Weinkaraffen reinigen mit Topfkratzer

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weinkaraffen lassen sich recht einfach reinigen, ohne dass man diese teuren Stahlkügelchen kaufen muss. Man nimmt einfach einen Metall-Topfkratzer - möglichst einen, der schon ein bisschen ausgeleiert ist - und baut dafür aus einem dieser billigen Metallkleiderbügel von der Reinigung einen Stiel. Damit lassen sich Weinkaraffen prima wieder sauber kriegen - insbesondere der Grind innen geht ab.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
16.11.07, 08:12
Damit verkrazt Du aber alles und die Karaffe wird noch schneller schmutzig! Ich fülle immer direkt nach Benutzung Wasser rein und lass es so stehen bis ich das nächste mal spüle... dann kann sich erst garnichts da festsetzen!
#2
16.11.07, 09:08
Mit einer Mischung aus warmen Wasser und Backpulver (etwas einwirken lassen )und danach klar spülen bekommt man sie auch gut und problemlos sauber.
#3 Tamora
16.11.07, 09:15
zu 8.12 Uhr: Schon mal probiert oder ist das nur Deine Vorstellung, weil die bösen Dinger ja aus Metall sind?
Diese Topfkratzer verkratzen nämlich rein gar nix! Der Tipp ist klasse.
1
#4 Anke
16.11.07, 11:21
Ich frage mich gerade, wie man eine Karaffe benutzen muss, damit sich "Grind" absetzt. Bei mir reicht beim reinigen Wasser und Spüli, einmal schütteln und die araffe ist sauber...
#5 Valentine.
16.11.07, 12:57
Sollte sich bei mir mal irgendwann in irgendeinem Glasgefäß irgendwas absetzen: drei bis fünf Blätter Klopapier, natürlich rollenfrisch, hineingeben. Ein Spritzer Wasser dazu, Gefäß irgendwie verschließen / zuhalten, kräftig schütteln, mit klarem Wasser ausspülen- fertig.
#6 08:12
16.11.07, 13:20
@Tamora - nur weil Du die Kratzer nicht siehst heißt es nicht das die nicht da sind! Das mag vielleicht bei 5mal ausprobieren noch keine Wirkung zeigen aber wenn Du das regelmäßig machst wirst Du es schon merken! Und man muss nicht alles selbst ausprobieren - nachdenken reicht manchmal! Also: garnicht erst eintrocknen lassen dann setzt sich da erst garnichts fest ;-)
#7
16.11.07, 20:02
"So ist Stahlwolle z.B. deutlich weicher als Glas, d.h. Glas kann nicht zerkratzt werden, wohl aber gereinigt. Die Glasindustrie macht sich diesen Effekt zunutze und setzt Stahlwolle zur Endreinigung von Glasscheiben ein." Quelle: Wikipedia - Stahlwolle
#8 Sandra D.
16.11.07, 20:09
Ich bin in der Glasherstellung tätig und veredle dieses. Diese Metallspiralenputzdinger KÖNNEN das Glas sehr wohl verkratzen. Bei Wasserflecken z.B. benutzen wir ganz feine Stahlwolle und hauchen damit ganz leicht übers Glas. Außerdem nehmen wir Mikrofasertücher zum polieren. Grundsätzlich gilt, je rauher das Material um so leichter gibt es Kratzer ( Zucker auf Glaskeramikfeld gibt auch Kratzer).
Hartnäckige Flecken gleich im Vorfeld vermeiden und Karaffen nach Gebrauch einweichen. Sollte Schmutz schon drin sein, eine Gebissreinigertablette mit Wasser darin auflösen oder Essigessenz verdünnen.
#9 Ich
17.11.07, 01:44
Ich würde das mit warmen wasser und einer tablette gebissreiniger machen, klappt super auch im WC.
#10 wollmaus
17.11.07, 18:43
Essigwasser ist am einfachsten!!
1
#11 hobby-maxe
17.11.07, 20:18
ich zerschlage die karaffe und kann dann die scherben in die spülmaschine legen. danach, erst wenn alles gut getrocknet ist, nehme ich sekundenkleber und fertig ist die puzzle-karaffe :-D
#12
18.11.07, 12:11
Haha :(
#13 Christa Schlüter
18.11.07, 14:46
Wenn bei mir ein Glas oder ähnliches nicht mehr so ganz klar sind, nehme ich 1 Corega-Tap - fülle mit warmem Wasser auf - lasse es längere Zeit stehen und alles ist wieder im Lot. Einfach genial.
#14 gabi
18.11.07, 16:49
altes Hausmittel: Kartoffelschalen klein schneiden und mit Wasser in das Gefäß füllen, verschließen und gut schütteln. Meine Mutter hat damit das Fläschchen mit Weihwasser immer wieder von Rückständen gereinigt ...
#15 geistreich!
18.11.07, 19:26
mit Weihwasser? :-) das is ja die neuste idee
#16
26.12.07, 23:33
Wenn man die Stahlkügelchen einmal gekauft hat, halten sie ein ganzes Leben lang. Nichts reinigt derart den Dekanter so sauber und schonungsvoll wie diese kleinen Dinger. Wer kein Geld für diese Einmalinvestition ausgeben will, kann nicht rechnen. Mich würde interssieren, was diese Leute für Weine trinken.
Rico

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen