Wellness-Oasen in den "Alltag" einbauen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder von uns kennt es, die Tage und Wochen rennen dahin, man hetzt von Terminen zu Terminen, zuhause wartet Familie und Haushalt, Heim und Garten. Da ist immer eine Menge zu tun, ganz besonders wenn auch noch kleine Kinder im Haus sind.

Ich habe es mir angewöhnt, bzw. versuche ich es :-) , mir in dem fiesen Alltag kleine Oasen einzubauen.

So weiß ich zum Beispiel, das Wäsche machen im Waschkeller ansteht, also Gesichtsmaske drauf, Hörbuch auf dem Ipod angeschaltet und los gehts... So mache ich Wäsche und nebenbei doch noch was für mich...

Oder Büroarbeiten / Rg bezahlen etc. steht an.. Warum nicht ein angenehmes Fussbad dabei nehmen - klappt natürlich nur, wenn man weiß, dass man nicht aufstehen muss...

Mein Mann verbindet Rasenmähen ebenfalls mit Ipod - Hörbuch hören, das Spektrum von Fachbüchern über Krimis oder Romane ist da ja wirklich riesig...

Es geht um das Gefühl im fiesen Alltag doch etwas für sich selber getan zu haben... das tut wirklich gut... und wenn es die heiße Schokolade mit Sahne zwischendurch ist, die man nicht jeden Tag trinkt, aber eben genau an so einem "heuteistallesschiefgelaufentag" braucht...

Ich bin sehr gespannt, wie ihr euch an manchen Tagen durch den Alltag rettet.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
12.3.12, 08:19
Ich mache es genauso wie Sie: Bei Arbeiten, die länger dauern, ebenso beim Walken höre ich mit meinem Mp3-Player Psychotriller vom Feinsten. Da geht das Arbeiten viel besser und es macht einfach Spaß!
Bei Audible, einem Hörbuchanbieter, gibt es immer wieder kostenlose Hörbücher.
Ich hoffe, das durfte ich jetzt sagen.
1
#2
12.3.12, 08:28
+seufz+ ja ... ich versuch schon ewig wellness in meinen so stressigen alltag zu bekommen ... manchmal klappts mehr, manchmal weniger ... es kommt ja auch darauf an, wer was unter wellness versteht.
ich zb gehe vor allem in den wintermonaten in ein schönes heißes schaumbad mit meiner lieblingszeitschrift... ab und dann auch mal ein paar kleine kerzen dazu, allein das licht wirkt schon wunder :)
oder ich liebe es zu lesen, dann bau ich mir im bett aus allen pölstern etc eine kuschelige 'oase' und lies mein buch bis mir die augen zufallen ...
in der frühling-sommer-übergangszeit (wenns noch nicht zu heiß ist) wiederum sitz ich dann abends nach der arbeit einfach gern mit einem leckeren getränk in der sonne und genieß die wärmer-werdende zeit ... :)

in wahrheit gibts eh hunderte kleine dinge die man machen kann, und wenn man nur 'extrem-couching' betreibt, mit chips, schokolade und den film den man schon ewig sehen will ... mir fallen da noch zig möglichkeiten ein :)))

have fun ihr lieben beim wellnessen
11
#3
12.3.12, 08:51
Klar, beim Walken Musik oder Hörbuch hören ist schön. Aber ich musste schmunzeln, als ich den Tipp von Mrs. Monk gelesen habe. Ich mach auch vieles auf einmal, aber Wellness ist das für mich nicht wirklich. Nur Mittel zum Zweck, wenn ich eine Gesichtsmaske auflege, dass ich etwas frischer Aussehe, weil ich sonst die Kurve nicht kriege. Von daher ja OK der Tipp :-) Aber ich finde, man sollte sich, wenn auch nur kurz, am Tag mal 10 Minuten freischaufeln und einfach mal durchatmen, ohne mehrere Sachen gleichzeitig machen zu müssen.
9
#4
12.3.12, 09:57
Meine Tochter hört auch immer beim Abwaschen Hörbücher. Schade finde ich es aber eigentlich, wenn man seinen Alltag, seine Arbeit, als "fies" empfindet.
Wir nehmen es als gegeben hin, dass Arbeit unangenehm sein muss. Muss sie das?
Meine Hausarbeit mache ich, nicht immer, aber oft, mit Freude, ich freue mich daran, wenn meine Gläser wieder glänzend im Regal stehen, ich hänge meine Kleidungsstücke, die ich alle mit Liebe ausgesucht und teuer bezahlt habe schön ordentlich über die Wäscheleine und falte sie liebevoll zusammen wenn sie trocken sind.
Auch den Umgang mit seinen Kindern sollte man doch eher genießen, statt ihn wie eine lästige Pflicht abzuhaken, wie schnell geht es, dann sind sie aus dem Haus und man wünscht sich die Zeit zurück, als sie noch klein waren.
Ih fände es eigentlich besser, alle Dinge achtsam und mit Freude zu tun, anstatt nebenbei etwas anderes zu tun um sich abzulenken.
1
#5
12.3.12, 10:32
@sunnysonnenschein17

du hast natürlich vollkommen recht, dass man sich noch besser erholen kann, wenn man sich nur auf die erholung als solches konzentrieren kann und darf, ein königreich für einen saunamittag mit meinem mann, alleine ohne kids *träum*

dafür natürlich daumen hoch :)
aber manchmal erlaubt mir mein alltag baby nicht mal das, da ist man froh, wenn man mal fünf minuten ruhe auf dem stillen örtchen hätte... :)

und so bin ich dann ganz froh, zu einem kompromiss wie haushalt und ein bisschen wellness zu kommen...
1
#6 Rumpumpel
12.3.12, 11:26
Ich gönne mir den Luxus, wenn ich mal einen Termin in der Stadt habe, nicht Auto zu fahren, sondern Bus oder Bahn. Dann nehm ich mir ein Buch mit und kann dabei wunderbar abschalten.
Bei der Arbeit am Schreibtisch versuche ich regelmäßig mal aufzustehen und Reck und Streck-Übungen zu machen, um nicht ganz zu verspannen.
Und Abends gönn ich mir manchmal ein Fußbad vorm Fernseher, das ist eine herrliche Alternative, wenn ich mal nicht vorm Fernseher bügeln muss.

Morgens mache ich so 4-5 Mal wöchentlich Rückengymnastik, das ist auch ein guter Start in den Tag, der mir gut tut - das mach ich aber ganz konzentriert, ohne nebenbei was anderes zu machen.

Doch, Mrs Monk, es ist wirklich wichtig auch im Alltag mal ein wenig an sich selbst zu denken! Daumen hoch für alle, die dies schaffen, Euer Körper wird es Euch mit der Zeit danken!
#7 Mikro
12.3.12, 11:27
Hoerbuecher hoeren etc. auf iPod beim Fensterputzen mache ich. Ihr muesst aber schon einen sehr leisen Rasemaeher haben, wenn Dein Mann dabei Hoerbuecher hoeren kann. Na ja, vielleicht ist unser Rasenmaeher nur extrem laut.
#8 kreativesMaidle
12.3.12, 13:22
Ich mach das auch so, während des Bügelns oder anderen geistlosen Tätigkeiten ein Hörbuch ...
Aber bin auch echt im Vorteil mit einer eigenen Sauna.. die auch dann noch "geöffnet " hat, wenn alle anderen öffentlichen Saunrn bereits geschlossen haben. ist wichtig.. wegen eigener extrem langer Arbeitszeit..
Und dann wird nix gearbeitet: keine mails zwischen den Saunagängen erledigen etc. Aber was schönes lesen, die Gesichtspackung, Schlafen oder vielleicht ein Piccolo zum Krönen eines langen und erfolgreichen Arbeitstages..
Und 1 -2 mal die Woche Sauna ist drin !!
.....Hab aber auch schon lange keine Kinder mehr zu Haus ! :o)
#9
12.3.12, 13:32
@mrs_monk: was? rasenmähen? geiiil! also wenn er mal das Unkrautzupfen gelernt hat, dann kauf ich mir auch so einen...grins...
#10
12.3.12, 13:40
meiner kann noch viel mehr... :P ist dann aber schon die ipod plus variante nennt sich I man... hab ich vor vielen jahren geheiratet.. der kann so einiges ;)

auch eine art von wellness, der ehemann übernimmt ein paar pflichten und ehefrau gönnt sich eine auszeit :)(
1
#11
12.3.12, 15:00
@mrs_monk: Mit Baby ist das klar. Keine Zeit und wenn die lieben Kleinen mal schlafen, dann schnell noch den Haushalt erledigen. Ich war da auch nicht anders. Von daher musste ich ja schmunzeln bei dem Tipp. Trotzdem vielleicht einmal die Woche an sich denken, wenn auch nur kurz. Mann, Freundin, Oma etc. einspannen und sei es nur für 15 Minuten, die mit Kinderwagen um den Block schicken und die Maske in Ruhe genießen :-)
Aber das Gute an den Kleinen ist ja, sie werden größer und man bekommt wieder etwas mehr Freiraum. Also, einen schönen entspannten Tag, den frischgebackenen Mamis
#12
12.3.12, 16:32
@sunnysonnschein17: Hilfe, meine ist drei und ich kann immer noch nicht ausspannen! Wann fängt denn das an...?? ;-)LGR
#13
12.3.12, 17:07
@Rovo1: Das hast du mit deiner Erziehung ein bisschen selbst in der Hand. Aber ein paar Jahre dauert es wohl noch! Umso schöner ist es dann wenn man das erste Mal merkt, dass Kind richtig nützlich geworden ist! ;-))
2
#14
12.3.12, 17:09
Super Tipp. Versuche ich auch immer. I-Pod ist ganz oben und fast immer dabei. Oder Haarkur einwirken lassen, während ich das Bad putze. Nägellackieren abends beim Fernsehen. Gartenarbeit im Bikinioberteil zum Bräunen - ganz im Bikini klappt bei mir nicht. Gibt Schrammen.

Ganz schlimm war die Zeit als die Große noch ne Kleine war und echt mal eine halbe Stunde allein reiner Luxus. So süß die Babys auch sind, die Mamas haben es nicht leicht in der Zeit.
Nur: es geht so schnell vorbei *nostalgie*
Ich wünsche den frischen Mamas auch alles Liebe und etwas Zeit für sich, dann kann man die Kleinen auch viel besser genießen.
#15
12.3.12, 17:21
@Rovo1: richtig ausspannen, klappt wahrscheinlich erst, wenn die "Kleinen" ausgezogen sind *lach*. Ich hatte bei meinen Kommentaren mehr so an die kleinen Auszeiten gedacht.
1
#16
12.3.12, 20:18
das mit dem Hörbuch klappt bei mir leider nicht so gut.
Ich brauch echt was Ruhe zum Hören, aber auch zum Lesen, sonst muss ich immer wieder beim selben Absatz anfangen.

Aber die kleinen Oasen zwischendurch, die gönn ich mir.

Allerdings an anderen Orten und ganz bewusst:

Wenn ich an der A..ikasse stehe in ner Schlange, dann Beine hüftbreit hinstellen, Hintern zusammenkneifen und Kniee nur so superleicht gebeugt, dass dein Hintermann nicht denkt, du machst gleich in die Hos und dann einfach eine Minute mal dem Rücken was Gutes tun!

Was ich auch immer feststelle:
Steh ich an der Ampel," lass ich mal mein Gesicht los", hört sich doof an, aber wie oft ist man in Gedanken schon zu Hause beim Fensterputz oder beim Kochen...und dann diese blöde steile Falte zwischen den Augen, immer dann, wenn man angespannt ist, mal einfach loslassen.

Ansonsten geniesse ich schon jeden Augenblick, auch wenn ich Putzen muss, aber wenn ich dabei "ALLEINE" bin, ohne "Mama kannste mal"...oder "haste nich gesehen", das ist für mich schon ein kleiner Luxus....;-)

Die Kunst ist es ja, das Beste aus Allem rauszuholen und an Kleinigkeiten zu gesunden....*mal-dumm-rum-philosophier" ;-)))))
-2
#17
12.3.12, 22:03
Hausarbeit gehört für mich schon seit jeher zu den geistlosesten Tätigkeiten überhaupt, ist aber leider ein notwendiges Übel. Leider habe ich es in Jahrzehnten nie geschafft mir einzureden, dass mir daran irgendwas auch nur entfernt Spaß macht! Ich schalte dabei einfach ab, träume mich weg, "philosophiere". Da meine Rückenprobleme stundenlanges, durchgehendes auf den Beinen sein sowieso nicht zulassen, setze ich mich zwischendurch auch immer mal wieder ein paar Minuten an den PC und spiele Majong. Zum Glück habe ich seit einigen Monaten jetzt einen "rüstigen Rentner" zu Hause, der mich tatkräftig unterstützt, lach.
4
#18 Muttilein11
13.3.12, 07:46
Also ich habe meine Männer erzogen, dass ich einmal die Woche für ein paar Stunden Auszeit habe. Ich gehe dann gerne abends in die Badewanne, tue mir ein gut duftendes Bademittel/Öl hinein, gönne mir einen alkoholfreien Cocktail, mache Kerzen an und was nicht fehlen darf. meine Unterwasserbeleuchtung! Die wechselt die Farben.. Dann noch Musik und ich kann dann gut entspannen,meinen Gedanken nach gehen, träumen oder oder oder... Die Männer haben in der Zeit Badezimmerverbot! Das klappt sehr gut (auch wenn es ein wenig Erziehungsarbeit im Vorfeld gekostet hat: Mama kann ich eben auf die Toilette,Mama kann ich mir was zu Naschen nehmen, Mama ich habe nun Hunger, Schatz, wie geht das mit der Flasche.....).Nun klappt es...
Nach dem Baden gehe ich dann ins Bett,lese und habe bis zum Morgen frei!!!
Wir schaffen es mittlerweile tatsächlich fast immer, dass es einmal die Woche klappt, wenn auch nicht immer, aber das ist nicht so schlimm, die nächste Auszeit kommt bestimmt...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen