Weihnachtskugeln aus Altpapier basteln

Weihnachtskugeln aus Papier basteln
5

Mit diesen nachhaltigen Baumkugeln lassen sich nicht nur alte Zeitschriften wiederverwerten, sondern in der Adventszeit auch Kinder gut beschäftigen.

Bald ist schon wieder Weihnachten. Draußen regnet und stürmt es sowieso, da ist dieses DIY für Weihnachtsbaumkugeln eine willkommene Idee für alle, die noch Selbstgebasteltes an den Baum hängen wollen oder ihre Kinder beschäftigen möchten.

Benötigtes Material

  • Zeitschriften
  • Klebestift und Leim
  • Holzspieß
  • Wattekugeln Ø 5 cm
  • Kronen von alten Baumkugeln
  • Schere

Weihnachtsbaumkugeln aus Altpapier basteln – so geht's

Um die Kugeln mit bunten Streifen aus Altpapier zu bekleben, sollte man zuerst möglichst farbige Seiten aus der Zeitschrift auswählen und heraustrennen. Je bunter, desto besser!

Schritt 1: Zeitschriftenpapier in schmale Streifen schneiden

Zuerst werden die aus einer Zeitschrift herausgetrennten Seiten mit einer Schere in ca. fünf Zentimeter breite Streifen geschnitten werden. Das Papier sollte nicht zu dick sein, sonst lässt es sich später nur schwer um die Wattekugel wickeln.

Schritt 2: Papierstreifen mit Holzspieß eng aufrollen

Mithilfe eines Holzspießes werden die Papierstreifen eng aufgerollt. Dabei an einer Ecke mit dem Aufrollen beginnen. Den Holzstab während des Rollens immer wieder ein Stück aus der fertig gerollten Seiten nach vorne ziehen und dann weiterwickeln.

Kreatives Handwerk: Papierstreifen werden für die selbstgebastelten Weihnachtskugeln aufgerollt.

Schritt 3: Gerollten Streifen auf die Kugel kleben

Dann werden die gerollten Streifen mit Leim auf der Wattekugel festgeklebt. Dabei am besten in der Mitte anfangen. Zum Kleben habe ich Leim verwendet, da das beim Basteln mit Kindern sicherer ist. Wer mag, kann auch eine Heißklebepistole verwenden. Die Wattekugeln aus Bastelläden haben meist an einer Seite ein kleines Loch. Dieses sollte nicht beklebt, sondern freigelassen werden, da dort die Krone zum Aufhängen der Kugel angebracht werden kann.

Aufgerollte Papierstreifen werden auf Wattekugeln geklebt und es entstehen bunte, individuelle Weihnachtskugeln.

Schritt 4: Kronen alter Baumkugeln befestigen

Jetzt mit der Spitze der Schere das Loch in der Wattekugel etwas vertiefen. Dann die Seitendrähte der Baumkugelkrone zusammendrücken, in das Loch einfügen und loslassen. Jetzt sitzt die Krone fest und kann noch etwas in Form gebracht werden.

Kreative Vollendung: Ein dekoratives Band für die Aufhängung rundet die selbstgemachte Papier-Weihnachtskugel perfekt ab.

Zum Schluss noch ein dekoratives Band zum Aufhängen einziehen.

Nachhaltige Weihnachtsfreude: DIY-Weihnachtskugel aus Altpapier für umweltbewusste Festtagsdekoration.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Weihnachtssterne aus gratis CDs
Nächster Tipp
Winterliches Arrangement mit Christrosen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!