Weltbeste Kürbissuppe

Kürbissuppe

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Kürbissuppe nach Pipelette-Art

Zutaten

  • 1 kg Kürbis
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chilischoten (nur wer's gern schaaaarf mag!)
  • 2 TL gehackter Koriander (möglichst frisch)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Knoblauchsehe
  • 1/2 "Daumen" Ingwer
  • 2 EL Butterschmalz (besser, aber alternativ auch Pflanzenöl)
  • Zum Abschmecken: Salz, Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Alles schälen und würfeln. Grob reicht bei Zwiebel und Knoblauch. Den Ingwer am besten reiben oder durch eine Presse geben, da er beim Kochen nicht weich wird und sich auch schlecht pürieren lässt.
  2. In einem großen in 2 EL Butterschmalz (Menge erforderlich) die Zwiebel anbraten. Dann alle Gewürze inkl. Knoblauch dazugeben und mit anrösten. Dann Kartoffeln und Kürbis hinzugeben.
  3. Wenn alles ein bisschen angebraten ist, mit 1 L Gemüsebrühe begießen. Offen (wichtig!) kochen lassen, bis Kartoffeln und Kürbis weich sind (Probe: mit Kochlöffel an den Rand des Topfs drücken).
  4. Dann einen guten Teil der Brühe abschöpfen. Nun alles pürieren und Brühe bis zum gewünschten Flüssigkeitsgrad wieder hinzugeben. Das mag euch vielleicht aufwendig erscheinen, aber es gibt nichts schlimmeres als wenn es euch nachher zu flüssig oder zu wenig "kürbissig" ist!
  5. Zum Schluss mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Fertig ist eine gesunde und wohlschmeckende Suppe!

Ich füge bewusst keine Sahne hinzu, weil das zwar gut schmeckt, aber eine vermeidbare Fettquelle ist. Statt Koriander kann man im Notfall auch eine gefrorene 8-Kräutermischung nehmen.
 
PS: Das Foto zeigt die Suppe direkt vor dem Pürieren.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Themen Kürbis

4 Kommentare

Kostenloser Newsletter