Weiße Schokolade-Waffeln mit Honig-Buttercreme

Mit Waffelblättern (gibt es z.B. in türkischen Lebensmittelläden) lassen sich diese leckeren Waffeln mit Honig-Buttercreme zaubern!
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Vor kurzem hatte ich ein leckeres Rezept für Kokoskuppeln gefunden und dadurch wurde meine Fantasie angeregt: Nie zuvor hatte ich etwas mit Waffelblättern gemacht. Das wird sich künftig ändern.

Diese Waffelblätter bekommt man am günstigsten in z.B. türkischen Lebensmittelläden, aber auch auf Internetplattformen. Ich hatte mir gleich zwei Pakete gekauft mit je 10 ca. DIN A4-großen Waffelblättern.

Aus 6-7 Blättern hatte ich eine ordentliche Menge an Kokoskuppeln gebastelt und wollte nun die angefangene Packung verbrauchen. Die Idee ist  die Blätter mit einer Honig-Butter-Creme zu füllen und mit weißer Schokolade zu überziehen.

Zutaten

  • 4 Waffelblätter ca. DIN A4 Größe (sollten ungefüllte Waffelblätter sein)
  • 250 g Puderzucker
  • 100 g weiche Butter
  • 2 EL Honig
  • 200 g weiße Blockschokolade
  • 1 TL Kokosöl
  • 20 g dunkle Schokoladen-Kuchenglasur

Zubereitung

Zuerst habe ich mit einem Schnapsglas Waffelkreise aus den Waffelblättern ausgestochen. Die Ausstechreste könnt ihr aufbewahren (einfrieren) für z.B. Cake Pops. Ich habe je Waffel drei Waffelkreise gemacht.

Nun die Honig-Butter-Creme für die Füllung: Hier gebt ihr in eine Schüssel den Puderzucker, die weiche Butter und den Honig. Das Ganze gut zu einer geschmeidigen Creme verrühren. Mit der Creme füllt ihr dann die Waffeln, indem ihr bei der ersten Waffel etwas von der Creme auf den Boden gebt und diesen dann auf den zweiten Waffelboden drückt. Das wird nun wiederholt und der dritte Waffelboden aufgenommen. Die Waffelstapel kommen nun für ca. 6 Stunden in den , so kann die Honig-Butter-Creme fest werden.

Die Blockschokolade hat bei mir leider nicht so gut funktioniert wie ich das bei meinen Schokoladeglasuren gewohnt bin. Eventuell ist es da besser ohne das Kokosöl? Ich weiß es leider nicht. Es wurde einfach nicht fest. Erst als ich es zum fest werden auch wieder in den Kühlschrank (nochmal mindestens 6 Stunden) gestellt habe, war die weiße Schokolade dann über Nacht fest geworden.

Jetzt habe ich für die Optik (und weil ich noch einen kleinen Rest dunkle Schokoladenglasur übrig hatte) nochmal dunkle Glasur erhitzt (flüssig gemacht) und mit einem Löffel über die Waffeln gespritzt als Dekor.

Ich bin vom Ergebnis begeistert... mir schmecken die Waffeln super gut.

Leider weiß ich nicht zuverlässig, wie lange man solch eine Buttercremefüllung halten kann. Ich habe die Waffeln deshalb in einer Dose im Kühlschrank gelagert und denke ich werde sie innerhalb von zwei Wochen verzehren und verschenken.

Lasst euch nicht abschrecken von der langen Arbeitszeit, denn da sind ja die mindestens 2 x 6 Stunden Kühlung dabei. In der Zeit könnt ihr ja viele andere Dinge tun.

Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Kostenloser Newsletter