Weihnachtskaktus
4

Weihnachtskaktus pflegen und vermehren

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So pflegt und vermehrt man Weihnachtskakteen und lässt sie jährlich blühen.

Viele kaufen sich jedes Jahr aufs neue Weihnachtskaktusse, weil sie vielleicht im nächsten Jahr nicht mehr anfangen zu blühen, oder weil sie vielleicht nicht wissen, wie einfach es ist, einen zu vermehren. 

Meine Schwester fragte mich vor einigen Tagen wie ich es hinkriege, dass meine Weihnachtskakteen wirklich jedes Jahr super toll blühen, denn sie hat immer nur Pech und wollte sich schon wieder einen neuen kaufen. Ein Jahr blüht er etwas, das andere wieder nicht. Ich meinte nur, du musst dir nicht gleich einen neuen kaufen gehen und dann zeigte ich ihr wie man einen Ableger abtrennt. Dazu muss man sich wie auf Bild 3 zu sehen ist, ein Stück von unten, das schon seitlich rausgewachsen ist, abschneiden und nicht wie man es meist bei anderen Ableger macht, erst in Wasser einlegen bis er wurzelt, sondern man trocknet die Schnittfläche ca 2-3 Std. aus und setzt den Ableger sofort in Erde ein. Am besten man setzt 3-4 Ableger in einigen cm Abständen nebeneinander ein, so bekommt man später gleich einen großen Kaktus. Man sollte auch etwas von der Erde des Mutterkaktuses darunter mischen. Einer meiner Kakteen ist jetzt schon 10 Jahre alt und blüht wirklich jedes Jahr in voller Pracht. 

Ich pflege den Kaktus wie folgt

  • Ich stelle ihn an einen hellen Fensterplatz, im Sommer an heißen Tagen allerdings stelle ich ihn an einen anderen hellen Platz nahe am Fenster, da diese Kakteen keine direkte Sonne vetragen 
  • Anders wie die meisten Kakteen, brauchen sie mehr Wasser, deshalb gieße ich ca. alle 4 Tage nur etwas nach. Allerdings sollte man am besten zwischen Oktober und Dezember weniger als sonst geben.
  • Wenn jemand einen Topf mit Unterteller hat, der sollte sehen, ob sich dort Wasser ansammelt, denn das Darinstehen wäre nicht gut und die Wurzeln würden anfangen zu faulen. Gleich abgießen und einige Tage austrocknen lassen.
  • Wenn man einen Garten hat, kann man ihn durchaus an warmen Tagen in den Schatten nach draußen stellen.
  • Wenn ich nicht weiß, ob mein Kaktus neues Wasser benötigt, drücke ich meinen Zeigefinger einige cm tief in die Erde und sehe dann, ob die Erde schon trocken ist oder eben noch etwas feucht. 
  • Einmal alle 6-7 Wochen stelle ich den kompletten Topf unter die Dusche und brause ihn überall gut ab. 
  • 1 mal im Jahr reicht eine Düngung vollkommen aus, nur das mache ich nicht mehr ab September bis sie dann anfangen zu blühen. Nach der Blühphase kann man wieder düngen.
  • Was man auch nicht machen sollte ist, den Topf alle paar Wochen an einen anderen Platz umzustellen. Die Weihnachtskakteen mögen keine häufigen Umzüge, am besten immer auf dem selben Platz stehen lassen. Das habe ich einmal gemacht und er hat nicht geblüht.

Wenn man es so macht, dann kann man sich jedes Jahr über neue schöne Blüten freuen und braucht sich auch dank der Ableger keine neuen mehr kaufen. ich hoffe ich konnte euch einige Tipps geben und wünsche euren Weihnachtskakteen viel schöne Blüten.

Von
Eingestellt am
Themen: Kakteen

19 Kommentare


1
#1
27.11.15, 19:24
Ich habe auch einen Weihnachtskaktus (Mehrzahl Kakteen),ich gieße ihn regelmäßig,er steht hell und kühl und er blüht zu Ostern und zu Weihnachten. Dünger verwebnde ich nicht.
2
#2 superomi
27.11.15, 21:43
Danke für die genaue Pflegebeschreibung ich werde mir gleich morgen einen hoffentlich letzten Weihnachtskaktus kaufen und nach Deiner Methode behandeln. Eine Frage habe ich noch . Welche Temperatur mag er am liebsten Sommer/Winter. Danke schon mal für die Antwort und einen schönen ersten Advent
2
#3
27.11.15, 22:00
Weihnachtskaktus erinnert mich an meine Jugend: Meine Mutter liebte sie. Wenn mir einer über den Weg läuft, werde ich auch mal wieder einen kaufen. Weiße finde ich besonders schön, ich kenne sie nur in rot, bin aber kein Maßstab, das ich gerade mal eine Yuccapalme von einem Alpenveilchen unterscheiden kann (Yucca ist größer!!! ;o))

Deine Beschreibung ist ausführlich und gut beschrieben.
3
#4
27.11.15, 22:09
Ich stelle die Ableger in's Wasser. Wenn sie Wurzeln haben werden sie eingepflanzt. So vermehre ich die Kakteen schon immer. :)
Unter die Dusche kommen sie auch ab und zu.
2
#5
27.11.15, 22:52
Mit deinen super Tipps ,kann aber jeder einen Weihnachtskaktus halten und pflegen .
Ich danke dir für diesen ausfürlichen Kommentar über den Weihnachtskaktus .
Diese ausfürliche Pflege Anleitungist fünf Sterne wert.
Ich wünsche dir ein schönes 1. Adventwochenende .
#6
28.11.15, 14:08
Ich mache es mit meinem Kaktus ähnlich, allerdings steht meiner in Seramis, das ich regelmäßig im Frühjahr austausche. Er steht jetzt gut 6 Jahre an der gleichen Stelle und blüht auch jetzt wieder wunderschön.
#7
28.11.15, 18:24
@cinderella43:

Muss er immer an der gleichen Stelle stehen, damit er blüht?

Dann ist er nichts für mich, denn ich dekoriere alle 4 Wochen um.........
#8
29.11.15, 11:23
meine Weihnachtskakteen kommen im Frühjahr mit den anderen Zimmerpflanzen raus und im Herbst ziehen sie wieder ins Haus zurück und blühen jedes Jahr
1
#9
29.11.15, 13:01
Wir haben zwei Weihnachtskakteen und die werden nur regelmäßig gegossen und sonst nichts. Sie blühen jedes Jahr zwei mal so um Ostern rum und kurz vor Weihnachten. Man sieht also das ganze Gedöns braucht es nicht. Schönen ersten Advent.
#10
29.11.15, 14:53
Das sehe ich ähnlich,bei mir gibt es die Reste vom Mineralwasser,das Kochwasser vom Frühstücksei und gelegentlich etwas Aquariumwasser -sie wachsen und blühen alle.
2
#11
30.11.15, 09:43
Es gibt zwei Arten von "Weihnachtskaktus".
Die eine Art hat abgerundete Glieder, die andere zipfelige.

Das Blühen hängt mit der Tageslänge zusammen. Kurztagspflanzen (der abgerundete) blüht zu Weihnachten, Langtagspflanzen (der zipfelige) zu Ostern.

Gärtner verdunkeln, bzw. beleuchten ihre Zöglinge, wenn sie die zu andern Blühzeiten aktivieren wollen.

Ich habe von meiner alten Tante einen Weihnachtskaktus von 1882 !!! geerbt. Den hatte ihre Mutter zur Hochzeit bekommen.
Riesig groß ... Leider ist er nun von innen her ausgetrocknet (sie hatte ihn im Treppenhaus vergessen ....). So hab ich das, was noch am Leben war, neu eingetopft und meine andern "Erbstücke" (alle Arten und Farben) dazu in einen großen Topf in Seramis. (braucht nicht ausgetauscht zu werden und man bekommt keine Trauermücken wie wenn er in Erde stünde. Diese winzigen schwarzen Mückchen sind keine Obstfliegen, sondern die legen die Eier ins Erdreich und die Maden fressen faule Wurzeln).

Alles steht nun in einem Ständer am hellen Fenster und wird jede Woche 1 mal um 90 Grad gedreht, damit er nicht nur in 1 Richtung wächst.

Im Moment blüht ein weißer Kaktus, die andern haben Knospen.
1 mal im Jahr bekommt er Kakteendünger.
1
#12
30.11.15, 15:14
Liebe Glucke 1980,
ich weiß nicht, wie man Sterne vergibt, aber von mir würdest du 10 bekommen! Deine Beschreibung ist klar und nachvollziehbar!

Nach deiner Anleitung werde ich versuchen, meinen Kaktus (4 Jahre alt und er blüht nur sporadisch) wieder auf die Beine oder Wurzeln? zu bekommen.

Danke und liebe Grüße
Evi
#13
1.12.15, 16:22
Eine sehr gute Anleitung!

Danke auch an @Wattebällchen: Jetzt weiss ich welche Pflanzen wann blühen!
1
#14
2.12.15, 14:49
Danke und nochmals danke für diesen Tipp!
Ich habe einen Stern der blüht nur ab und zu etwas, ist schon ziemlich älter,
also zum Entfernen zu schade und zum Behalten nicht viel wert.

Darum bin ich so froh über deinen Tipp, den ich gleich ausprobieren werde und dann berichten will, ob mir das Wunder auch gelungen ist.
Ich hoffe es!

Danke und liebe Grüße!
flamingo
#15
2.12.15, 14:51
@flamingo: Ich hoffe er wird wieder (Daumendrück) ;)

oder du entfernst dir davon einen kleinen Ableger, der wächst dann wieder frisch nach.
1
#16
2.12.15, 14:55
Ja hoffentlich!

Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit!
Ich würde dir auch 10 Daumen hoch schicken dafür!

flamingo
#17
2.12.15, 14:55
@flamingo: Danke!
1
#18 und sonst?
2.12.15, 14:58
ein toller Tipp und eine gute Erklärung!
Danke!
#19
1.12.16, 20:05
Unser Kaktus ( ich weiß nicht mehr ob rund oder zipflig) lebte bei uns über 15 Jahre und blühte fast ständig. Februar/März, dann wieder im August/September und weil es so schön war noch zu Weihnachten. Hin und wieder machte er einen Monat Pause um dann wieder loszu legen. Eines Tages begrub ich ihn,alt,mager,spillrig. R.I.P

Nächste Wo. kaufe ich einen neuen Kaktus!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen