vanilleeis mit einem Löffel "stückchenweise" oben aufgeben (bei mir bleibt immer noch ein Rest in der Packung) und anschmelzen lassen.
  4. Dann die Flasche Sekt übergießen (vorsicht! Schäumt stark auf) und nochmals durchrühren.
  5. Wenn zu wenig Zimt drin ist, welchen nachgeben.
  6. Wem die Bowle dann zu stark ist, kann auch noch weiteren Apfelsaft hinzugeben.

Die Äpfel können, wenn gewünscht, natürlich auch über Nacht im Wodka eingelegt werden.

Das Ganze schmeckt auch super, wenn man zu den Äpfeln auch noch frische, weiche Birnen verwendet.

Viel Spaß beim Ausprobieren in geselliger Runde und eine tolle Weihnachtszeit für euch!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Sehr leckere Maibowle mit Erdbeeren
Nächstes Rezept
"Kalte Ente" Bowle
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,7 von 5 Sternen,
35 Kommentare

Super! Ich musste die Zutatenliste nicht zu Ende lesen, um zu wissen: Du kannst mich dieses Jahr einplanen :-P
Das hört sich super lecker an und ich werde es bestimmt ausprobieren. Allerdings würde ich das meinen Leuten nicht unbedingt vormittags anbieten.
Alkohol am Heiligabend schom am Vormittag finde ich persönlich nun nicht so gut. Aber es gibt ja sicher noch andere Gelegenheiten wo man dieses leckere Getränk anbieten kann.
Oh, da wird's das Zumselchen aber von der Piste fegen... So geht der Heilige Morgen direkt in die Stille Nacht über, also nicht wundern, wenn's Kind in der Krippe etwas merkwürdig ausschaut, lallt und schnarcht, vielleicht liegt ja das Zumselchen drin. ;-)

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!